Frage von Stylinsonsgurl, 145

Was ist Daddy!Kink?

Ich möchte wissen was man unter dem Begriff Daddy!Kink versteht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KikiUndSoo, 116

Daddykink ist, wenn sich eine Person zum Beispiel ein Mädchen sich zu Männern angezogen fühlt, die sich älter benehmen als sie sind oder die einfach älter sind. Mit solchen Männern führen die dann halt automatisch so eine "Daddy&Baby" Beziehung. Das heißt; Das Mädchen darf den Mann zum Beispiel nur "Daddy, Herr oder Meister" nennen und dieser Art von Beziehung gibt es meistens Regeln, Belohnungen & Bestrafungen im Sexuellen Sinne. Natürlich müssen dort beide mit allem einverstanden sein, sonst bringt so etwas nichts. Sowas ähnliches wie "Daddykink" ist auch "Sugardaddy". Nur das man dort bezahlt wird von den Mann und es meistens nichts mit liebe zu tun hat. (Ich hoffe ich habe 'Daddykink' richtig difiniert :D) Eigentlich recht interessantes thema finde ich :D Ps. Schreibt mir doch gerne über Insta :D mein Name dort ist _kikusch_

Antwort
von ROMAX, 49

Daddy Kink und Sugardaddy/Sugarbabe muss man entschieden voneinander abgrenzen.

Zum Daddy Kink kannst Du auch mal DDLG (Daddy Dom / Little Girl) googlen. Es handelt sich hierbei um eine Art Fetisch, wobei der Daddy, oftmals dominant (oder auch Mommy, wenn's anders herum ist) eine fürsorgliche aber auch strenge Elternrolle in der Beziehung einnimmt und die Partnerin (oder auch männl. Partner) sich in die Kind-Rolle transformiert und sich vom "Elternteil" zum einen geliebt, umsorgt, geführt aber auch halt mehr oder weniger streng erzogen werden möchte. Dieses Rollenspiel hat wenig damit zu tun, ihn beim Sex nur einfach Daddy zu nennen, es sind angeblich echte Emotionen und Bindungen vorhanden und kein finanzielles oder materielles Interesse.

Sugardaddy/-babe Beziehungen sind eher kommerzieller Art. Er, älterer und meist wohlhabender Single-Mann, zeigt sich spendabel gegenüber einer wesentlich jüngeren und attraktiven Frau, sei es durch direkte Geldzahlungen oder Geschenke, Reisen, Wohnung, Auto, ... Als Gegenleistung darf er dann mit ihr zusammensein, ausgehen, verreisen, natürlich auch Sex haben. Letztendlich ist es Sex gegen eine materielle Gegenleistung, also nur eine Art verschleierter Prostitution.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten