Was ist besser 2 oder 4 Takt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kann man ja so nicht sagen, es kommt ja immer auf die Anforderungen die man selber stellt und auf die Einsatzgebiete an.

Man kann aber sagen, der 4 Takter ist wirtschaftlich betrachtet der bessere Motor (besserer Wirkungsgrad, geringerer Verschleiß, höhere Lebensdauer (nicht zwangsläufig))

Wenn man sich ein Motorrad für den Alltag kauft spricht eigentlich nix für 2t, bei einem Moped/Mofa/Roller sieht das wieder anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von l1k34n1nj4
22.10.2016, 22:37

Da in 2-Takt Motoren im Auto/Motorrad-Bereich kaum investiert wird (von kleineren Cross-Maschinen mal abgesehen), kann man den 4-Takt Motor durchaus als "moderner" bezeichnen. Was gegen 2-Takt Motorräder spricht? Man kriegt sie kaum mit Straßenzulassung (Oldtimer abgesehen). Euro4 steht vor der Tür, da ist noch weniger mit 2T als sowieso schon. =P Besonders als Alltagsfahrzeug >50ccm kaum sinnvoll. MfG

0

Es kommt auf das Einsatzgebiet an.

Früher wurden mehr Zweitakter hergestellt, weil der Zweitaktmotor leichter ist (keine Ventile, Nockenwellen, Nockenwellenantrieb,...), einfacher zu fertigen ist und auch leichter zu reparieren. 

Alte Zweitakter sind recht einfach aufgebaut. Bei einem Zweitakter springt auch mehr Leistung bei gleichen Hubraum raus als aus einem Viertakter. Je nach Ausführung braucht ein Zweitakter mehr oder weniger Benzin und ist mehr oder weniger wirtschaftlich. 

Zweitakter mit der Schnürle-Umkehrspülung und einem Resonanzauspuff sind die wirtschaftlichsten. Zweitakter wurden im Laufe der Zeit mit  immer besserer Technik ausgestattet (z.B Yamaha Power Valve System (YPVS), Umkehrspülung,... 

Auch haben die Zweitakter den Ruf besonders gefährlich zu sein.

Aufgrund der unsinnigen Abgasbestimmungen ist es kaum möglich Zweitakter zu fahren.

 (Unsinnig weil: Supersportwagen brauchen auch viel Treibstoff und haben wegen hohen Verbrauch natürlich ebenfalls schlechte Abgaswerte. Weiters ist zu sagen, dass somit auch "Rostlauben" die zu viel saufen und den Treibstoff nur teilweise verbrennen genau so verboten gehören wie Supersportwagen. z.B 600PS bei einem Auto kann man nirgends ausfahren! )

Also ein  hoch auf die Zweitakter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4 takt, besser für den alltag, sparsam, moderner, wartungsärmer und evtl langlebiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 2 Takt Motoren kannst du mehr machen leistungstechnisch und musst halt immer Öl nachfüllen aber das stört nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

besser oder schlechter gibt es nicht. Beide Systeme haben ihre vor und Nachteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Porsche = 4-Takt

Sachsenring Trabbi = 2-Takt

2-Takter haben hohe Emmmissionen und Benzinverbräuche und werden für Strassenfahrzeuge schon seit einiger Zeit nicht mehr hergestellt.

Ausnahme sind Motoren mit 50 Kubik oder weniger (Kettensäge, Rasenmäher, Roller) oder Motocross ohne STrassenzulassung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Takter:

Sind schneller / Verbrauchen mehr Benzin / Meistens muss man mischen / Zicken öfters rum beim Anspringen

4 Takter:

Laufen Flüßig / Verbrauchen weniger Benzin / schwieriger zu Reparieren

_______________________________________________________________

Kommt drauf an was du machen willst, wenn du jeden Tag zur Schule fahren willst würde ich dir zu einer 4 Takter raten, wenn du mal am wochenende fahren willst und du schneller unterwegs sein möchtest dann eine 2 Takter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde einen 2-Takter besser. Aber jeder hat seine eigene Meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung