Frage von Banane912, 240

Was ist daran schlimm wenn man mit mehreren Männern ins Bett geht?

Eheleute haben doch genau so oft Sex.

Antwort
von oma57, 91

Hallo Banane912 bevor ich Dir Antworte habe ich mir Deine Fragen mal angeschaut und es sind immer Die gleichen nur anderst fomuliert ???? Haben Dich die anderen Antworten nicht genügend befriedigt? Meine Antwort nun :Es ist garnicht schlimm wenn man mit mehreren Männern ins Bett geht ob hintereinander oder zusammen, solang man es aus beruflichen Gründen macht. Eheleute können den ganzen Tag 6 haben wenn es ihnen Spass macht  (sie sind verheiratet).Auch Du kannst soviel 6 haben wie Du willst und mit wem Du willst wenn Du es moralisch vertreten kannst 

Abgesehen von Deinem kaputten Ruf riskierst Du Krankheit selbst wenn Du mit Kondom verhütest , denn auch Dein Körper kann sich dagegen wehren und mit Krankheit reagieren aber wie gesagt kann.

Zudem spielt bei Frauen immer noch die Gefühle eine große Rolle und Geschlechtsverkehr ohne Gefühle ist fad denn eine Vertrauensbasis muß hergestellt werden, damit man sich richtig fallen lassen kann und das ganze genießen kann.Das ist bei Ehepaare nunmal gegeben bei Single nicht . Wer ein ständigen Partnerwechsel hat ist eigendlich auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit so das der 6 mit vielen Partnern eigendlich nur leere hinterläßt und man immer weiter sucht . Ganz abgesehen die Moral der Leute 

Kommentar von oma57 ,

Danke Dir auch ;)

Antwort
von Thather, 124

Das ist alleine Deine Entscheidung. Du solltest ein sexuell selbstbestimmtes Leben führen.

In manchen gesellschaftlichen Schichten wird der häufige Wechsel von Sexualpartnern aber als unanständig betrachtet. Dies gilt leider etwas mehr für Frauen, die dann als Sch**mpen bezeichnet werden, oder als leichtes Mädchen, wärend die Männer eher einen positiven Status bekommen.

Sorge nur gut für die Verhütung von Geschlechtskrankheiten ;-)

Antwort
von schelm1, 55

Je nach Größe und Umfang der Liegestatt könnte es zu Platzproblemen kommen.

Antwort
von PeterKremsner, 73

Es wird einfach Gesellschaftlich als schlimm angesehen, rein Objektiv betrachtet ist es das nicht.

Sofern man mit den Männern nicht ungeschützten Geschlechtsverkehr hat, ansonsten besteht ein relativ hohes Ansteckungsrisiko.

Antwort
von Huflattich, 30

Nicht die Häufigkeit des Sexes ist "schlimm" sondern der häufige Partnerwechsel der kann zu den unterschiedlichsten Geschlechtskrankheiten führen .

Selbst der Gebrauch eines Kondoms ist da nicht unbedingt "schützend" - natürlich vor den Geschlechtskrankheiten schon - jedoch nimmt auch deine Seele Schaden. 

Wirklich guter Sex ist eigentlich keine Sache von  "schneller Nummer" sondern der Ausdruck von intimen Zusammenseins eines Paares. 

Irgendwann fühlt man sich ganz schön benutzt - abgenutzt - gebraucht - schmutzig .....

Daher ist ja auch der "älteste Beruf der Welt" in der Gesellschaft nicht gern gesehen - gelitten .

Antwort
von silberwind58, 62

Ich finde es ja gar nicht schlimm,mach doch was Du willst und so oft und mit wem Du willst! 

Antwort
von AntwortMarkus, 103

Ja wenn ich mit meiner Frau Schlafraum ist das nur ein klitzekleiner Unterschied, als wenn ich ständig wechselnde Partner habe und die Geschlechtskrankheiten lustig verteilt werden.

Antwort
von Hooks, 61

Aber nur mit ihrem eigenen Partner, als Ausdruck ihrer Liebe zu ihm. Liebe und Veratnwortung drücken sich auch in der körperlichen Beziehung aus.

Man wird übrigens auf den ersten Partner geprägt, man vergißt ihn nie. Deshalb wäre es ratsam, erst in der Ehe damit anzufangen.

Kommentar von BellAnna89 ,

Aha. Ich hab sogar seinen Vornamen vergessen. Nur der Nachname, der bleibt hängen, der war nämlich Pitt. Klar, dass man einen solchen Nachnamen nicht vergisst, oder?

Kommentar von AntwortMarkus ,

So ganz hast du es nicht verstanden was mit "geprägt" gemeint ist. :-)

Kommentar von Hooks ,

Ich nehme an, daß man heutzutage im Biologie-Unterricht andere Sachen lernt ... was man auch an dieser Frage sehen kann.

Antwort
von CorruptedWorld, 22

Solang du dich schützt, oder über die Gesundheit deiner Partner bescheid weißt ist alles ok.
Du wirst trotzdem immer als Biiatch betitelt, aber das kann dir egal sein :P

Männer sind halt Vollidiioten, sie selbst dürfen stolz sein 7 Mädels pro Woche zu vögeln. Aber Mädels dürfen das nicht^^

Antwort
von DerTroll, 54

schlimm ist es nur, wenn man einen festen Patner hat und dieser von einer monogamen Beziehung ausgeht.

Antwort
von JasmiMimi, 19

"schlimm" naja...als Frau bekommt man automatisch den Schlampenstempel aufgedrückt wenn man mit mehreren Männern im Bett war / ins Bett geht. Bei Männern ist das natürlich super und die werdn von den andern bewundert weils ständig eine andere klar machen. 

Für mich persönlich sind Schlampen diejenigen Frauen die sich bewusst an vergebene Männer ran machen.

Alles andere is mir egal...solln sie sich doch austoben...wichtig ist Verhütung.

Antwort
von HeyMr, 90

Man ist dann der Meinung, dass du nicht in der Lage bist eine Beziehung zu etablieren, was darauf hindeutet, dass bei dir etwas nicht stimmt. Natürlich kannst du sagen, dass du dein Sexualleben auslebst, nur halt mit vielen verschiedenen Männern. Glauben tut dir das aber niemand.

Kommentar von BellAnna89 ,

Was keinen Sinn macht. Eine Bekannte hat den Mann geheiratet, mit dem sie ihr erstes Mal hatte. Trotzdem hat sie eines Tages beschlossen, von nun an herumzuhuren. Ich selbst hab den Mann geheiratet, der der 20. Geschlechtspartner war. Und jetzt, 2 Kinder und eins unterwegs, bin ich immer noch in ihn verliebt.

Kommentar von HeyMr ,

Warum soll das keinen Sinn machen? Nur weil du was anderes erlebt hast, heißt das nicht, dass diese denkweise total sich jeglicher Logik entzieht.

Kommentar von BellAnna89 ,

Gefühle und Sex sind nicht logisch, darum.

Kommentar von HeyMr ,

Kann sein dass ich hier falsch liege, aber nein Sex ist ziemlich logisch, nur die Gefühle sind es nicht. Und wenn jemand seine "Gefühle" auslebt, in dem diese Person mit vielen verschiedenen Menschen verkehrt, kommen halt einige Fragen auf.

Antwort
von wanted98, 33

Nuttig,Krankheiten,Schlechter Ruf.Ich denke kannst ja gleich dann als Prostutierte arbeiten und dafür Geld nehmen verdienst du zumindest was.

Antwort
von x3Ladyx3, 62

Daran ist nichts schlimm, solang man sich dabei gut fühlt.

Antwort
von piadina, 42

Naja, aber meistens mit dem gleichen.

Kommentar von BellAnna89 ,

Meistens 😁

Antwort
von life1990, 12

das ist deine Sache. Du kannst so viel Sex haben wie du willst. Wenn jemand dich dafür verurteilt, ist er der Idiot und nicht du!!!

Antwort
von GiannaS, 11

Gleichzeitig?

Antwort
von Feuerherz2007, 60

Wie meinst du das, mehrere verschiedene Partner zu haben oder mehrere Männer gleichzeitig beglücken?

Kommentar von Banane912 ,

Mit mehreren verschiedene Partner.

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Kein Problem, nur so findest du doch den Richtigen!

Kommentar von HeyMr ,

Wusste gar nicht, dass Frauen heutzutage zuerst die Bettqualitäten bewerten bevor sie sich den Mann näher anschauen xD

Kommentar von BellAnna89 ,

Also wenn Sex mal nicht total wichtig ist, Kompatibilität im Bett,dann weiß ich auch nicht...

Antwort
von kaufi, 43

Da ist nix schlimm daran. Punkt !!!

Antwort
von KBB0815, 33

nix, wenn das bett genug platz für alle bietet, gedränge wäre jetzt auch nicht schlimm, aber irgendwie doof......

Antwort
von ersterFcKathas, 30

geh mit sonielen männern ins bett wie du möchtest ... nacheinander oder zu dritt.. zu viert... ist doch deine sache

Antwort
von Meli6991, 15

sie sidn aber  Eheleute und vögeln sich nicht mit anderen durch die Welt !

Antwort
von tryanswer, 45

Nichts.

Antwort
von Grautvornix, 34

Nichts, schadet nur deinem Ruf.

Kommentar von Banane912 ,

Und warum schadet es dem Ruf?

Kommentar von Grautvornix ,

Weil es Menschen gibt die es schlimm finden.

Antwort
von kleinknarf, 33

Das einzig schlimme daran ist die westeuropäische-religiös geprägte Moralvorstellung !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten