Frage von Griebenow, 138

was ist bei Vermietung von Wohnung beachten?

Antwort
von kevin1905, 130

Eine sehr allgemeine Frage, die zu einer sehr ausufernden Antwort führen wird.

Vielleicht würde es helfen uns mitzuteilen an welcher Stelle des Prozesses der Vermietung du bist. Hast du das Objekt bereits in Besitz?

Kommentar von NickgF ,

So ähnlich konkret wie "was muß ich als Autofahrer im Straßenverkehr beachten" ;)

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, 98

Sehr viel muss man beachten.

Man kann sich bei Haus & Grund anmelden und dort viele Infos bekommen.

Antwort
von anitari, 116

Unter anderem das Einkommen aus Vermietung und Verpachtung in der jährlichen Steuererklärung anzugeben ist.

Antwort
von BrilleHN, 138

Als erstes fällt mir die Frage ein, ob sich die Mieter die Wohnung auch leisten können - diesbezüglich wären Lohnabrechnung und eine Schufa-Selbstauskunft hilfreich.

Dann würde ich niemals mit EBK vermieten und auf eine Kaution könntest Du verzichten, wenn die Mieter sich verpflichten eine Haftpflichtversicherung abzuschließen (Kaution und Haftpflichtversicherungspflicht geht jedoch nicht zusammen).

Wenn es sich um geförderten Wohnraum handelt dann ist zwar der Mietpreis pro m² der Wohnfläche begrenzt, aber es steht dir frei, Keller Wasch-  Trockenraum (sofern vorhanden) sowie Garage, Gartenmitbenutzung in die Nebenkosten zu packen.

Kommentar von kevin1905 ,

Kaution und Haftpflichtversicherungspflicht geht jedoch nicht zusammen).

Also ich habe eine private Haftpflichtversicherung und ich habe ebenfalls Kaution hinterlegt bei meinem Vermieter.

Für die Wohnung die ich selbst vermiete, habe ich auch eine Kaution verlangt. Nach einer HPV hab ich gefragt und wenn der Mieter keine hat, verkauf ich ihm eine. =)

Kommentar von BrilleHN ,

Da gibt es ein Gerichtsurteil (müsst ich erst ausbuddeln) nach dem ein Vermieter von einem Mieter nicht verlangen kann zusätzlich zur entrichteten Kaution eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

In dem Fall hatte der Mieter nach dem Einzug seine Haftpflichtversicherung gekündigt und der Vermieter wollte den dann raus haben - in der Urteilsbegründung wurde irgend etwas von unternehmerischen Risiko gefaselt.

Natürlich haben viele Leute sowieso schon eine Haftpflichtversicherung, aber der Abschluss einer solchen kann vom Vermieter nicht zusätzlich zur Kaution verlangt werden. Natürlich braucht man einem neuen Vermieter damit nicht blöd kommen, weil man dann die Wohnung nicht bekommt.

Kommentar von kevin1905 ,

Da gibt es ein Gerichtsurteil (müsst ich erst ausbuddeln) nach dem ein Vermieter von einem Mieter nicht verlangen kann zusätzlich zur entrichteten Kaution eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Kann er sowieso nicht. Die private Haftpflichtversicherung ist keine Pflichtversicherung. Ich finde nur Menschen die keine haben gehirnamputiert.

Kommentar von BrilleHN ,

In neueren Mietverträgen ist es z.T. üblich und rechtlich OK, den Mieter zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung zu verpflichten.

Aber warum sollte jeder eine Haftpflicht haben?

  • kein Aquarium
  • keine Haustiere
  • kein Kerzenlicht (auch nicht zur Weihnachtszeit)
  • Der Backofen wird grundsätzlich mit einem Timer betrieben
  • Waschmaschine steht im keller
  • meine Installationen sind alle VDE-Konform
  • Keine Kleinen Kinder die etwas kaputt machen könnten

Ich denke mein Risiko etwas kaputt zu machen geht gegen Null!

Antwort
von Ackermann1978, 87

Hallo,

so einiges. Einführung auf www.immobilien-einblick.de/miete_allgemeinn zu finden.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community