Frage von Misterfong, 58

Was ist bei einem Gartentor zu beachten?

Hallo, Im kommenden Monat beginne ich mit der Gartenarbeit. Ich werde einen neuen Zaun setzen und dazu benötige ich auch das passende Gartentor.

Ich habe schon einmal geschaut, aber die Auswahl ist ja groß. Jetzt stellt sich für mich die Frage, was ist bei einem Gartentor alles zu beachten?

Wer kann mir hier mehr Infos geben?

Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von matiliebers, 37

Ich denke, das Gartentor sollte aus einem Material sein, was langlebig und wetterbeständig ist. Dann spielt das Design eine große Rolle. Denn hier werden ja alle Blicke zuerst hingewandt.
Unser Gartentor besteht aus dem gleichen Material wie der Zaun, aber das ist nicht unbedingt notwendig. So hatte ich im letzten Jahr uns ein neues Gartentor gekauft. Ich war mir auch nicht schlüssig, welches es sein sollte.

So habe ich hier geschaut und mehr Infos erhalten.
http://www.zaun-gartentore.de/gartentore/

Hier wird gut beschrieben, was vor dem Kauf auf alles zu Achten. Auch werden gut die unterschiedlichen Formen und Ausführungen gut beschrieben. Auch der Sicherheitsaspekt spielt eine Rolle.

Kommentar von schaerschweiz ,

Was nirgends drin steht, aber wichtig ist, damit das Tor auch dauerhaft und "gerade" auf- und zugeht ist, dass die begrenzenden Pfosten oder Säulen oder ähnliches miteinander durch eine (unterirdische) Schwelle verbunden sein müssen, damit sich diese nicht in einer verschiedenen Richtung bewegen können. Dort wo das nicht möglich ist, muss am Tor oder an der Säule/dem Pfosten eine Vorrichtung vorhanden sein, die eine Anpassung an unterschiedliche Bewegungen der Begrenzungen ermöglicht.

Antwort
von Repenning, 8

Nach ersten Recherchen im Internet habe ich mir die Frage gestellt, was ich von meinem Gartentor erwarte. Habe ich Lust das Holztor aus dem Baumarkt jedes Jahr zu streichen? Möchte ich aus dem Auto aussteigen um das Tor zu öffnen und wieder zu schließen?

Nein - Mein Gartentor soll möglichst wenig Arbeit machen und wenn ich sowieso schon ein neues Tor kaufe auch bitte automatisch öffnen und schließen. Außerdem sind die Installationskosten nicht zu unterschätzen.
Neben Fundament und Verdrahtung müssen oft Antriebe vor Ort am Tor installiert werden.

Leider sehen diese Antriebe mit der Zeit nicht mehr sehr ansehnlich aus. Bei meinen Nachbarn sehe ich eines dieser Exemplare jeden Morgen.
Optimal wäre also ein Antrieb, der im Tor verbaut ist. 

Mit diesen Anforderungen ging meine erneute Recherche bei Google los. Ich muss sagen, dass die Auswahl der Hersteller nun nicht mehr so breit aufgestellt war.

Die endgültige Entscheidung viel auf eine Firma Norport, die uns sehr nett am Telefon beraten hat und mit Vertriebspartnern in ganz Deutschland zusammenarbeitet. Praktisch, denn unser direkten Ansprechpartner wohnt im Nachbarort. 

Die Installation der Toranlage verlief Reibungslos. Nachdem das Fundament gegossen war, wurde das Tor in vormontierten Teilen zum zusammenstecken auf einer Palette angeliefert. Insgesamt kann ich sagen, dass ich von der Abwicklung bis zur Inbetriebnahme begeistert bin. Lediglich die Lieferzeit betrug 8 Wochen, was der aktuellen Auftragslage geschuldet war.

Falls sich jemand über das Gartentor informieren möchte, hier der Link:
www.norport.de

Antwort
von Smexah, 30

Das Fundament sollte den Belastungen standhalten können. Wenn es auch als Einbruchsschutz dienen soll, würde ich an Präventionsmaßnahmen denken. Vielleicht ein Leerrohr drunter durch (man weiß ja nie).

Es sollte wetterbeständig, nachhaltig, leicht zu öffnen, gut zu verschließen und leicht zu warten sein.

Soweit von hier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community