Was ist da genau der Unterschied?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eltern lieben in der Regel ihre Kinder - sie sind aber nicht verliebt in sie.

Auch Verliebtsein wandelt sich nach der Anfangsphase einmal in Liebe um: man steht einfach zueinander, fühlt sich zusammengehörig, ist füreinander da und kann sich ein Leben ohne den anderen nicht mehr oder nur schwer vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja es gibt verschieden "Formen" von liebe, das eine ist die Liebe, die man zu allen Leute empfinden kann, also sowas wie halt die allgemeine "Nächstenliebe", aber die ist ja mehr verstandesmäßig. Dann gibt es die Liebe, die Sympatie ist, also wie man z.B einen guten Freund auch irgendwie "Liebt", aber halt auf ne andere weise. Dann die die man unter der Familie hat, also dieses "sich Verbrüdert fühlen" mit jemanden. Das können auch Soldaten untereinander haben, das ist auch ne besondere Art der Liebe.

So, aber dieses Verliebt sein ist meistens eine Mischung aus Sympatie und erotischer Liebe, man findet den Gegenüber ja irgendwie auf besondere Art und Weise anziehend. So, ob das ganze nur ein "Echtes" Gefühl ist oder ein kurzes Strohfeuer, findet man am besten heraus, wenn man ein bissel beobachet. Wie lange kennst du diese Persohn? Wenn du sie erst kurz kennst, aber denkst genau das ist DIE Persohn schlechthinn, ist es wohl verliebtheit, kennst du sie aber schon sehr lange, könnte es mehr sein.

Du kannst es herausfinden, wenn du einfach Zeit verbringst mit dieser Persohn, irgendwann wird dieses oberflächliche Strohfeuer weg sein und es wird entweder was tiefergehendes sein (Wie beim Lagerfeuer, wenn dann die dicken Holzstücke anfangen zu glühen), oder das Gefühl ist komplett weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen unterschied gibt es da nicht wirklich aber bei on man jemand über alles liebt oder nur verliebt ist gibt es einen unterschied: "jemand über alles lieben", man erkennt es daran das man nurnoch durchgehend an diejenige person denkt und immer geschenke macht und sich sorgen um die person zu machen die man liebt... "nur verliebt", erkennt man daran das man zwar an diejenige person denkt aber auch noch an andere sachen denken kann und das man noch normal seine alltäglich tätigkeiten machen kann und trotzdem an sie denken, und sich sorgen u.s.w. Machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Beispiel liebe ich meine Familie aber ich bin nicht verliebt in sie.. wäre ja verstörend :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLoveN9899
17.01.2016, 15:28

😂😂😂

0

Ich sehe den Unterschied nur darin, dass Verliebtheit der Anfang der Liebe ist. Es ist praktisch erst der Anfang, wenn man sich in jemanden verliebt und nach und nach werden die Gefühle immer stärker und entwickeln sich zu Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieben ist wenn man die Makel des Partners übersieht etc

Verliebt sein ist wenn man trotzdem an ihm was auszusetzen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?