Frage von lalaamy, 113

Was ist besser eine normale Geburt oder eher mit Kaiserschnitt?

Antwort
von isebise50, 23

Theoretisch gibt es keine ICD Diagnose "Wunschkaiserschnitt", die die
Krankenkasse bezahlt. Die (Mehr-)Kosten müssten also von der Patientin
selbst getragen werden. In der Praxis "findet" aber fast jede Klinik
eine "medizinische" Notwendigkeit (und damit die Abrechnungsmöglichkeit
mit der Kasse) um die Patientin als Kundin zu binden, in dem Wissen:
"Wenn wir es nicht machen, macht es die nächste Klinik". An einem
geplanten Kaiserschnitt verdient das Krankenhaus, bei einer Spontangeburt zahlt es drauf!

Auch wenn die modernen Techniken und der hohe Hygienestandard den Kaiserschnitt zu einem relativ problemlosen Routineeingriff hat werden lassen, gibt es Nachteile und Risiken gegenüber einer Spontangeburt:

Das Kind wählt seinen Geburtstag nicht selbst, kein Geburtserlebnis, Wund- und Narbenschmerzen nach der Operation (bis zur vollständigen Heilung vergehen rund sechs Wochen), rund einen Tag lang nicht aufstehen können, auf Hilfe angewiesen sein bei der Versorgung des Babys, Urin-Katheter und eventuell eine Drainage für die Narbe, längerer Klinikaufenthalt.

Es besteht ein höheres Risiko für eine Thrombose oder Embolien. Das häufigste Problem nach der Operation ist eine milde Darmträgheit, gelegentlich gibt es Probleme bei der Entleerung der Blase, eventuelle Blasenentzündungen müssen behandelt werden, nach einer Operation kann es zu Wundinfektionen kommen.

Eine weitere, seltene Gefahr ist ein möglicher hoher Blutverlust bis hin zur Gebärmutterentfernung, in seltenen Fällen werden während der Operation andere Organe wie die Blase oder der Darm verletzt, was eine weitere Operation nach sich ziehen würde.

Als mögliche Spätfolgen nach einem Kaiserschnitt sind wie nach jeder Operation die Risiken von Wucherungen und Verwachsungen gegeben, die zu ständigen Unterbauchschmerzen führen können.

Die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Kaiserschnittes, einer Plazenta praevia oder einer manuellen Plazentalösung in der nächsten Schwangerschaft ist höher.

Gelegentlich wird das Kind beim Kaiserschnitt verletzt und hat häufiger Atem- und Anpassungsstörungen. Kaiserschnitt-Kinder von Müttern mit bekannten Allergien haben ein siebenfach erhöhtes Risiko, ebenfalls eine Allergie zu haben.

Schau auch mal unter

http://www.frauenarzt.de/1/2008PDF/08-06/2008-07-06-schneider.pdf

Aus ganzheitlicher Sicht wird vom Kaiserschnitt abgeraten, da man die Wehen als Vorbereitungsphase für den Eintritt ins Leben sieht.

Die Natur hat bereits einen perfekten und begehbaren Weg gefunden.

Alles Gute für dich!

Antwort
von luinadash, 22

Hatte einen Notkaiserschnitt. Danach habe ich mich wirklich gefragt was manche Frauen dazu bewegt sich freiwillig dafür zu entscheiden. Ich kann nur sagen "nie mehr wieder".

