Was ist besser//Können sie das-informatiker?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da gibt es keine Antwort.
Programmieren - richtig gut - können nur sehr wenige. Es hat auch was mit der Denkweise zutun.

Winfos? Ich glaube eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf die Hochschule an. Bei uns können die WiInfos kaum was, was mtk Informatik zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdphenomiix6
15.03.2016, 21:28

Wenn du dich durch Mathe quälen willst, rate ich dir zu Info mit BWL als Nebenfach ;)

0
Kommentar von Mega321
16.03.2016, 00:25

denkste das ist hochwertiger als winfo

0
Kommentar von Mega321
16.03.2016, 00:26

??

0

Ein Studienabschluss der Informatik mit Nebenfach BWL wird dir deutlich mehr Chancen eröffnen als ein Studienabschluss in Wirtschaftsinformatik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grtgrt
16.03.2016, 11:32

Richtig ist aber auch:

Das Programmieren oder den Umgang mit Code und Programmen zu erlernen, ist NICHT Hauptgegenstand des Studiums der Informatik. Wirklich programmieren wird man da nur im Rahmen eines Praktikums oder einiger weniger Übungen. Was man da lernt, sind demnach nur erste Schritte hinein in die Welt der Programmierung. 

Studenten der Wirtschaftsinformatik werden eher noch weniger programmieren - sie werden (wenn's gut geht) vielleicht noch ein bisschen den Umgang mit SAP-Anwendungen erlernen. Mit anderer Software - MS Office mal ausgenommen - wird ein Wirtschaftsinformatiker ja auch später im Beruf kaum in Berührung kommen.

0

Im Informatikstudium kommt IMMER Programmierung vor!

Wirtschaftsinformatik befasst sich vorallem mit Produktionsprozessen, CRM-Systeme und Managementprogrammen. Die müssen schließlich programmiert und gepflegt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?