Frage von SennaPenna, 74

Was ist an legendären Pokemon so besonders?

Außer, dass sie selten sind. Sind sie auf gleichem Level immer stärker, als ein normales Pokemon ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HRCFr34k, 15

Die Stärke von einem Pokémon hängt von 3 Faktoren ab: Die Aufteilung der Statuswerte und ihre daraus folgende Summe, seiner Fähigkeit und ihre Attacken.

1. Legendäre Pokémon haben oft deutlich bessere Statuswerte. Nicht nur die individuellen Statuswerte sind gut, sondern auch die Summe an sich hat es in sich. Einzige Ausnahme ist hier Phione, welches leider recht schlecht ist.

2. Der erste Knackpunkt. Stimmt die Fähigkeit nicht, so ist das Pokémon häufiger uninteressant. Das beste Beispiel ist Regigigas - von den Werten her eins der besten Pokémon - die Fähigkeit macht es jedoch verdammt schlecht.

3. Die erlernbaren Angriffe. Und hier trennt sich zur Not erneut die Spreu vom Weizen. Viele Pokémon haben einfach nur miese Angriffe zur Verfügung.
Entei ist dafür ein gutes Beispiel, da es physisch gespielt werden sollte und es erst seit der 6. Generation einen physischen Feuer-Angriff bekommen hat, der es verbessert. Jedoch ist das neben Steinkante der einzige gute Angriff, sodass Entei leider unbrauchbar ist.

Wichtig ob etwas spielbar ist oder nicht, ist es zu schauen, wie gut es die Aufgaben eines Teams erledigen kann. Während typische UBER Anwärter die Aufgaben immer excellent erledigen können, so werden OU Pokémon (im allgemeinen gute Pokémon) manchmal gestoppt, andere hingegen noch mehr und es gibt dann auch normale Pokémon, die diese Legendären dann ersetzen könnten.

Ganz selten kann auch der Typ entscheiden. Lavados, Arktos und die 3 "RSE Regis" werden durch ohre Typen geschwächt. Sie haben dann einfach zu viele Schwächen, dieser Knackpunkt ist aber oft uninteressant!

Beispiele für allgemein schlechte Legendäre: Entei, Regirock, Regice und Phione

Kommentar von SennaPenna ,

Oh Wow ! Und ich hab mir gerade 100 Hyperbälle für Entei gekauft :D Dann vervollständige ich jetzt mal meinen Pokedex ... Vielen Dank für die ausfürliche Antwort ! :)

Antwort
von AxoDomi, 44

Der Hauptpunkt ist , dass sie selten sind. Das mit dem Leveln stimmt nur bedingt. Manche "normalen" Pokemon haben bessere Werte als Legendäre auf maximaler Stufe.

http://www.pokewiki.de/Rangliste_der_Maximalwerte

Antwort
von derAusticker, 16

Die Seltenheit ist, wie du schon erwähnt hast, der Knackpunkt.

Die meisten kann man nicht züchten und oft gibt es Legendäre in der einen Generation, aber fehlen wiederum in der anderen.

Manchmal gibt es Legis auch nur als Eventmons, die besten Beispiele sind Jirachi und Mew.

und stärker müssen sie nicht unbedingt sein. Ein gutes Beispiel dafür ist Letarking, der von den Stats her um einiges besser ist als viele der Legis.

Antwort
von TheFro, 44

Mein Kappalores hat schon 2 Zygardes in einem Online-Kampf besiegt (im selben Kampf) also nein, sie sind nicht immer stärker ^^

Antwort
von kimmy125, 36

Die kann man einfach nicht so 'fangen', die gibt es nur einmal im Spiel. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten