Frage von DerMensch007, 97

Was ist aus der neuen 48-PS Regelung in Deutschland geworden... Das letzte was ich gehört habe ist, dass am 23.9.16 entschieden werden sollte?

Hallo liebe Community, ich stelle hier diese Frage, da ich echt nicht mehr weiß wo und wen ich sonst fragen sollte. Es gibt ja bekanntlich eine Neuauflage des A2-Führerscheins, da ja die EU Deutschland verklagen wollte. Es geht um die Regelung, dass das offene Motorrad nur doppelt so viel Leistung haben darf... bedeutet offen max 96-PS... (echt unnötig). Man hört leider nichts mehr über diese Gesetzesänderung... wisst ihr irgendwas neues ?

Danke im Voraus !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mihisu, 67

Nein, es gibt keine neuen Informationen.

Die "Elfte Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften" (Vorgang 253/16) stand am 23.09.2016 gar nicht auf der Tagesordnung des Bundesrats.

Demnach auch kein Beschluss zur A2-Regelung. Themen waren stattdessen eher: Kampf gegen illegale Straßenrennen, Tempo-30-Zonen, etc.

Die letzte offizielle Information, die ich dazu gesehen habe, ist die, die auch auf der Webseite des Bundesrates zu finden ist:

Der Bundesrat hat am 8. Juli 2016 die Verordnung zur Umsetzung der EU-Führerscheinrichtlinie von der Tagesordnung abgesetzt. Auf Wunsch eines Landes oder der Bundesregierung kann die Vorlage in einer der nächsten Sitzungen behandelt werden.

Wenn also niemand es wünscht, wird der Vorgang vielleicht erst einmal nicht mehr auf der Tagesordnung auftauchen. Früher oder später wird er aber wieder auf der Tagesordnung landen, da sie das EU-Recht ja möglichst bald in nationales Recht umsetzen müssen. Deutschland wurde ja deshalb bereits abgemahnt.

Auch in der letzten Plenarsitzung am 14.10.2016 stand nichts entsprechendes auf der Tagesordnung. Die nächste Plenarsitzung ist für den 04.11.2016 geplant. Der Entwurf der Tagesordnung erscheint am Dienstag, den 18. Oktober 2016, also nächste Woche. Dann werden wir sehen, ob da etwas vorangeht, oder ob sie das noch weiter vor sich hinschieben.

Kommentar von 19Michael69 ,

Auf Wunsch eines Landes oder der Bundesregierung kann die Vorlage in einer der nächsten Sitzungen behandelt werden.

Ich denke, dass genau an diesem Satz das ganze Ding hängt.

Wir wissen, dass die Verordnung von der Tagesordnung abgesetzt wurde - aber keiner weiß warum überhaupt. Dazu gab es keinerlei Infos.

So lange also nicht irgendwer meint, das sei doch wichtig und er müsse es wieder aus der Schublade holen, so lange werden alle A2-Inhaber und A2-Anwärter weiter in der Luft hängen.

Gruß Michael

Kommentar von annokrat ,

könnte daran liegen, dass 16-jährige noch nicht wählen dürfen.

annokrat

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 53

Hallo,

noch ist die Neuregelung nicht in Kraft und wann sie kommt ist auch unklar.

Auf der Tagesordnung der gestrigen Bundesratssitzung stand sie wieder nicht.

Die Besitzstandswahrung ist zwar im Entwurf der Neuregelung vorgesehen, ob sie aber auch so umgesetzt wird, das ist leider ebenfalls so unklar wie die Neuregelung selbst.

Somit gibt es weiterhin die zwei Möglichkeiten, dass dann alle Inhaber des A2 betroffen sind, oder nur die, die ihn erst nach Inkrafttreten der Neureglung machen.

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du dir ein Motorrad mit maximal 70 kW / 96 PS kaufst und das dann drosselst.

Wenn die Neuregelung dann irgendwann kommt - jetzt mal ganz unabhängig von der Besitzstandswahrung -  bringt es dir übrigens überhaupt nichts, dass du dir das Motorrad schon vorher gekauft hast.

