Frage von Wonneproppen123, 51

Was ist besser, der Spatz in der Hand oder die Taube auf dem Dach?

Den Spatz hätte man schon mal sicher aber man muss ihn erstmal groß ziehen.

Während man die Taube erst noch fangen müsste, dafür hätte man sie aber sofort.

Was meint ihr ?

Antwort
von Suboptimierer, 25

Der Sinn des Spruchs ist ein anderer. Es wird nicht gesagt, dass der Spatz ein junger ist, den man groß ziehen muss.

Er bedeutet, dass etwas Geringeres besser ist als etwas Größeres, wenn man das Geringere im direkten Zugriff hat.

Beispiel: Es ist besser, sich darüber zu freuen, ein billiges Auto zu fahren, als davon zu träumen, ein teures Auto zu fahren.

Kommentar von Wonneproppen123 ,

Also ist der Spatz in der Hand besser ? 

Kommentar von Suboptimierer ,

Ja, genau das ist die Aussage des Spruchs.
Visionäre und Träumer, denen ist das Mögliche vielleicht mehr wert als das Vollbrachte, aber normalerweise ist das, auf was man realen Zugriff hat besser. Damit kann man mehr anfangen.

Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach.

Antwort
von Serela, 2

Dass der Sinn des Spruches ein anderer ist, wurde ja schon erklärt. Ein zusätzlicher Aspekt ist noch, was du genau brauchst und was du hast. Bist du am Verhungern, hast aber ein gutes Gewehr mit Zielfernrohr und bist noch in der Lage dazu, würde dir die Taube abzuschießen und zu braten mehr bringen als der kleine Spatz. Geht es dir aber darum, dass du Spatzenfreund bist und eine seltene Spatzenart in der Hand hast, ist dir die Taube völlig schnuppe.

Antwort
von sindbadkaroL, 21

Wieso sollte man den Spatz groß ziehen, Spatzen sind von Natur aus kleiner als Tauben.

Wenn die Taube vergeblich ist, dann ist der Spatz vielleicht besser.

Aber der Spatz ist auch nur ein Lebewesen und hätte auf den "Halter" gar keine Lust. Diese Fallkonstellation gibt es auch, dieses wurde bisher allerdings noch nicht beachtet.

Kommentar von Wonneproppen123 ,

Was der Spatz will oder auch nicht ist doch egal. Hauptsache er schmeckt gut oder nicht ? 

Kommentar von sindbadkaroL ,

Wie gesagt ein Lebewesen ist ein Lebewesen, es kann sich auch um eine Konstellation handeln (Situation: immaterieller oder auch materieller Natur) und warum sollte der figürliche Spatz kein Willen haben (gilt für Lebewesen). Bei Situationen könnte es trotzdem sich unerwünscht verhalten, wenn es nicht gut ist immer dann wenn deine Intuition falscher Natur sein könnte.

Antwort
von Drake712, 4

Der Spatz ist besser, auch wenn er kleiner ist, weil man ihn hat, während man die Taube noch "fangen" muss. Also das heißt soviel wie: Man soll sich auch über die kleinen Dinge freuen. / Freue dich über die Dinge, die du hast und klage nicht über das, was du nicht besitzt.

Antwort
von Everklever, 4

Den Spatz hätte man schon mal sicher aber man muss ihn erstmal groß ziehen

Nee, damit ist ein ausgewachsener Spatz gemeint.

die Taube auf dem Dach

Warum sollte eine gehörlose Frau denn da rauf klettern?

Antwort
von Rosswurscht, 20

Warum muss man den Spatz groß ziehen? Vielleicht ist der schon ausgewachsen?

Antwort
von Acer111111, 22

Es sind beides Tiere also machen sie auch irgendwo gleich viel Arbeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten