Frage von Kallahariiiiii, 914

Was ist bloß los mit den Kids?

Normalerweise stelle ich solche Fragen hier nicht aber ich verstehe es einfach nicht.

Die Kinder werden immer frühreifer, müssen mit 12 schon nen Freund haben oder sogar Intim geworden sein oder sonst was. Kinder rennen mit 14 ins Fitnessstudio oder pumpen zu hause und sehen aus wie kleine Kommoden-Schränke bzw. die Mädels halt wie n Blatt Papier. (Um es mit Paul Panzers Worten zu sagen: Wenn die ganz ungünstig vor ner Fuge stehen, dann siehste die nicht mehr). Dazu werfen sie sich noch irgendwelche Pillen ein und meinen sie wären der Oberkracher. Die Mini-Damen kleiden sich total aufreizend und der Respekt vor Älteren scheint mir vollends verloren gegangen zu sein.

Woran liegt das?

Ich meine, als ich in dem Alter war, waren Mädchen noch "ekelig", die Älteren waren die Großen vor denen man in der Schule fast schon Angst hatte und ich hab Torwand-Schießen gespielt.

Antwort
von zippo1970, 446

Hallo!

Als Vater von 3 Kindern sag ich mal: Die Jugend ist nicht so schlecht, wie sie oft dargestellt wird!

Natürlich gibt es solche Auswüchse, von denen du schreibst. Oft findet man sie in der Pubertät, die natürlich immer früher einsetzt. Kids mit 12 sind gar nicht mehr vergleichbar, mit der Entwicklung meiner Generation.

Neben den körperlichen Entwicklungen, muss man auch sehen, wie sich unsere Gesellschaft in den letzten 30 Jahren verändert hat. Internet, Konsum, Smartphones, Anstieg Alleinerziehender, Scheidungsraten, und...und....und....

Ich arbeite unter anderem mit Jugendlichen, und jungen Erwachsenen. Ich stelle oft fest, dass Jugendliche nicht mehr die Fürsorge von Eltern erhalten, wie sie meiner Generation zu teil wurde.

Es gibt Eltern die sehen sich oft als Freunde ihrer Kinder, die ihrem Nachwuchs keine Unannehmlichkeiten bereiten wollen. Grenzen setzen, ein Machtwort sprechen, findet oftmals zum ersten mal statt, wenn das Kind in den "Brunnen" gefallen ist, und es dann nicht mehr ernst genommen wird.

Ehrlich gesagt möchte ich heute kein Kind oder Jugendlicher mehr sein. Die Zeiten haben sich sehr verändert. Zu meiner Zeit war es unbeschwerter. Heute gibt es gesellschaftliche Entwicklungen, mediale Vorbilder, und Eltern die keine Zeit mehr für ihren Nachwuchs haben, weil sie mindestens 2 Jobs brauchen, um über die Runden zu kommen.

Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass es heute immer öfter Einzelkinder gibt. Ich denke wenn man mit Geschwistern aufwächst, hat man einen klaren Vorteil, was zum Beispiel soziale Kompetenz betrifft.

Aber Nichtsdestotrotz gibt es immer noch tolle Kinder und Jugendliche. Und da ich nicht so selten auf sie treffe, habe ich keine Angst um unsere Gesellschaft. Ich sehe das ganz entspannt.

LG :-)


Antwort
von arashinouta, 343

Hm.

Ich bin weiblich, 14, hatte noch nie einen Kuss, geschwiege denn einen Freund oder Sex.

Ja klar, es gibt viele 12-Jährige, die mir da schon einiges vorraus haben. Ich sehe solche Leute in der Schule, draußen oder eben auch im Internet.

Ehrlich gesagt kotzen die mich ziemlich an. Ich finde es frühreif und dumm, mache mir aber auch etwas Sorgen, dass das mit Eifersucht zusammenhängen könnte (in meinem Fall). Ich achte sehr drauf, NICHT freizügig rauszugehen. Bei Röcken, die nicht mindestens bis zum Knie gehen, fühle ich mich richtig unwohl, "bauchfrei" trage ich nie. Auch ganz kurze Hosen trage ich kaum noch. Schminken tu ich mich sowieso nicht. Aber der Drang nach einer Beziehung oder einem Freund wäre eigentlich schon da. Vermutlich ist meine Beschreibung über meinen Style Grund genug, warum ich keinen Freund habe...

Da warte ich lieber, bis die Jungs wieder aus dem Alter raus sind, wo sozusagen nur die Rocklänge/BH-Größe/whatever zählt.

Man muss aber auch sagen, dass es auch früher schon frühreife Kids gegeben hat. Meine Mutter (fast 50), hatte zum Beispiel eine enge Freundin, die mit 13 ihr erstes Mal hatte. Das liegt also nicht nur am 21. Jahrhundert.

Dass viele Mädels sich so aufreizend anziehen, liegt denke ich an ihren Idolen und der Gesellschaft. Mit 12, 13, 14 ist man nun mal nicht immer zufrieden mit sich und will gerne so sein wie das eigene Vorbild. Wenn sich irgendwelche Sängerinnen oder Schauspielerinnen (ich kenne mich nicht so mit den aktuellen "Trend-Idolen" aus) im Netz aufreizend präsentieren, wird der Stil halt übernommen. Außerdem ist es schon so, dass Sexualität eine große Rolle auch im beruflichen Rahmen spielt (da gibt's auch ne ziemlich gute Southpark-Folge zu dem Thema, "Bebes Brüste bringen Krieg"^^). Auch Sexismus in Werbungen trägt seinen Teil dazu bei.

Ich finde das nicht gut und versuche auch, mich in diesem Punkt der Gesellschaft zu widersetzen. Entweder ich erreiche meine Ziele durch Talente und Fähigkeiten - nicht durch einen großen Ausschnitt - oder eben nicht. Aber dann sind es die Ziele vielleicht auch nicht wert.

Kommentar von OZwergO ,

Bist du wirklich erst 14? :D

Ich finde du hast toll geantwortet, hätts selber nicht beser sagen können. Mit den Idolen muss ich dir vollkommen recht, wenn man sich Nicki Minaj, Ariana Grande und sonstige Konsorten ansieht, muss man sich nicht wundern vorher die Freizügigkeit herkommt.

Ich selber bin 16, keinen Freund, geschweige geküsst, und denk mir auch oft:,, Ich hätte gern nen Freund." Viele Jungs meinem Alter sind oft nur auf das "eine" aus. Hab da keine Lust drauf. Ich kenne viele Ältere (18-19) und bei ihnen denk ich mir oft:,, Meine Güte, könntet ihr nicht eure Vernunft ein wenig an die Jüngeren abgeben?". Es freut mich jedes Mal, wenn ich sie wieder treffe, dass die Jungs wirklich oft aus dem Alter rauskommen, wo einfach nur die Rocklänge/BH-Größe usw., zählt.

Ahja, ich schmink mich auch nicht wirklich (benutze nur Concealer und Puder) und hab trotzdessen auch schon Komplimente bekommen, dass ich hübsch bin. Es liegt nicht daran wie du dich kleidest oder schminkst, es kommt lediglich auf dein gegenüber an. Wenn du ungeschminkt bist, zählen die Komplimente zum Aussehen viel mehr. Denn du siehst aus wie immer, so kriegt "er" nicht nen Herzinfakt ,wenn er dich zum ersten Mal ungeschminkt sehen würde. Jeder Topf finden einen Deckel :))

Antwort
von FranziiCookiie, 107

Ich muss sagen, ich hasse solche Fragen.
Ich gehe jetzt einfach mal auf jeden Vorwurf einzeln ein.

Die Kinder werden immer frühreifer

Das hieße, die Pubertät setzt früher ein. Und da man darauf keinen Einfluss hat, ist dieser Vorwurf eh total nichtig.

müssen mit 12 schon nen Freund haben oder sogar Intim geworden sein oder sonst was.

Wow, du kannst also die Gedanken der 12-jährigen Kinder lesen und weißt deshalb, dass es eine Pflicht ist, in dem Alter einen Freund zu haben ("müssen"). Macht natürlich Sinn.

Kinder rennen mit 14 ins Fitnessstudio oder pumpen zu hause und sehen
aus wie kleine Kommoden-Schränke bzw. die Mädels halt wie n Blatt
Papier.

Also keine Ahnung, wo du so lebst, aber ich sehe kaum Menschen, die mit 14 "pumpen" gehen. Mal davon abgesehen schadet ein wenig Fitness niemandem. Und wenn die Mädchen aussehen wie ein Blatt Papier, sind sie das wahrscheinlich einfach von Natur aus. Von Sport wird man nämlich nicht "papierdünn".

Dazu werfen sie sich noch irgendwelche Pillen ein und meinen sie wären der Oberkracher.

Und schon wieder frage ich mich, woher du das eigentlich wissen willst. Laufen vor deiner Haustür jeden Tag die Teenies rum und dealen mit ihrem Zeug oder was?

Die Mini-Damen kleiden sich total aufreizend

Kann ich ebenfalls nur teilweise bestätigen.

der Respekt vor Älteren scheint mir vollends verloren gegangen zu sein.

Weißt du, bereits Sokrates sagte:
"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren,
verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und
schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr
auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern,
schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die
Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
"
Mehr sag ich dazu nicht.

Ich meine, als ich in dem Alter war, waren Mädchen noch "ekelig", die
Älteren waren die Großen vor denen man in der Schule fast schon Angst
hatte und ich hab Torwand-Schießen gespielt.

Um das zusammenzufassen: Du profilierst dich also damit, dass du Mädchen eklig fandest? Tut mir ja Leid, aber ich beispielsweise fand Jungs noch nie eklig. Wieso hätte ich das tun sollen? Das macht einfach gar keinen Sinn.

Wieder diese total subjektive Einschätzung zu eurem Respekt gegenüber Älteren. Ich verweise wieder auf das Zitat Sokrates'. Ich bezweifle, dass ihr die einzige Generation wart, die sich plötzlich wieder vorbildlich verhalten hat.

Und wenn du glaubst, heutzutage spielt man kein Fußball mehr, liegst du ebenfalls falsch.

Ob du es glaubst oder nicht: Früher war es nicht viel anders als heutzutage. Meine Mutter meinte auch neulich zu mir, dass sie ja so froh ist, dass ich nicht rauche, weil das zu ihrer Zeit wirklich jeder gemacht hat.

Nur zur Info: Ich bin 16 und in meiner Klasse (30 Leute, im Alter von 15-18) sind gerade mal zwei keine Jungfrauen mehr. Also wirklich, wie versaut diese Jugend doch ist.

Antwort
von Tomysailor, 260

Also ich finde ganz so dramatisch ist das nun doch nicht. Die ältere Generation hat damals über uns das selbe gedacht. Die Jugend wird heute aber anders reif und erwachsen. Es gibt natürlich immer Ausnahmen, aber sonst ist doch eigentlich alles ganz normal. Soll die Jugend mal ruhig machen. Die ist nicht dumm und gut aufgeklärt. Ich unterstützte sie voll und ganz. Ich finde, wenn ich die Jugend von heute so beobachte, das die Kids heute auch einen viel besseren Zusammenhalt haben und zumindest was ihre Kleidung angeht nicht mehr so schlimm markenorientiert ist. Ich weiß ja nicht wie es auf dem Lande ist, aber hier in Rostock ist Jugend auch sehr freundlich, die stehen heute irgendwie eher in der Straßenbahn für einen alten Menschen als noch in meiner Jugendzeit, nur mal um ein Beispiel zu nennen. Und Rauchen tun sie auch immer weniger. Und zur Kleidung: die Mädels sind bei uns in den 90ern mehr nackt als angezogen zur Schule gegangen, das ist heute auch nicht mehr so. Wir dürfen nicht vergessen dsd

Antwort
von Shyrou, 360

Die Generationen ändern sich und nicht alle Kinder/Jugendlichen sind so. Ausserdem waren die anderen Generationen nicht anders, vielleicht was es von der Kleidung und so weiter betrifft schon.  Und ich kenne keine Person die mit 12-13 schon ihr erstes Mal hatte. Zum Thema Fitness: Ist doch gut das welche was für ihr Aussehen und Gesundheit tun, aber natürlich sollte man es auch nicht übertreiben. Vorallem die Mädchen die wirklich so dünn sind wie ein Zahnstocher. :I

Kommentar von Lexa1 ,

Und ich kenne keine Person die mit 12-13 schon ihr erstes Mal hatte

persönlich kenne ich auch keine, aber es gibt genug Fragen hier, da kann es nicht so ungewöhnlich sein. Und auf Nachfrage bekommt man die Antwort " ist doch normal, wir sind nicht so verklemmt wie ihr früher ".

Antwort
von MelinaKaas, 259

Hey, ich bin 14 und weiblich.

Ich weiß sofort was du meinst. Ich bin jetzt in der 9. Klasse und bei mir in der Stufe gibt es schon mehrere Geschichten von Sex und Beziehungen. Du musst wissen, dass nicht jeder so ist wie du die 'Kids' beschreiben hast.

Die eine hat Nachtbilder versendet, die andere hatte mit 14 ihr erstes Mal und die andere hat mit mehreren Jungen gleichzeitig rumgemacht. 

Es kann sein, dass ich das mit den Pillen falsch verstanden habe, aber in meinem Kreis (nicht Freundeskreis) wurden noch nie Drogen oder sonst etwas genommen. Es wurde aber leider Alkohol getrunken.

Ich habe mich auch schon oft gefragt woran das liegt. Ich bin an dem Gedanken hängen geblieben, dass man älter wirken möchte. Regulär kommt man nach der Grundschule auf eine Weiterführende Schule und dann ist man erst mal in der 5. Klasse und wird in eine Menge voller älteren Schüler geworfen, wobei man vorher nur bis einschließlich 10 o. 11 jährige kannte. 

Wenn ich mir jetzt die Stufen unter mir angucke, geht es in der 6. Klasse schon los, dass sie 'trendigere' Kleidung anziehen. Auch aufreizend und doppelt so teuer, wie Hollister etc.. Da fängt es auch an, dass sie den ersten Freund oder die erste Freundin haben. 

Ich weiß nicht ob ich dir jetzt ein Stück weiter geholfen habe, aber ich habe dir einfach mal aus meiner Sicht erzählt. 

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Das mit den Pillen war auf Präparate für schnelles Muskelwachstum bezogen. Aber auch Drogen würden mich nicht schocken. 

Kommentar von MelinaKaas ,

Da kannst du beruhigt sein. :)

Kommentar von Lexa1 ,

aber in dem Alter schon Aufbaupräparate zu nehmen ist schon bedenklich. Die sind ja mit 12 - 14 noch im Wachstum.

Kommentar von MelinaKaas ,

Mädchen können sogar im Durchschnitt bis zu ihrem 16. Lebensjahr noch wachsen. Bei Männern sogar bis sie 21 sind. 

Kommentar von Liaya ,

Ich persönlich muss an meiner Schule gleiches und sogar schlimmeres erleben. 


Jungs und Mädels, die jetzt in der Neunten Klasse sind, und letztes Jahr in der Achten, haben wirklich Drogen genommen und Alkohol konsumiert - dabei auch richtig Anschiss bekommen. 

Fünftklässler küssen sich auf dem Schulhof, und alle Klassenkameraden stehen drumherum, gaffen und interessieren sich dafür. 

Sechst- und Siebtklässler ziehen Bauchfrei an, weil es im H&M ja beinahe nur noch solche Kleidung gibt (Wirklich, ich war vor einer Woche dort, und musste schockierend feststellen, dass es so viel Bauch- und Rückenfrei gibt, und das in ziemlich engen und kleinen Größen, dass ich echt baff war und kaum was vernünftiges fand, was ich selbst anziehen würde)! Alleine aus diesem Grund gehe ich schon viel lieber nach nebenan, zu C&A.

Kommentar von MelinaKaas ,

Das ist nicht schön zu hören. 

Und da sagst du echt was überzeugendes, bei H&M wird der Stoff immer weniger. 

Antwort
von Canibani, 25

Hallo  ☺ 

Das ist eine sehr gute Frage. Kann ich dir ehrlich gesagt nicht beantworten. Bin nur extrem geschockt, wenn ich 10-jährige Rauchen sehe... als das mal passiert ist, hat der kleine Junge meinen geschockten Blick gesehen und mich angespuckt. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass er mir mal die Telefonnummer seiner Eltern geben soll. Der hat nur dumm rum geredet und mich weiter beleidigt. Daraufhin habe ich ihn 2 mal geklatscht und ihm gesagt, dass er vor älteren Menschen respekt haben soll. Ich ging dann weg, er sagte wieder was. Dafür habe ich ihn ein anderes mal vom Fahrrad getreten. Wahrscheinlich habe ich damit mehr zu seiner Erziehung beigetragen, als seine Eltern. Seine Freunde waren dabei, ich denke mal er wollte vor den kleinen nuttigen Mädels cool wirken... 

Jedenfalls was ich eigentlich sagen wollte ist, dass ich z. B. ganz anders bin/war. War früher den ganzen Tag draußen, ne halbe Stunde am Tag Super Nintendo gezockt, Big Baby Pop Lutscher gekauft, den Hasemann gesucht und und und. Und wieso Mädels heutzutage mit 13 Jahren entjungfert werden, kann ich auch nicht verstehen... ich bin 24 und will mein erstes mal mit dem Mann haben, den ich eines Tages heirate... 

Liegt am Menschen selber und an der Erziehung... 

Antwort
von Phantom15, 143

Das Thema wird ja gern bis zum erbrechen diskutiert, aber die Meinungen werden nicht wirklich unterschiedlich sein. Da könnte man genauso gut fragen was ist mit den Älteren/Alten los. Ich hab schon 80 Jährige gesehen die als 60 Jährige hätten durchgehen können. Soll heißen das sich gefühlt alles verjüngt und verfrüht. Der Respekt gegenüber den Generationen war schon immer wankelmütig. Nimm die 68er Jugend. Die begehrte auch auf. Der Kampf der Generationen.

Mit 12 war ein Junge auch noch für mich Abstrakt, obwohl ich mich bereits in einen verknallt hatte. Und herum probiert haben doch einige. Die Jugend schaut hinab auf die Kinder, die Erwachsenen auf die Jugend, die Alten schauen runter auf alle die jünger sind. Jeder beäugt jeden. Die Altersgruppen sollten mal lernen sich gegenseitig zu achten und voneinander zu lernen. Ich bin 40 und maße mir nicht an eine zum Beispiel 14 Jährige als dumme Göre zu bezeichnen. Würde ich das nämlich tun, dann wird mir diese 14 Jährige auch so gegenüber treten. Zauberwort heißt, Gleichgewicht zwischen Respekt, Rücksichtnahme. Ich freue mich zum Beispiel, wenn ich meine Jugenderfahrung an die Teenies hier weiter geben kann und sie mir sagen das ich ihnen geholfen habe. Pilleneinwürfe gab es übrigens auch schon in den 90igern. ..

Antwort
von SturerEsel, 146

Alles halb so wild.

Es ist gut und richtig, dass die Kids im Alter von ca. 12 Jahren aufgeklärt werden bzw. sind. Die Alternative sieht man in China, wo Abtreibung zu den gängigen "Verhütungsmethoden" zählt, siehe dieser Artikel: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.pruede-chinesen-sexualkunde-zu-peinlich...

Natürlich haben auch die Medien "schuld", Internet, TV, Smartphone ... Ein Mädchen kauft sich ein sehr knappes Kleidungsstück, postet das zu ihren Freundinnen und die Reaktion ist: will ich auch haben.

Manchmal weiß ich bei den aufgedonnerten jungen Damen wirklich nicht, ob sie 13 oder 23 Jahre alt sind. :) Aber ist das wirklich ein Problem?

Ist es ein Wunder, dass die Jugendlichen alles - wirklich alles - ausprobieren wollen, wenn die "Informationen" 24/7 zur Verfügung stehen? Dazu kommt die Gruppendynamik, nichts ist schlimmer, als ein Außenseiter zu sein. (Ich habe selbst einen 14-jährigen Sohn, kann also mitreden.)

Spielen tun sie immer noch, aber eben anders. Internetspiele mit ihren Cyber-Freunden, gleichzeitig verbunden mit Skype, bis die Leitung glüht!

Die Fragen haben sich, wenn man sich hier so umschaut, auch nicht wirklich verändert ggü. "Bravo" aus den Siebzigern: "Kann ich von Petting schwanger werden?"

Soviel zur Aufklärung. ;-)

Antwort
von Peterwefer, 87

Ja, sieh Dir doch mal die Gesellschaft an. Was soll denn aus den Kindern werden, wenn sie schon im allerfrühesten Vorschulalter (nach Möglichkeit schon vor dem 3. Lebensjahr) in irgendwelche Aufbewahrungsstätten abgeschoben werden, damit auch die Frau Karriere machen kann? Gewisse Dinge hat es auch schon gegeben, als ich 12 Jahre alt war, aber eben nicht in dem Maße. So konnte ich, wenn Besuch war, für meine Mutter einkaufen gehen (bedenkenlos Schnaps, Bier, Zigaretten, Zigarren u. v. m.). Dass ich die Warenordnungsgemäß an meine Mutter abgab, war absolut selbstverständlich! Heutigentags gibt es so etwas ja kaum noch! Heutigentags hat niemand mehr Zeit, sich um die Kinder zu kümmern. Höchstens die Großeltern. Und wenn es da Komplikationen mit den Eltern gibt, ist das auch nicht ohne Probleme. Und die Dinge, die Du aufzählst (Pillen reinhauen, Fitnesscenter, Beziehungen bereits mit zwölf Jahren (und früher)) - das alles sind Folgen der Desorientierung der Kinder. Sie haben ja niemanden mehr.

Antwort
von Harry83, 69

Ich habe mal, ehrenamtl. mit Jugendlichen zusammengearbeitet. Mädchen sowie Jungs. Die meisten von ihnen (unter 14), haben sich ihrem Alter entsprechend benommen. So wie es sein sollte. Natürlich gab es auch Ausnahmen. Dennoch empfand ich es als normal. 

Wenn man hört, oder irgendwo liest, dass immer mehr U15 Jugendliche eine Beziehung wollen, dann ist das nur eine Statistik. Irgendwer hat geguckt, wie es z.B. vor 30 Jahren war, und mit heute verglichen. Die Medien puschen das natürlich auch noch. 

Antwort
von JanRuRhe, 186

Die Kindheit verkürzt sich leider, gerade in den Großstädten. Durch Werbung und Minderbemittelten-TV wird das Leben durchsexualisiert - Vorreiter wie immer USA - und das bekommen die Kinder sehr gut mit. Auch was scheinbar attraktiv macht und was nicht ( In die Muckibude oder Pillen und die Dicken mobben).
Ich denke, hier wird es irgendwann wieder eine Protestbewegung dagegen geben :-)

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Vorreiter USA kann ich so nicht bestätigen. Ich weiß nicht was sich da in letzter Zeit getan hat aber normalerweise sind die USA dafür bekannt Sex (zumindest im TV) deutlich stärker zu regulieren als z.B. Waffen und Gewalt. Was sich bei den coolen Kids dann für Party's abspielt weiß ich nicht. Aber im TV sind die Amerikaner eher prüde. War zumindest so als ich von ein paar Jahren mal dort war.

Kommentar von JanRuRhe ,

In den USA gibt es zwei Welten die offizielle und die echte. Offiziell ist vieles Verboten , Schwarze haben die gleichen Rechte, Unschuldsvermutung etc. und die Prüderie ist nur offiziell vorhanden ( und auf dem Platten Land).
Im wahren Leben gibt es andere Regeln - als Mann fragt man eine Frau ob sie mit einem Essen gehen will etc- und hier findet man schnell etwas für die Nacht. Kinder in der Highschool haben Beliebtheitswettbewerbe und die Mädels prahlen mit ihrer Entjungferung voreinander ...
Urlaub in den USA ist was ganz anderes als dort leben..

Antwort
von Goodnight, 86

Schau dir mal das Zuhause solcher Kinder an...

Kommentar von Pr3diXx ,

Da liegt meist der Hund begraben ;) 

Antwort
von Trachom, 79

Hey.

Ich finde es echt eine Schande, wie repektlos hier manche gegenüber Jugendlichen sind.

Die Jugend ist so, wie sie von der Gesellschaft erzogen wurde. Glaubt ihr, dass sich die Jugend ohne Einwirkung von außen so stark verändert hat? Ich denke eher nicht. 

Man bekommt in der Grundschule schon erklärt, wie das mit der Sexualität funktioniert. An jeder Straßenecke findet man einen Kondom-Automaten etc. Wie sollen wir uns davon entfernen, wenn wir damit umzingelt werden? 


"Kinder rennen mit 14 ins Fitnessstudio"


Was ist daran schlimm, wenn sie was für ihre gesundheit tun? Ist es schädlich, stark zu sein? Ich bin 14,m, und gehe auch ins Fitnessstudio - wegen meinem Arzt! Dort verbessere ich meine Rückenstabilisation etc. Ich sehe keinen Grund, warum das schädlich sein soll, bzw. warum das negativ eingestuft wird. 



"Die Mini-Damen kleiden sich total aufreizend"

Wenn sie es mögen? Wenn sie dann zufrieden sind mit ihren Aussehen? Jeder sollte aus sich das machen, was er mag oder wie er sein möchte. Nur leider wird dieses Ziel oftmals von den Medien geprägt. Man sieht z.B. bei jeder Werbepause mindestens 5 Werbungen von irgendwelchen "Beauty-Produkten".


" und ich hab Torwand-Schießen gespielt."

Ach? Also spielt heute niemand mehr Torwand-Schießen mehr? Das ist auch so ein Argument, welches man sich was weiß ich wo hergezogen hat, was gar keine Aussagekraft hat. Ich treffe mich mit meinen Freunden öfters im Frühling/Sommer und dann spielen wir zusammen Fußball. 


"müssen mit 12 schon nen Freund haben"

Welches dann aber auch keine richtige Beziehung ist, sondern so eine "Kindergarten-beziehung". Hast du dich als Kind nie verliebt? 



Und warum sollte mit den "Kids" was los sein? Seid ihr Erwachsenen denn die Besseren? Nobody's perfect. 

Was ist denn bei euch los? Ihr macht einen Terroranschlag nach dem Anderen. Ihr raubt ein Geschäft nach dem anderen aus..

Das ist genau das gleiche, was ihr auch über uns gesagt habt. Sehr weit hergeholte Argumente, die nur auf den Minderteil zutreffen. 


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und ich hoffe, dass ich euch mit meiner Antwort zum Nachdenken bringen konnte.

Kommentar von theblackpanther ,



Ihr macht einen Terroranschlag nach dem Anderen. Ihr raubt ein Geschäft nach dem anderen aus..

Das ist genau das gleiche, was ihr auch über uns gesagt habt. Sehr weit hergeholte Argumente, die nur auf den Minderteil zutreffen.