Es geht ausschließlich um die Fahrerlaubnis und nicht um das Motorrad an sich. Wann das gedrosselt wurde oder wann du es gekauft hast, spielt überhaupt keine Rolle. Mit dem A2 darfst du es dann nicht mehr fahren.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von fuji415, 41

Der deutsche Gesetzgeber hatte bei der Umsetzung der Richtlinie bewusst auf diese Einschränkung verzichtet. 
Gegen Deutschland wurde daher wegen des Klassenumfangs ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. Hierauf reagiert der neue Entwurf der 11. Änderungsverordnung zur Fahrerlaubnisverordnung und sieht die Anpassung des Gesetzes an den Wortlaut der Richtlinie vor. 

Und das das überfällig ist das man nicht mehr als 70 KW(96PS) als Bikes ableiten kann für die Klasse A2 es hätte auch 65-60 KW voll ausgereicht den Fahranfänger können das nicht schaffen innerhalb von nur 2 Jährchen 

und sind das auch noch Warmduscher fahren die dann nicht unter 15-10 Grad also kommt da nichts an Fahrpraxis bei raus und die Zeit auf den 125er Mofas kann man so wie so voll vergessen den das ist keine Fahrpraxis das geht eher ans Fahrradfahren aber nicht Motorrad fahren . 

Und das will man mit 120-150 PS und dann auf 48 PS zu kastrieren das ist dann ein Rennpferd mit nur einem Bein . Da ist dann jedes 20 PS PS Bike schnell weg von der Ampel als diese lahme Haufen mit 48 PS den das Gewicht bleibt ja gleich 250 kilo + .  

Der Industrie-Verband Motorrad (IVM) geht davon aus, dass es daher auch keine Besitzstandswahrung geben wird. Das heißt, wenn die Regelung so kommt, darf ein A2-Inhaber beispielsweise eine auf 48 PS gedrosselte Suzuki Hayabusa auch innerhalb Deutschlands nicht mehr fahren, selbst wenn dies bis dahin nach deutscher Gesetzgebung in Ordnung war. 

Das Führen von Maschinen, die von Motorrädern über 70 kW abgeleitet wurden, ist demgegenüber bei Führerscheinerwerb der Klasse A2 nach Inkrafttreten der Neuregelung zukünftig in Deutschland nicht erlaubt und wird als Straftat geahndet. 

Vor Fahrten ins Ausland mit einer solchen Führerschein-Motorrad-Kombination warnt der ADAC schon länger.

Wer dennoch mit diesen Maschinen ins Ausland fährt, dem drohen bereits jetzt Strafen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Dies wiederum hat neben der Strafe auch gravierende versicherungsrechtliche Folgen.

Kommentar von 19Michael69 ,

Jetzt schreibst du das mit dem IVM auch noch in Fettschrift.

In der letzten Pressemitteilung des IVM zu diesem Thema steht unter anderem:

Bis dahin gibt es weiterhin keine finale Aussage, wie die Reaktion auf die Klage der EU hinsichtlich der gesetzeskonformen Umsetzung der A2-Führerscheinregelung aussehen wird und wie es sich zukünftig mit dem Bestandsschutz verhält.

Wo steht da etwas, dass der IVM davon ausgeht, dass es keine Besitzstandswahrung geben wird?

Gruß Michael

Kommentar von mypsychopath ,

Viel Meinung und wenig Fakten. Stellt sich außerdem die Frage, ob es hinsichtlich der Fahrerfahrung besser ist, den Anfängern ein kleines Motorrad aufzuzwingen, was eventuell dazu führt, dass sie nach Ablauf der 2 Jahre auf ihr leistungsstarkes Wunschmotorrad umsteigen, mit dem sie dann noch gar keine Erfahrung gesammelt haben.

Weiter gibt es verschiedene Arten der Drosselung. Beispielsweise wiegt eine leichte Supersport Maschine mit 600cc üblicherweise rund 180kg und hat rund 120 PS. Gedrosselt werden sie z.T. mit Gasanschlag, das bedeutet man kann die Leistung nicht voll abrufen, ist aber trotzdem außerordentlich schnell unterwegs. Diese gedrosselt zu fahren und nach zwei Jahren unbeschränkt zu bewegen, ist sicher besser als nach 2 Jahren eine solche ungedrosselte Maschine zu fahren auf der man noch nie gesessen hat, weil man zum üben eine kleine Karre nehmen musste. Dass man innerhalb von 2 Jahren keine Fahrpraxis sammelt ist auch Unsinn. Unabhängig davon, kann sich jeder den Schein in die Ecke legen und nach 2 Jahren ohne Erfahrung ein 200PS Motorrad kaufen, wenn man das möchte.

Das einzige was die Regelung bewirkt, ist dass jemand der eine Sportmaschine fahren will, zwei Jahre mit iwas übt weil er nicht mit seiner eigentlichen Wahl fahren darf und dann umsteigt und sich ohne Erfahrung erst recht den Hals bricht.

Antwort
von Rockuser, 42

Soweit ich weiss, wurde da noch nichts konkret entschieden. Die Entscheidung wurde immer wider Vertagt.

Antwort
von MMighty, 42

Anfang nächsten Jahres wird die neue Regelung nun auch widerwillig in Deutschland eingeführt. Also wenn, dann kauf dein Motorrad vorher, wenn es mehr als 96 PS hat.

LG

Kommentar von DerMensch007 ,

wird es einen Bestandsschutz geben ?

Kommentar von MMighty ,

Laut den ganzen Motorradhändlern, wo ich mich wegen A2-Maschinen umgeguckt habe... ja :P

...für die Motorräder. Führerschein ändert sich ja nicht.

Kommentar von DerMensch007 ,

Wie jetzt ?!

Das bedeutet ich kann mir eine gedrosselte Maschine mit (z.B.125ps kaufen) die halt vorher gedrosselt wurde ???

Kommentar von Gaskutscher ,

Kaufen kannst du sie dir. Auch anschauen. Das kann dir ein Händler garantieren. Mehr kann er aber nicht.

Wichtig ist, wie das Modell homologiert wurde

Was möglich wäre - und auch schon in der Vergangenheit übliche Praxis war, siehe GSF 1200 GV75A mit 72 kW oder Yamaha XJ 600 S mit 25 kW ab Werk):

Vom der Maschine mit über 70 kW wird ein Modell abgeleitet, welches auf maximal 70 kW homologiert wird.

Diese Maschine ist dann A2 konform auf 35 kW zu drosseln und darf mit dem Führerschein Klasse 2 geführt werden. Auch wenn es das »gleiche Modell« auch mit mehr als 70 kW gibt und sie mit einem Gutachten vom Hersteller auch entsprechend »aufgemacht werden kann«.

Kommentar von fuji415 ,

Der Industrie-Verband Motorrad (IVM) geht davon aus, dass es daher auch keine Besitzstandswahrung geben wird. Das heißt, wenn die Regelung so kommt, darf ein A2-Inhaber beispielsweise eine auf 48 PS gedrosselte Suzuki Hayabusa auch innerhalb Deutschlands nicht mehr fahren, selbst wenn dies bis dahin nach deutscher Gesetzgebung in Ordnung war. 

Kommentar von 19Michael69 ,

Halt - Stopp - Aufhören !!!

Natürlich ändert sich was beim Führerschein - und es ändert sich überhaupt nichts bei den Motorrädern!

Es geht bei der Neuregelung ausschließlich um die Fahrerlaubnis und nicht um das Motorrad an sich.

Wann das gedrosselt wurde oder wann man es gekauft hat, spielt überhaupt keine Rolle. Mit dem A2 darf man es dann nicht mehr fahren.

Und woher weißt du, dass die Neuregelung nun Anfang nächsten Jahres eingeführt wird? Da bist du wohl der einzige ;-)

Ebenso die Besitzstandswahrung. Die ist zwar geplant, ob sie aber auch so umgesetzt wird, ist nicht sicher.

Auch die gilt, sofern es sie denn geben wird, ausschließlich für die Fahrerlaubnis aber nicht für die Motorräder.

Gruß Michael

Kommentar von MMighty ,

Nennt doch bitte mal eure Quellen.

Kommentar von 19Michael69 ,

Hier die Links zur 3. EU-Führerscheinrichtlinie und zur (geplanten) Neuregelung - der elften Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften.

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2006:403:0018:0060:DE...

http://bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2016/0201-0300/253-16.pdf?__blob=publ...

Gruß Michael

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community