Frage von DroggOM, 76

Was ist an meinem Gitarrenverstärker kaputt?

Guten Tag, ich besitze seit ca. 1 1/2 Jahren einen, bereits vorher gebrauchten, E-Gitarrenverstärker (Peavey Valveking Topteil,100 Watt, Vollröhre). Ich habe letztens die Röhren wechseln lassen und bin in den Urlaub gefahren. Als ich wieder da war, war noch alles in Ordnung. Am nächsten Tag schaltete ich an, die Powerlampe leuchtete kurz auf und danach ging sie wieder aus. Nun leuchtet auch die Lampe nicht mehr. Hab schon ein paar Sachen überprüft: Die LED geht ;-) , Schalter geht, Hauptsicherung geht, die Sicherungen auf der Platine gehen (eine hat ein paar dunkle Rückstände, Strom fließt aber), Kabel geht .An den Röhren kanns ja nicht liegen und die genannte Sicherung hab ich schon 10 mal überprüft. Meine Vermutung ist, dass das Netzteil durch ist aber sicher bin ich mir nicht. Weiß jemand woran es sonst noch liegen könnte? Ich möchte ihn nämlich nicht unbedingt in den Musikladen bringen, da mir das zu teuer werden würde und ich mir davon wahrscheinlich schon fast einen neuen Amp kaufen könnte ;-)

Antwort
von mittelschrauber, 17

Hallo DroggOM.

Ich kann dir nicht sagen was kaputt ist. Aber vielleicht kann ich dir helfen der Ursache näher zu kommen.

Stell dir selbst dazu folgende Frage: Was hast du genau gemacht als
du die Röhren ausgewechselt hast? Ich meine, neben dem Auswechseln
der Röhren? Noch irgendwas anderes? Dort läge dann auch die Ursache.
Vielleicht hast du auch beim Öffnen oder schließen des AMPs irgend-
was beschädigt ohne es zu merken?

Und mach Sichtprüfung aussen am Gerät und in seinem Inneren:

-Kabel beschädigt/ gelöst?
-Kalte Lötstellen?
-Beschädigte Kondensatoren?
-Kurzschlüsse?
Ecetera...

Wenn das Netzteil kaputt ist dann könnte dies deswegen kaputt
gegangen sein weil dein AMP an der Sekundärseite vielzuviel
Strom zog, für den das Netzteil nicht ausgelegt war. Zuviel
Strom fließt dann, wenn es irgendwo einen Kurzschluss gibt.
Das heisst kein Verbraucher; Strom von Plus oder Minus volle Kanne
auf Masse, ohne Widerstand dazwischen. VErfolg die Leitungen und
Kabel und suche nach einem Kurzschluss. Es könnte aber auch sein
dass es keinen Kurzschluss gab und das Netzteil an "Altersschwäche"
starb, vielleicht ein Durchschlag irgendwo in der WIcklung.
Oder ein Festspannungsregler, der sich verabschiedete.
Vielleicht ist auch eine der Gleichrichterdioden durchgebrannt.
Oder der Glättungskondensator.

Versichere dich unbedingt, ob es einen Kurzschluss gibt.
Sonst tauscht du das Netzteil aus, und dann ginge das neue
Netzteil auch wieder drauf.

Finde als erstes den Schaltplan vom ganzen Gerät. Google kann helfen.

Kommentar von DroggOM ,

War inzwischen beim Fachmann. Es sind halt ein paar Dioden durchgebrannt. Hätte das aber im Leben nicht selber gefunden.

Kommentar von mittelschrauber ,

Schön, dass er wieder geht. Ich hoffe du hast nicht zu viel bezahlt. Halbleiterbauelemente oder Röhren u.ä. sind leider nun mal relativ anfällig. Vielleicht war deine Entscheidung zum Fachmann zu gehen doch am besten. Pfleg' deinen AMP.

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 23

Guten Morgen!

Ich würde den Amp auch erst mal dorthin zurückbringen, wo er zuletzt war. Das keinen Sound mehr aus dem Verstärker kommt, kann viele Gründe haben. Netzteil, Regler oder vielleicht liegt es auch an der Gitarre.

Sowas ist natürlich immer ärgerlich. Aber wenn ein Fachmann, den Fehler findet, dann wird es meist doch günstiger, als man denkt. 

Mir erging es mal ähnlich. Im Proberaum; alles angeschlossen. Equipment war noch recht neu. Doch nichts funktionierte. Nachdem wir den Fehler nicht gefunden hatte, gingen wir zum Besitzer. Dieser sagte uns, dass alle Steckdosen, aufgrund irgendwelcher Arbeiten, erst mal abgestellt sind. Das hätte man uns auch vorher sagen können!

Bei der nächsten Probe, lief aber alles wieder. Eine Kleinigkeit. Lass den Amp erst mal von einem Fachmann angucken. Kostet meistens nichts. Vielleicht kann man den Fehler selber beheben.

Antwort
von Gluglu, 23

Bring ihn zu einer Radio- und Fernsehtechnikerwerkstatt!

Was mich stutzig macht: Wie hast Du denn die Messungen gemacht? Klingt etwas seltsam; zumal eine Sicherung mit was Schwarzes drin meistens kaputt ist.

Erst mal hört sich der Fehler nach dem Netzteil an, das hier zu überprüfen wäre. Gerne geht hier mal der Gleichrichter (eine der Dioden) hinüber, nimmt die Sicherung mit und die LED bleibt aus... aber das kann bei Deinem Verstärker ganz anders eins.

Da Du aber einen Röhrenverstärker hast, solltest Du als Laie die Finger davon lassen weil Röhren mit hohen Spannungen arbeiten, die viel Aua machen. Den Schaltplan findest Du sehr leicht bei Google. Solltest Du einen versierten Hobbybastler an der Hand haben, kann man da bestimmt was machen...

Mfg

Kommentar von DroggOM ,

Besitze ein Multimeter und bin auch kein kompletter Elektrotechniklaie ;). Ich war auch sehr verwundert über die Sicherung aber Strom fließt durch... Ich werde demnächst mal die Hifireperatur fragen, ob sie mal ein Auge drauf werfen können, da ich das wohl nicht ohne weiteres hinkriege. Aber danke erst einmal für die Tipps :)

Antwort
von billiejoefan, 48

Hi


Meine erster Gedanke, geh zu dem Menschen, der zuletzt den amp benutzt, angefasst hat. Der sollte sich dann ja auskennen und erkennt das Problem vielleicht schneller als wir hier über Worte. 

Wenn du meinst es liegt am Netzteil, dann Tausch es doch einfach aus. Wackelkontakt oder hat sich etwas am Stromkreis verändert, so dass der Verstärker nicht mehr ausreichend versorgt wird?


Und nach meinem Erfahrungen (Musikproduktiv) sind solche Reparaturen auch nicht wirklich teuer, wenn nur etwas kleines gemacht werden muss und das in 2-3 Minuten gemacht werden kann auch oft kostenlos, schließlich sind wir ja alle Musiker. Du kannst ja mal fragen ob die den einfach durchchecken können, wo das Problem ist und den Rest machst du dann oder ähnliches 


LG

Antwort
von Dhalwim, 37

@DroggOM

Wissen sie, sie könnten auch ihre Gitarre einfach aufschrauben um selbst nachzusehen was dort kaputt sein KÖNNTE.

Davon abgesehen, weshalb schicken sie nicht einfach ein Bild oder etwas anderes. Denn so, mit dieser Fragestellung, werden ihnen nicht sehr viele Menschen helfen können.

Haben sie denn kein Elektrowerkzeug, oder jemand ihnen bekanntes, von dem sie sich das borgen könnten?

LG Dhalwim

Kommentar von DroggOM ,

Gut, dass es Gutefrage.net gibt! Ich habe noch gar nicht bedacht, wie wichtig die E-Gitarre für die Stromversorgung des Amps ist. Ich werde mal die Saiten wechseln und davon ein Selfie schicken.

Kommentar von Dhalwim ,

@DroggOM

Gut, dass es Gutefrage.net gibt! Ich habe noch gar nicht bedacht, wie wichtig die E-Gitarre für die Stromversorgung des Amps ist. Ich werde mal die Saiten wechseln und davon ein Selfie schicken.

Ich verstehe ihre Antwort irgendwie überhaupt nicht, könnten sie diese bitte in einen verständlicheren Kontext bringen?

LG Dhalwim

Kommentar von rudelmensch07 ,

amps are amazing !!!

Kommentar von Dhalwim ,

@rudelmensch07

amps are amazing !!!

Naja, das mag sein, aber das beantwortet trzd. nicht meine Gegenfrage.

LG Dhalwim

Kommentar von rudelmensch07 ,

Ick meeein, dit müsset nit on da gitarre liechen, wa! Da DroggOm hatn probleem mit da Amp an sich, un sucht da Loesung für dit Jerät meent da.

Also, nit bös seein, na?! 

MfG, deene Schote 

Kommentar von Dhalwim ,

@rudelmensch07

ACHSO! Dann hab Ich die Fragestellung falsch verstanden / nicht richtig gelesen. Kann ja mal passieren.

Ja nun, böse bin doch Ich nicht, aber man ganz ehrlich, lassen sie diesen Dialekt, er liest sich seltsam an und das Wissen sie.

(Vorallem, in ihrem Profil lese Ich gerade sie haben 0 Beiträge geleistet in 5 Monaten, also haben sie am allerwenigsten Grund dies zu bemängeln.)

LG Dhalwim

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community