Achtung....


Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen! Natürlich sind die ersten zwei Sätze bewusst provokant gewählt, aber du solltest dennoch aufpassen, dass das nicht über die Stränge schlägt, was deinem Argument unglaublich viel an Glaubwürdigkeit nimmt...

Hab nen schönen Abend! 


Antwort
von Rocker73, 83

Ach ja, früher war alles besser, die Jugend von heute, nur Blödsinn im Kopf...

du denkst auch, dass die Jugend von "früher" brave Sonntagskirchengänger waren, oder?

Die Aussagen hier sind so dermaßen dreist, was du tust ist:

1. Du schnappst eine Story oder ein Gerücht von einem Jugendlichen auf, der das vielleicht gemacht hat, was du hier anschuldigst,

2. überträgst es auf alle Jugendliche,

3. und weinst dann den guten alten Zeiten nach, als noch Zucht und Ordnung herrschte, hmm?

das ist so dermaßen lächerlich!

Ja, manche Mädchen haben mit 12 eine Freund, lass sie doch, du kennst garnicht den Hintergrund!

Und was ist so schlimm, wenn manche Jugendliche mit 14 trainieren, wenn sie es nicht machen würdet ihr auch bitterlich weinen und sagen: "Ach ja, die Jugend von heute, bewegt sich kaum, früher sind wir immer durch Wiesen gehoppelt, die voller Blumen waren!"

Das ist einfach nur sinnfrei und zeugt nicht von geistiger Reife.

Mit unfreundlichen Grüßen

ein wütender Jugendlicher

Kommentar von keineideekeinei ,

DANKE!

diese frage (die hier jeden monat 5 manl auftaucht) und dann immer wieder ähnliche antworten bekommt geht mir so auf den geist... ich verstehen nicht wie leute ERNSHAFT denken können das "früher alles besser war"

Antwort
von escfan2011, 154

Ich denke dass liegt daran, dass Kinder in immer jüngeren Jahren mit Medien extrem konfrontiert werden (fernsehen, Filme) und bei dem was im TV läuft wundert es mich auch nicht, dass die Kinder schon so früh "austicken".

Antwort
von Panazee, 54

Das Lied hat mein Vater schon seinem gesungen und heute müssen wir es uns anhören.

Come mothers and fathers throughout the land

And don't criticize what you can't understand

Your sons and your daughters are beyond your command

Your old road is rapidly aging

Please get out of the new one if you can't lend your hand

For the times they are a-changin'

Antwort
von kiniro, 65

Benutz doch das Suchfeld auf GF!

Die Frage wurde schon mindestens über tausend Mal gestellt.

Ich habe auch schon mehrfach etwas dazu geschrieben.
Unter anderem, dass ich diese Lamentieren über die Jugendlichen für absolut ätzend halte.

Kannst wieder von deinem *ichbinjaeinsotollertyp*-Sockel runter kommen.

Antwort
von Cupcake4444, 97

Auch wenn mich solche Fragen aufregen, hast du Recht. Die Mädchen wundern sich dann noch, wenn sie von Pedos begrabscht werden. Aber die Zeit ändert sich. Wenn man die Sachen von früher anzieht, wäre man gleich out.

Antwort
von SoccerLife, 127

Es sind zum Glück nicht alle so. Bin 13 und es kotzt mich auch an wie manche in meiner Schule sind. Dazu kommt das sie such geil fühlen wenn die mit 13 rauchen.

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Sehr gut ;) Bleib wie du bist und lass die Finger von den Kippen.

Kommentar von SoccerLife ,

sowieso✌

Kommentar von alexis95 ,

Ganz eurer Meinung!! ;-)

Antwort
von kathi1271, 129

Da weiß keiner was hier mit der Welt los ist, aber ich bin der Meinung es liegt am denn Smartphones

Antwort
von DasSammelsurium, 69

Das ist leider der Lauf der Zeit.

Vor 10 Jahren waren noch viel mehr Kinder auf dem Spielsplatz, als heute. Heute wird gezockt oder sonst was.

Aber sowas wird kaum einer stoppen können. Schön wäre es.

Aber selbst vor Jahrtausenden sah man die Generation unter einem selbst vor dem Schafott.

Antwort
von xXSweetPeaXx, 90

Nicht alle sind direkt so.

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Das es Ausnahmen gibt weiß ich. Zu meiner Zeit war das Verhältnis nur halt anders rum ;)

Kommentar von xXSweetPeaXx ,

Ich weiß auch noch das man damals wenig darüber nachgedacht hat.. Ich selbst hab noch mit Autos gespielt da war ich 16.

Antwort
von powerNCL, 113

Das ist heute halt so das ist jetzt modern mit 12 einen freund zuhaben der schon 16 ist

Kommentar von GromHellScream ,

Oder mit 14 einen der 32 ist xD

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Ja, ich weiß. Aber wann hat sich das verändert? Soooo alt bin ich jetzt auch noch nicht. Was war der Auslöser, dass die Kids auf einmal alle iwi keine Kinder mehr sind?

Antwort
von HuaweiExperte, 131

Das ist super schlimm geworden in den letzten Jahren woran es liegt RTL

Kommentar von Phantom15 ,

Der Sender muss aber auch immer für alles herhalten, gäääähn.

Kommentar von HuaweiExperte ,

naja Internet kommt auch noch dazu

Antwort
von alexis95, 117

Das Problem kenn ich. Ist leider heutzutage so. Die Kinder haben mit 8 schon drei Beziehungen und mit 13 schon zweimal Sex gehabt. Als ich 13 war, hatte ich das Thema grade in der Schule und war noch meilenweit davon entfernt!!

Antwort
von Pfadfinder17, 37

"Früher hat es so etwas nicht gegeben." Bei diesem Satz wachsen mir Hörner! Die Jugend von heute ist auch nicht schlechter als die Generationen davor. Ein Beispiel: Ein geflügelter Spruch aus den Sechzigern: " Wer zweimal mit derselben pennt gehört schon zum Establisment."

Wo ist jetzt der Unterschied zum heutigen Sexualverhalten? Früher nannte man es "Rudelbumms" oder Gruppensex, heute heisst es "Gang Bang." Und gekifft und gesoffen wurde auch schon immer.

Das einzig wirklich Negative ist, dass sich die Altersgrenze immens nach unten verschoben hat. Wer mit 12 oder 13  noch nicht besoffen war oder Sex hatte gilt bei seinen Kumpels als Weichei oder Spießer, der Gruppendruck kann in der Schule sehr hart sein.

Und wer sich beklagt, dass die Jugend schlecht erzogen ist oder zuwenig Kinder geboren werden der sollte sich einmal vor Augen halten dass beide Elternteile arbeiten müssen um über die Runden zu kommen, die Miete allein nimmt in den grossen Städten schon fast 50% des Gehaltes ein. Wer soll sich da um den Nachwuchs kümmern?

Es sind aber nicht alle so, ich habe letztens erst gesehen wie ein Junge im Bus aufstand um einer alten Dame seinen Platz anzubieten. Als diese ausstieg trug er der Frau den Rollator nach draussen.L.G.

Antwort
von LovelyShiba, 90

Ach Kinder....
Kann man die so überhaupt nennen?
Mir dreht sich der Magen um, wenn ich sehe wie Mädels mit 10-14 Jahren überhaupt aussehen.
Tatsächlich war das damals so, dass sich kaum jemand bis keiner Gedanken darum gemacht hat, ob er/sie normal sei, wenn er/sie noch keinen Freund/keine Freundin hatte.
Jetzt ist es anders.
Das Gesetz besagt: Sex ist ab 14 Jahren gesetzlich erlaubt.
Was passiert?
10 Jahre alte "Kinder" meinen, in dem Alter schon GV haben zu müssen & sind spätestens mit 14 Mama oder Papa.
Was ist da los?!
Ich für meinen Teil sage: ich wusste gar nicht was GV war in diesem Alter!
Natürlich hatte ich meinen ersten Zungenkuss mit 7 Jahren. Aber ich wusste dennoch nicht, was dies auf sich hat.
Warum man das tut...
Was das denn bringt..
Sex & Küssen waren damals für mich total fremde Begriffe.
Jetzt ist es nicht mehr so.
Respektlose Kinder rennen heutzutage herum, Geschlechtsverkehr haben se spätestens mit 14...
Mädels wie man sieht, kleiden sich in dem Alter bereits echt n'tt...g. Sorry, aber ist so...
Wer keinen Sex hatte, hat in der Schule nicht mitzureden...
Respekt gegenüber Erwachsen fehlt ganz....
Naja!
Das sind meiner Meinung nach Möchtegern Erwachsene.

Antwort
von AnnnaNymous, 100

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sokrates, griechischer Philosoph (um 469 vChr - 399 vChr)

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Willst du damit sagen, dass es ein Kreislauf ist oder eine ewige Abwärtsspirale?

Kommentar von AnnnaNymous ,

Weder noch - jede Generation muss sich von der anderen abheben. Mir wurde als Kind auch schon von meiner Uroma vorgehalten, dass sie ja früher viel braver war als ich^^.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten