Was ist bei dieser Aufgabe der X-Wert, und wieso?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten ist es, du wickelst H von vorn und M von hinten ab.
Vorschlagen würde ich die Stunden auf der x-Achse und die km auf der y-Achse.
Dann kannst du schon mal zwei Punkt einuzeichnen:
(0|0) gehört zur Geraden H; und (0|800) gehört zur Geraden M.

Zweckmößigerweise sucht man sich jetzt Punkte, die sich gut zeichnen lassen. Zwei punkte kje Gerade sind ja genug. (Dann kannst du die Wertetabelle nachher zum Prüfen nehmen.)

Die Stunden wähkst du im Winerschritt, während sich bei den km ja schon 100 als Einheit angeboten hat. Das kannst du allerdings auch auf 50 km je Einheit spreizen (entspricht 16 cm, kriegt man noch gut hin).

Der zweite Punkt der H-Gerade passt am besten für x=5
Denn nach 5 Std. ist H 600 km gefahren, also Punkt (5|600).

Bei M rechnest du rückwärts. Wenn er am Ende bei 800 km ist, war er zwei Stunden vorher auf 500. Das gibt den Punkt (2|500).

Geraden sind gerade; deshalb keißen sie so. Und nun kannst du die beiden zeichnen.
Die Gleichungen kann man gleich ablesen:
H: y =   120x
M: y = -150x + 800

Mit y = 0 kannst du prüfen, ob M richtig auf der x-Achse angekommen ist.
Mit H = M, also     120x = -150x + 800     bekommst du den Treffpunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
10.08.2016, 22:49

Ich schreibe den 2. Teil nochmal, denn ich habe für die Korrektur zu lange gebraucht:


Zweckmäßigerweise sucht man sich jetzt Punkte, die sich gut zeichnen lassen. Zwei Punkte je Gerade sind ja genug. (Dann kannst du die Wertetabelle nachher zum Prüfen benutzen.)

Die Stunden wählst du im Einerschritt, während sich bei den km ja schon 100 als Einheit angeboten hat. Das kannst du allerdings auch auf 50 km je Einheit spreizen (entspricht 16 cm Höhe, das kriegt man noch gut hin).

Der zweite Punkt der H-Gerade passt am besten für x=5 .
Denn nach 5 Std. ist Henning 600 km gefahren, also Punkt (5|600).

Bei M rechnest du rückwärts. Wenn er am Ende bei 810 km ist, war er zwei Stunden vorher auf 510. Das gibt den Punkt (2|510). Da brauchst du auch Millimeter vom Geo-Dreieck.

Geraden sind gerade; deshalb heißen sie so. Und nun kannst du die beiden zeichnen.
Die Gleichungen kann man gleich ablesen:
H: y =   120x
M: y = -150x + 810

Mit y = 0 kannst du prüfen, ob M richtig auf der x-Achse angekommen ist. Mit H = M, also     120x = -150x + 810     bekommst du den Treffpunkt.

---

Ich hoffe, es ist mir gelungen, alle Tippfehler einzufangen.

"im Voraus" besser so, dann gibt's keine Fehler in Deutsch.



1

x steht logischerweise für die Zeit. ^^

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast in der Aufgabe unterschiedliche Einheiten, die zusammenführen musst.

f(x) = km/h • x + km

Also brauchst ein x mit der Einheit Stunden (h), damit die Gleichung lösbar wird. Sinnvoll ist hier, für die Aufgabenstellung, nur die Zeit in Stunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

X ist die Zeit in Stunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tooob93
10.08.2016, 19:44

die Einheiten müssen immer passen:

als y soll ja km rauskommen. deine 150 sind km/h das heißt das x muss eine Einheit haben, durch die du h rauskürzen kannst. Heißt es braucht die Einheit Stunde (h), wenn du nun km/h mal h rechnest kürzt sich h raus und übrig bleibt km

1

Bei dir fahren aber jetzt beide in die gleiche Richtung.

Henning startet doch bei 0 (Hamburg) und seine Streckenabschnitte werden mit der Zeit größer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minecraft000025
10.08.2016, 19:59

Sicher, weil es geht ja darum wieviel km sie noch fahren müssen

0

Was möchtest Du wissen?