Frage von rieke11199, 61

Was ist bloß mit meinen Haaren los?

Hey ihr Lieben, ich bin 17 Jahre alt und habe ein kleines Problem mit meinen Haare. Meine Haare wachsen nicht nur im Schneckentempo, nein sie wurden im Laufe des letzten halben Jahres immer stumpfer,splissiger und brechen sehr schnell ab. Ich habe von Natur aus sehr trockene Haare, daher brauche ich ein Shampoo mit viel Feuchtigkeit, doch ich habe noch keins gefunden, was meinen Haaren gut tut. Mein Problem ist, dass ich mir die kaputten Haare nicht erklären kann. Ich föhne nicht, glätte noch locke ich meine Haare mit Hitze, ich pflege sie mit viel Liebe. Ich habe echt schon alles versucht, Vitamine, Biotin-Plus Tink-Folsäure-B-Komplex Tapletten aus der Apoptheke. Es ist echt frustrierend, wenn man eigentlich alles richtig macht, und trotzdem so ein Ergebnis dabei rauskommt. Ich verzweifel, da ich mich mit kurzen haaren, was heißt kurz fast über die Brust, unwohl fühle.Gleichzeitig versuche ich nur Naturprodukte zu nutzen und auf alte Hausmittel zurückzugreifen, doch selbst das hilft nicht.Es wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet. Im Voraus schonmal Danke. <3

Antwort
von Reggie80, 23

Hast du auch sehr trockene Haut? Manchmal hängt das zusammen... Hast du Haarkuren schon probiert (2x die Woche)? Ich hatte auch das Problem dass ich ständig Spliss und spröde Haare hatte, und das nicht nur an den Spitzen. Daher hatte ich (leider) ab 16 Jahren ständig Kurzhaarfrisuren. Mit 20 war's dann richtig schlimm. Meine Hautärztin hat mich zum Endokrinologen geschickt, darauf hin hab ich die Pille verschrieben gekriegt. Die hat mir zwar enorm geholfen (hatte dann bis ich 28 war schöne lange Haare) ich wollte aber nicht Jahrelang nur wegen der Haare Hormone schlucken... Hab deshalb dann aufgehört. Seitdem ist es aber auch ohne Pille supergut... Hängt vielleicht wirklich damit zusammen mit dem verrückten Hormonspiegel in jugendlichen Jahren. Ich war auch bei ner Haaranalyse, und die haben gesagt man soll keine Silikonhaltigen Shampoos nehmen, weil die die Haare auf dauer kaputt machen und austrocknen. Ne Alternative wären Naturprodukte und ich glaube, auch die Firma Guhl hat keine Silikone? Auf jedem Fall würde ich mal auf Haarspülungen verzichten. Müsstest du mal gucken und vielleicht ausprobieren. Frag doch auch zur Sicherheit mal beim Hautarzt nach.

Kommentar von rieke11199 ,

Trockene Haute habe ich eigentlich nicht, außer an den Händen. Das mit dem verrückt spielenden Hormonspiegel wäre eine Variante. Vielen Dank <3. Wo warst du bei einer Haaranalyse? Spülungen mache ich gar nicht, eine Kur pro Woche ist eigentlich meine wöchentliche Rutine . Ich habe halt auch Angst meine Haare zu überpflegen um ehrlich zu sein.

Antwort
von leiderkeinepzza, 16

Also wenn ich merke, dass meine Haare trocken werden, mache ich mir immer 2 Tropfen (das reicht locker aus) Arganöl in die Spitzen. Das pflegt und macht meine Haare schön weich. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten