Frage von emiliana,

Was ist an Schweinefleisch eigentlich so ungesund?

Jeder Homöopath rät einem aus gesundheitlichen Gründen vom Verzehr von Schweinefleisch ab. Was an dem Fleisch ist denn genau gesundheitsschädlich?

Antwort von schwib1976,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schweinefleisch hat einen hohen Cholesteringehalt. Schweinefleisch enthält ein Eiweiss, das aufgrund seiner Struktur eine hohe Verwesungsrate hat. Es geht sehr schnell in Fäulnis über. Die dabei entstehenden Fäulnisprodukte belasten Darm, Lymphe, Blut und Ausscheidungsorgane erheblich.

Mehr gibt es auf der seite: http://www.vgt.ch/vn/0403/schweinefleisch.htm

Kommentar von Raimund1,

Und wenn dann noch so ein armes Schwein in einem Mastbetrieb gezüchtet wird mit Anabolika etc. Naja.... das essen wir dann mit

Kommentar von andrpfei,

man sollte eben schauen wo man sein essen her bekommt ....

Kommentar von Belaruss,

Aha, muesste Fisch dann nicht an erster Stelle der ungesundesten Tierprodukte stehen? Jeder weiss das Fisch sogar nach einem Tag schon schlecht sein kann. Aber anscheinend scheint das niemanden zu stoeren, da wird lieber Behauptet Schwein gammelt schnell.

Antwort von Morris,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Meines Wissens ist Schweinefleisch nicht ungesund. In manchen Kulturen wird es aus einem anderen Grund nicht gegessen: Rohes Schweinefleisch verdirbt von allen Fleischsorten am schnellsten. Deshalb ist es vorallem in warmen Ländern gefährlich, Schweinefleisch zu essen. Das ist auch der Hauptgrund, warum Schweinefleisch im Islam verboten ist: Das Verbot schützt die Bevölkerung vor Fleischvergiftungen.

Kommentar von sichersicher,

was ist das denn für ein Schwachsinn? Schwein gilt als unsauber und nicht weil es schnell vergammelt... gibt auch genug Nicht-Moslems die kein Schwein essen, weil es ungesund ist...

Kommentar von plattfuss69,

Aber vermutlich hat der liebe Gott (oder Allah oder JWHE etc.) aus den vorgenannten Gründen gesagt, dass Schweine "unrein" sind. Ansonsten sehe ich keinen anderen Nutzen in dem "Gebot".

Kommentar von andrpfei,

er hat sehr wohl recht, denn das verbot ist nur aus dem grund entstanden

Kommentar von M1n4to,

Wie wär's dann mit Schweinefleisch braten???

Kommentar von SYLVERSECOND,

haha gute idee. beim christentum soll man ja keinen vorehelichen geschlechtsverkehr haben, aber wenn man nur ganz selten vor der ehe sex hat ist es ja nicht weiter schlimm. das ergibt 0% sinn minato.

Antwort von marxx,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

siehe auch hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinefleisch

Antwort von sternchenausdd,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

schweinefleisch enthält das gift purin, es hat einen hohen cholesteringehalt, ist meist sehr fett und es ist sehr anfällig für bakterien und verdirbt sehr schnell, also ich esse keins und das hat nichts mit religion zu tun.

Kommentar von jedgarhouver,

Purin ist kein Gift! Purin ist fast in jeder Zelle und wird vom Körper in Harnsäure umgewandelt. Schwein hat nicht einmal wirklich viel davon. Viel mehr ist in Rind, und Hülsenfrüchten wie Erbsen. Jeder der erhöhte Harnsäurewerte oder Gicht hat, weiß das!

Kommentar von sternchenausdd,

oh, ich habs auch nur so gehört, dass in schwein viel purin drin ist. gicht oder erhöhte harsäurewerte hab ich selbst nicht, bin zum glück rundum gesund, aber ich ess ja auch kein schweinefleisch, denn selbst wenns nicht viel purin enthält, ist es trotzdem nix gutes;-)

Antwort von uckAlba,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schweinefleisch ist für den Menschen giftig! Dies gilt nicht nur für das beliebte Schnitzel, sondern auch für alle Produkte aus Schweinefleisch wie Wurst, Schmalz, Speck und den Spuren in Gelatine und Cremes.

Die ungesunden Faktoren des Schweinefleisches sind:

  • Schweinefleisch hat einen sehr hohen Fettgehalt. Auch mageres Schweinefleisch enthält sehr viel Fett, weil das Fett intrazellulär in den Fleischzellen sitzt. Dies ist bei anderen Fleischsorten so nicht der Fall.

  • Schweinefleisch hat einen extrem hohen Cholesteringehalt und verstärkt so die Arteriosklerose in den Gefäßen.

  • Das Eiweiß des Schweinefleisches neigt aufgrund seiner Struktur sehr stark zur Verwesung (Fäulnis). Diese Fäulnisprodukte sind toxisch und belasten Lymphe, Blut, Leber usw.

  • Die Eiweißstruktur des Schweinefleisches ist der des menschlichen Körpers sehr ähnlich. Deshalb erkennt das Abwehrsystem die Eiweißstrukturen nicht als giftig und lässt sie in den Körper eindringen, wo sie dann schädlich wirken.

  • Schweinefleisch schwächt das Bindegewebe und führt zu Wassereinlagerungen und dem Aufquellen des Gewebes. Bei manchen Menschen kann man diese Problemzonen an Oberschenkel und Gesäß deutlich erkennen.

  • Die Schleimsubstanzen des Schweinefleisches lagern sich in Sehnen und Bänder ein und schwächen so deren Widerstandsfähigkeit. Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis und Bandscheibenschäden werden so extrem begünstigt.

  • Schweinefleisch ist reich an Wachstumshormonen und verstärkt so das Körperwachstum bis zur Pubertät. Nach der Pubertät wirken die Wachstumshormone weiterhin auf die Zellen und fördern so Entzündungen, Gewebsauftreibungen und das Wachstum von Krebszellen.

  • Schweinefleisch hat die höchste Histaminkonzentration aller Fleischsorten. Histamin ist Auslöser von allergischen Reaktionen. Deshalb verschlimmert Schweinefleisch alle allergischen Hautausschläge wie Nesselsucht und Neurodermitis sowie Heuschnupfen und Asthma. Weiterhin verstärkt es deshalb Entzündungen, Abszesse, Furunkel, Darmentzündungen und Ausfluß bei Frauen. Histamin ist ein Stresshormon, deshalb führt Schweinefleisch zu einer geringeren Stressbelastbarkeit des Körpers.

  • Die Gifte des Schweinefleisches belasten das Nervensystem.

  • Schweinefleisch ist das Nahrungsmittel Nr.1, das die Lymphbahnen am meisten belastet und somit das größte Hemmnis bei jeder Entgiftung des Körpers.

Kommentar von andrpfei,

Ein Großteil von dem was du hier schreibst ist einfach nur Schwachsinn, der Teil der wahr ist tritt nur auf wenn man übermäßig Schweinefleisch verzehrt (so wie bei allen Sachen).

Kommentar von cangaroofive,

:'D woher hast du denn diese Weisheiten, uckAlba?

Kommentar von TheRealPbg,

Hat er von ner Islamfreundlichen Webseite runtergeladen! Ich kenne den Artikel! Das Schweinefleisch nicht das gesündeste ist wissen wir Deutschen schon lange, aber es schmeckt sehr gut und in geringen Maßen verzehrt ist es auch nicht ungesund, dazu brauchen wir auch keinen Mohammed der uns das erzählt Das weiß die westliche Medizin schon seit Ewigkeiten! Es gibt 100.000 andere Dinge die auch nicht gerade gesund sind, gegessen werden sie trotzdem von den Menschen und auch von Moslems! Immer diese religiösen Spinner, Das nervt so dermaßen!

Kommentar von Suli94,

Wenn wir schon bei der Wahrheit bleiben wollen, die westliche Medizin wusste es nicht "schon seit Ewigkeiten", denn der Islam hat es vor 1400 Jahren und der Judentum noch früher prophezeit, dass Schweinefleisch größeren Schaden anrichtet, als Nutzen hat. Lass mich mal in Deutschland nen Hund essen und dann schau ma mal wieviele Morddrohungen ich bekommen werde. Es sind einfach kulturelle Unterschiede. Hat nix mit Spinnern zu tun. Für die Muslime und Juden sind halt Schweine keine Tiere, die man nicht essen sollte neben zig 100.000 anderen Tieren. Und wenn jemand seine Meinung sagt, sollte man diese tolerieren und ihn nicht gleich beleidigen, wir leben schließlich in einem Land, in dem Meinungsfreiheit noch einen relativ hohen Stellenwert hat, auch wenn die Menschen hier immer dümmer und rassistischer werden.

Kommentar von Hilfesuchender4,

die westliche Medizin wusste es nicht "schon seit Ewigkeiten"

„Alle Tiere, die gespaltene Klauen haben, Paarzeher sind und wiederkäuen, dürft ihr essen. […] Ihr sollt für unrein halten das Wildschwein, weil es zwar gespaltene Klauen hat und Paarzeher ist, aber nicht wiederkäut. Ihr dürft von ihrem Fleisch nicht essen und ihr Aas nicht berühren; ihr sollt sie für unrein halten.“

– 3. Buch Mose 11

Antwort von emuthmann,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schweinefleisch übersäuert stark (Schwefelsäure), ausserdem werden Schweine mit Mastmittel und Antibiotika der besonderen Art gefüttert. Diese Rückstände landen schließlich bei Dir auf dem Teller.

Antwort von thebrain,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

schweinefleisch hat insbesondere bei moslems einen schlechten ruf weil sich schweine im gegensatz zu anderen tieren im dreck sulen und auch jeden dreck essen den man ihnen vorsetzt. essensreste, verdorbenes, schlichtweg alles. das legt sich natürlich auch im fleisch nieder.

Antwort von Heeeschen,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In Maßen genossen - und möglichst aus Biozucht (artgerecht ohne Chemiekeulen) - ist gegen den Genuß von Schweinefleisch nichts einzuwenden.

Jeden Abend ein ordentliches Stück Bauchfleisch vom Lidl gegrillt - na, das dürfte nicht nur dick sondern auch auf Dauer krank machen.

Ob das die Erklärung ist, die Dir auch Dein Homöopath geben würde weiss ich allerdings nicht.

Antwort von enner,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich möchte die Frage nach der Gefährlichkeit des Schweinefleichkonsums in drei Punkten beantworten:

  1. Das Schwein frisst die Ausscheidungen seiner Artgenossen, wälzt sich darin und knappert sogar gern an Kadavern. Es frisst alles!!! Im Krieg sogar Eiter aus alten Verbandsmaterialen. Die Menschen, die diese Schweine verzehrten, wurden schwer krank.

  2. Das Schwein kann seinen Organismus nicht ausreichend über Harn, Kot und Atemluft säubern. Es besitzt also keine körpereigenen "Ventilatoren" und muß deshalb auch frühzeitig geschlachtet werden, da es sonst total verkrebst und mit Geschwüren durchwuchert ist. Unser Organismus kann das Eiweis des Schweins nicht von körpereigenen Eiweis unterscheiden und lagert schweinisches Eiweis mit alle Giften im eigenen Körper ein.

  3. Die Mundhygiene des Schweines entspricht 1:1 dem seines Afters.

Lasst es euch weiterhin schmecken. Ob BIO, vom Bauer, oder aus der Massenzucht macht keinen Unterschied. Sau bleibt Sau! Die Schweinefleischindustrie und ihre Lobby in Politik und Wirtschaft werden natürlich alles tun, damit das Schwein sauber wird.

Kommentar von enner,
Antwort von youwel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Diese Frage ist zwar schon älter, wird wohl aber häufig angeklickt und bei den ganzen widersprüchlichen persönlichen Antworten hier die offizielle Version und herrschende Meinung der aktuellen Ernährungswissenschaft:

Diese Frage wurde vom AID-Infodienst der Deutschen Gesellschaft für Ernährung folgendermassen beantworte: Ist Schweinefleisch weniger gesund als anderes Fleisch?

(aid) – Bislang gibt es keine konkreten wissenschaftlichen Belege dafür, dass Schweinefleisch weniger gesund sei als anderes Fleisch. Einige Studien lassen jedoch vermuten, dass ein regelmäßiger hoher Verzehr von „rotem“ Fleisch (Schwein, Rind, Schaf) und Fleischwaren das Risiko für Darmkrebs erhöht. Die Hintergründe hierfür sind aber noch nicht abschließend geklärt. Im Rahmen einer vollwertigen Ernährung werden zwei bis drei Portionen möglichst fettarmes Fleisch pro Woche empfohlen.

Noch genauer hier nachzulesen:

http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/18942/page1/...

Antwort von Yeni78,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

@Dagobertbug: Wie kann man mit Nicht-Schweinefleisch-Essern denn Geld machen?? Ich esse seit 1/2 Jahr kein Schweinefleisch mehr, schon nach wenigen Tagen ging es mir besser, kein Juckreiz mehr, Entzündungen weg, Hämorrhoiden weg, (hatte erhebliche Schmertzen), keine Blähungen und Magenrumoren mehr, alles wie auf wundersame Weise verschwunden. Ne danke, ich brauche kein Schweinefleisch! Ist doch nur Shit! Warum wohl verbieten Ärtze oftmals ihren Patienten Schweinefleisch zu essen? Übrigens, auch in der christlichen Bibel steht, daß man kein Schweinefleisch essen soll.

Kommentar von enner,

Zitat: Übrigens, auch in der christlichen Bibel steht, daß man kein Schweinefleisch essen soll.

Die christl. Bibel ist das Neue Testament und in dieser gibt es kein Verbot für Schweinefleisch. Meine Familie und ich essen auch seit 4 Monaten kein Schwein mehr und uns geht es sehr gut. Bei mir sind auch die von Dir angeführten gesundheitl. Probleme verschwunden.

Antwort von MohammedMisri,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schweine essen auch leichen wenn sie die Gelegenheit dazu haben total ecklig,Ich hab auch gehört dass Schweinfleisch ähnlichkeit mit Menschenfleisch hat ,auch ohne religionsgründe würde ich es nie essen

Kommentar von TagStarKing,

Quatsch , übrigens , Hühner und Kühe essen auch ihre Ausscheidungen , es gibt Schweine die mit Qualitätsfutter gefüttert werden , Ich esse Schweinefleisch zwar nur Selten , trotzdem ist deine Äusserung totaler Schwachsinn !

Kommentar von Pumace,

Hahaha was für dumme Ignoranten ihr seid. Einfach "Quatsch" sagen aber nicht mal anständig widerlegen können, sehr schwach. Es stimmt, Schweine sind Alles- und Aasfresser, kann man selbst bei Wikipedia lesen.

Und dass Schweinefleisch ebenfalls Ähnlichkeiten zu dem des Menschen hat stimmt ebenfalls! Deswegen wird Schweinefleisch bei Versuchen verwendet. Selbst dass kannst du bei Wikipedia lesen, und auch bei anderen Quellen wirst du schnell fündig werden.

Leute wie du TagStarKing, sind die Ignoranten der schlimmsten Sorte. Ihr wollt nur euer Handeln schützen (in diesem Fall Schweinefleisch verzehr) und behauptet einfach, dass das was andere darüber sagen sei "Schwachsinn". Aber du hast es nicht mal ansatzweise versucht zu widerlegen, weil es gar nicht geht!!! Ich hasse Menschen wie dich, am liebsten würde ich auch allesamt mit Fakten und schlagkräftigen Argumenten in den Boden stampfen.

Antwort von holycartman,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ihr habt doch alle nen Knall! Es worauf du hunger hast! Wildschwein ist auch Schwein, und es schmeckt! Und was gibts feineres als ein leckeres Schweinesteak vom Grill! Und beim Grillen liegt das Stück Fleisch direkt über der glühenden Kohle, was da für Giftstoffe ins Fleisch gelangen!!!! Scheiß doch drauf! Es schmeckt, also wirds gegessen. Schweine sind zum essen da, genau so wie alle anderen Tiere. Oder denkste, dass Maden, Mehlwürmer oder Giftschlagen gesünder sind? Oder gar Karpfen? Der Mensch isst seit jahrtausenden alles, was er finden kann und er lebt noch. Macht euch doch alle euer Leben kaputt, indem Ihr euch immer mehr Regeln auferlegt und am Ende vergesst, ordentlich zu leben! Und ne ordentliche Schweinehaxe mit Sauerkraut und Senf ist nunmal einmalig! Nix mit Gift. So gut wie nach dem Grillen fühle ich mich nie! Das beste auf der Welt. Und wer ein richtiger Mann ist, der lebt wie ein Mann, der isst was schmeckt, und da gehört Schwein auf jeden Fall dazu!

Antwort von plattfuss69,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da die Homöopathie eine ziemlich seltsame Pseudowissenschaft ist, würde ich auch nicht viel drauf geben, was Homöopathen so sagen.

Antwort von KlausHaeberle,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich habe auf dieser Seite viele Antworten gelesen, die an den Haaren herbei gezogen wurden. Schweinefleisch ist nicht ungesund!!! Viele Menschen ohne den hauch einer Ahnung was im Schweinefleisch steckt, haben hier einfach alles mal augezählt was sie von einem der´s von jemanden gehört hat, der es von jemanden gehört haben soll. Dr. H. O. Honikel hat sich darüber aufgeregt. Genauso wie ich. Er har sechs Thesen aufgestellt die mit diesem "unsinn" aufräumen. Fleisch ist reine Natur: Fleisch ist ein nicht behandltes Urproduckt der Landwirtschaft. 1999 wurden in Deutschland bei über 40000 Porben nur bei ca. 0,3% der Proben Rückstände und Kontaminanten gefunden. Fleisch enthält keine Zusätze. Mageres Fleisch ohne sichtbare Fetteinlagerungen besteht zu 75% aus Wasser, 22% Eiweiß von hoher biologischen Werigkeit, 1-2% Fett und zu ca. 1% aus Mineralstoffen und Vitaminen. Ja Vitamine, vor allem B-Vitamine sind im Fleisch vorhanden; aber auch die Vitamine A und E. Letztere sind fettlöslich und werden nur mit Fett resorbiert. Der Menschliche Körper benötigt ca. 1g Fleisch pro Kilo Körpergewicht. Das heist nicht irgentein Eiweiß sondern biologisch wertvolles. Die biologische Wertigkeit bezeichnet die menge die der Menschliche Körper in Körpereigenes Eiweiß umwandeln kann. Von dem im Fleisch jeder Tierart (siehe Leitsätze für FLeisch und Fleischerzeugnisse) enthaltene Eiweiß beträgt ca. 22% von diesen sind 75%-80% von biologischer Wertigkeit. Das heißt von 100g magerem Schweinefleisch können 16.5g - 17.6 vom Körper aufgenommen werden als gegen bsp. Wizenmehl Typ 405 enthält 9,8% Eiweiß von diesem sind 30% biologisch Wertig. D. h. in 100g Mehl kann der Körper ca. 2.94% in Körper eigenes Eiweiß umbauen. Zum Cholesterin. Mageres Fleisch enthält ca. 45-60 mg Cholesterin/100g. Teile vor allem bei Geflügel (z.B. Hänchenflügel) kommen über 80mg auf 100g (also ist es nicht das Schweinefleisch mit dem höchsten anteil). Mann isst somit bei 150g magerem Fleisch max. 100mg Cholesterin. Nichtgesunde sollen nicht mehr als 300mg Cholesterin am Tag verzehren. Unser Körper braucht Fette (1g pro kg Körpergewicht am Tag). Das Schweinefette (Schmalz) ist dem des Menschen sehr ähnlich und ist am einfachsten vom Körper aufzunehmen. Nicht zu vergessen die Mineralstoffe, Fleisch enthält viel Kalium, sowie Eisen, Magnesium, Zink, Selen etc. In der Regel werden Minerallstoffe aus Fleisch besser vom Körper resorbiert als aus Planzen.

Fleisch ist Wertvoll und wichtig in der Menschlichen-Ernährung. Schweinefleisch ist geauso unschädlich wie jedes andere Fleisch.

Ich hoffe, ich konnte alle Leser etwas nützliches über Fleisch erzählen und möchte jeden der keine ahnung von Ernärung hat bitten sich zu diesem Tema nur bedingt zu äussern.

Vielen Dank fürs Lesen.

Mit freundlichen Grüßen.

Klaus Häberle

Kommentar von sichersicher,

dann frage mal Ernährungsberater.. ICH glaube Dir KEIN Wort!

Antwort von lafe50,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

an Morris... also diese Behauptung kann ja in gewisser Weise stimmen nur es ist herauszustellen, dass alles was dem menschlichem Körper gesundheitliche Beschwerden verleit, es im Islam ausdrücklich verboten. Alkohol, Schweinefleisch, Drogen, Pornos!, ja sogar Zigaretten... dass viele Menschen, die sich Muslime nennen diese Verbote jedoch missachten, heisst nicht, dass es im Zustimmung findet! Wenn Allah, es verbietet, dann hat es seine Gründe... daran glauben wir und versuchen demnach zu leben... viele Ärzte können die Risiken aufzählen, die das Fleisch dieses Tieres verursachen... da braucht man keine Argumente: wie dort ist es warm etc.!

Antwort von Netti,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Fett

Antwort von Waldschratt007,

Also, ich und meine Frau essen seit mehr als 20 Jahren kein Schweinefleisch mehr nach der Lektüre von Dr. Reckeweg. http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/schweinefleisch-und-gesundheit. Ich litt häufig an Nebenhölenentzündungen und Brochitis, meie Frau an Angina. Die Mandeln sollten schon entfernt werden. Eitrige Pickel führte sie auf den Genuss von Senf zurück. Nach dem Verzicht auf Schweinefleisch haben uns diese Erkrankungen nichts mehr an. Keine Antibiotika mehr! Ausnahme nach OPs. Wir vermissen Schwein nicht, auch wenn es uns früher sehr gut schmeckte. Waldschratt007

Antwort von andrpfei,

Schweinefleisch ist genauso gesund wie jedes andere Fleisch. Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass es irgendwie schlechter oder ungesünder wäre.

Antwort von Bingo7305,

Schweine oder auch Wildschweine sind Allesfresser also zum Teil auch Fleischfresser -> also wie Hude,Löwen,Wölfe...diese alle sind ungesund zum essen wegen Säuren die sich in deren Körpern sammeln.Also Schweinfleisch ist genau so verboten in Islam wie Hundefleisch...also alle Fleischfresser

Schweinefleisch im Islam verboten ist weil es ungesund ist.

Antwort von senfoura76,

wer es essen will, ist jedem überlassen.es gibt unzählige Studien, die beweisen, dass es das dreckigste Tier und Fleisch auf Gottes Erden ist.ich wollte von keinem Tier essen, das schon eine Leiche verdrückt hat.es gibt soviele Tiere, Pute, Hühner, Lamm, Rind, Kaninchen...warum muss Schwein zum Tagesmenü gehören...

Antwort von senfoura76,

das Tier ist unrein, dreckig, unhygienisch...frisst alles durcheinander...liebt Dreck und welzt sich darin...wenn es dich interessiert, Gott hat Schweinefleisch ausdrücklich verboten und den Verzehr als Sünde genannt, sei es im alten oder neuen Testament und auch im Islam...es verursacht unzählige Krankheiten, drunter auch Krebs...hohen Blutdruck..Fettsucht...Übergewicht...Rheuma...Lungenentzündung und viel mehr...

Antwort von bestnews,

Jeder Heilpraktiker rät vom Schweinefleisch ab. Ich aß es wirklich sehr gerne, aber hab es so gut wie aufgegeben, auch Bio. Fleisch gehört nicht zu einer gesunden Ernährung! Ich kenne einen 92jährigen, der ist so gesund, stark, gelenkig und fit, das spottet jeder Beschreibung: Er macht immmer noch mehrtägige Radtouren jeden Sommer in der Gruppe, einen Termin bei ihm zu bekommen, ist echt schwer. Dieser Mann meditiert täglich und ernährt sich seit Jahrzehnten nur von Rohkost und einem Klacks Yoghurt. Von Mangel keine Spur!

Antwort von bestnews,

Fleisch essen hat überhaupt keine Berechtigung, auch wenn ich es selber nicht lassen kann. Der gesündeste und fitteste Mensch, den ich kenne im Alter über 90 (Macht u.a. jeden Sommer noch eine mehrtägige Radtour in der Gruppe) ernährt sich seit Jahrzehnten ausschliesslich von Rohkost und einer Winzigkeit Yoghurt. Der Mann lebt allerdings auch mental sehr gesund. Mangelernährung sucht man bei ihm vergeblich und wenn er einem die Hand drückt, tuts schon mal weh:D

Antwort von Sellerman,

Schweinefleisch kann Trichinen enthalten. Jedes Schwein wird (mikroskopisch) untersucht. Trichinen können den Menschen töten. Nachweis war früher nicht möglich, somit vielleicht auch ein Grund des Verbotes.

Antwort von Dagobertbug,

@french,

der Hinweis auf Reckeweg ist die größte Lachnummer die je in Sachen Schweinefleisch gelaufen ist. Jeder Schulmediziner führt diese Thesen ad absurdum, weil wissenschaftlich erwiesen alles Quatsch. Purin und Homotoxin sind Hirngespinste. Trotzdem versuchen Hunderte von Trittbrettfahrern mit dieser Masche Geld zu machen.

MfG

Ps:Für die Moslems natürlich Pech, wissenschaftlich gibt es kein Argument gegen Schweinefleisch

Kommentar von enner,

Reckeweg spricht aus jahrelanger Erfahrung. Was die Lobby der Schweinefleischindustrie natürlich nicht hören will. Auch die Schweinefleischesser wehren sich mit allen Mitteln dagegen Reckeweg zu glauben. Das sollte man aber gelassen sehen. Jeder darf essen was er will. Die Konsequenzen muß ja auch jeder selbst ertragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community