Antwort
von Gaia94, 43

Normale Geburt, da es schon seinen Sinn hat, dass das Kind da unten raus kommt, dadurch wird auch die Immunabwehr des Kindes aktiviert  und ich persönlich finde es wichtig für die Mutter-Kind-Bindung. Eine Geburt ist ein mehr oder weniger langer Prozess auf den sich Mutter und Kind einstellen, bei einem Kaiserschnitt wird das Kind sofort aus dem Mutterleib ''gerissen'' und gerade diese Babys haben häufig Anpassungsprobleme. Von einer spontanen Geburt erholt sich der Körper in der Regel auch schneller, da viele Frauen auch mit der Kaiserschnittnarbe zu kämpfen haben.
Ich möchte den Kaiserschnitt aber nicht ganz verteufeln, es hat durchaus seinen Sinn, wenn es eine medizinische Indikation gibt, das Becken der Mutter zu klein , das Kind sehr sehr groß ist oder das Baby sich nicht gedreht hat. Dann gibt es noch den Notkaiserschnitt, wenn es ein Problem bei der Geburt gibt oder das Baby früher geholt werden muss. Wenn es keinen Kaiserschnitt gäbe, wären garantiert schon viele Babys gestorben. 
Letztendlich ist es aber die Entscheidung der Mutter und die sollte man respektieren und akzeptieren, egal wie sie sich entscheidet ;)

Antwort
von Nessza, 22

Das ist wohl ne persönliche Meinung.
Ich würde niemals einen Kaiserschnitt wollen. Die Spontangeburt ist der von der Natur gewollte Weg und den würde ich immer wieder wählen (habe selbst 2 Kinder)
Kaiserschnitt käme für mich nur im äußersten medizinischen Notfall in Frage.

Antwort
von clarak, 58

kommt doch immer auf den individuellen Fall an

Antwort
von eostre, 37

Hat beides vor- und Nachteile.

Antwort
von HCEC611, 40

1. kind vor 3 jahren kaiserschnitt. noch heute keine komplikationen. als ob ich keinen kaiserschnitt hatte. konnte nach 4 tagen wieder nach hause. erste zwei wochen waren schon anstrengend führs körper 

2. kind vor 1 jahr normalgeburt und reichlich risse gehabt. hat sich aber auch wieder gelegt nach längere zeit. das mit normalgeburt, man kann schneller aufstehen, ist schonmal unfug :D.

ich hatte mit beidem gute erfahrungen aber auch bei beidem kann es zu koplikationen kommen. 

 

Kommentar von eostre ,

Nach einer spontanen Geburt ohne größere Komplikationen kann man direkt aufstehen und nach Hause gehen.

Kommentar von HCEC611 ,

ja und zuhause weiter leiden :D 

Antwort
von SuperGirl89, 56

am besten ist immer auf den natürlichen weg bei einen kaiserschnitt hast du zwar in dem moment keine schmerzen aber nachher und das sogar lange das ist so mühsam eine normale geburt ist zwar anstrengend und schmerzvoll aber wenn alles gut abläuft kannst schon nach 2 tage wieder heim gehen 

Kommentar von lalaamy ,

Also ist es besser eine normale Geburt zumachen?

Kommentar von SuperGirl89 ,

ja eindeutig es ist viel schöner du hast gleich dein baby bei dir und bei einen kaiserschnitt wirst du dann noch zugenäht das dauert eine zeit

Kommentar von DuNullSeiStill ,

Stimmt.War bei meiner Freundin auch so.Normale Geburt und zwei Tage später daheim gewesen.Es ist allerdings nicht immer so das beim Kaiserschnitt es nachher weh tut.Das ist nicht bei allen so.Kann sein muss aber nicht.

Kommentar von eostre ,

Ein kaiserschnitt ist eine Operation, bei der Muskeln durchtrennt und mehrere schichten Gewebe vernäht werden müssen- das tut auf jeden Fall weh.

Kommentar von SuperGirl89 ,

das wollte ich auch gerade schreiben man muss so aufpassen das man nicht schwer hebt also da braucht man schon jemanden zuhause der einen hilft bis es einen besser geht

Kommentar von lalaamy ,

Aber man kann sich das ja nicht aussuchen das entscheidet ja der Arzt ob man ein Kaiserschnitt Benötigt ansonsten immer eine normale Geburt denke ich..

Kommentar von SuperGirl89 ,

blödsinn wenn man einen kaiserschnitt will dann wird die der arzt das wahrscheinlich versuchen auszureden bzw hinterfragen warum aber wenn man bei seinen willen bleibt dann ist das eben so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten