Was ist an Hillary Clinton denn so schlimm?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Donald Trump ist für Frieden mit Russland und Hillary Clinton möchte in den Iran einmaschieren, falls der Israel bedrohen sollte. Außerdem hat sie den Lybienkrieg angefangen und für den Irakkrieg gestimmt. Donald Trump hat dagegen nur ein paar dumme Sätze gesagt. Das ist das Problem dieses Wahlkampfes. Die Leute wollen lieber über Donald Trump als Person reden, als über seine politischen Forderungen, die gar nicht mal so schlecht sind. Zum beispiel ist er für einen Mindestlohn. Wir haben zum ersten mal seit Jahren einen gemäßigten republikanischen Kandidaten, darüber sollte man sich stattdessen freuen. keinen, wie Ted Cruz (der wäre beinah Kandidat geworden), der die Todesstrafe für Homosexuelle fordert. eines seiner größten Probleme ist aber devinitiv seine Frauenfeindlichkeit, und das nicht-anerkennen wissenschaftlicher Fakten (wie dem Klimawandel). Da sollte er nochmal umdenken. Aber ansonnsten, Top-Kandidat, besser hätte es nicht sein können.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-Clinton hat Top Secret Emails bei sich zu Hause auf dem Server gehabt, hat vor dem Untersuchungsausschuss gelogen und sie illegalerweise löschen lassen

-Sie wechselt häufiger ihre Meinung als ihre Unterwäsche. Mal unterstützt sie die Schwulenehe, dann ist sie wieder dagegen, dan will sie auch eine Mauer gegen Mexiko bauen lassen dann nicht mehr.

- Sie gehört dem gleichen Establishement an, das den Irakkrieg, den Afghanistankrieg und Drohnenkrieg zu verantworten hat

-Sie hat einen mehr als fragwürdigen Gesundheitszustand, bei dem man sich fragen muss, ob sie noch 4 Jahre oder mehr durchhält.

- Sie beauftragt bezahlte Personen online für sie auf verschiedenen Plattformen Stimmung zu machen (Correct the Record)

- Es ist zu mehreren mysteriösen Todesfällen in ihrer und Bill Clintons Umgebung gekommen

-Sie betreibt Massiv Kriegswerbung gegen Russland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Trump spricht ist die Hoffnung auf Veränderung. In den letzten Jahren sind sehr viele Firmen ins Ausland gezogen oder mussten ihren Betrieb gänzlich einstellen, aufgrund sehr hoher Steuern. Gerade das könnte Trump ändern.

Clinton dagegen wird als undurchsichtig und etwas verlogen bezeichnet. Niemand kann wirklich sagen, ob sie sich wirklich für die Interessen ihrer Wähler einsetzt oder nicht doch am Ende für irgendwelche Lobbyisten. Ihr derzeitiger Vorteil liegt darin, dass auf Trump mehr kritische Augen gerichtet sind, als auf sie. Die einseitige Berichterstattung in Deutschland trägt hier ihren Teil dazu bei.

Alles in allem bin ich aber auf der gleichen Seite wie du: Clinton ist meiner Meinung nach die bessere Wahl. Sie wirkt kompetenter und realistischer. Trump hat vermutlich kein wirkliches Konzept.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist berechtigt - und die Antwort ist kurz.

Es ist letzenendes Meinungssache.

Bist du für Trump, so suchst du negative Aspekte an Clinton.

Bist du für Clinton, so suchst du negative Aspekte an Trump.

Dieser Wahlkampf hat wenig mit Politik zu tun und schon fast eher mit Sympathie und der Frage, wer der bessere Mensch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perfectingday
23.10.2016, 16:40

Hmm, das ist mehr als fragwürdig.

0

Ich hör zum ersten mal das bekam sagt das Clinton doof sein sollte -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perfectingday
23.10.2016, 16:54

Ja. Ich meine was wäre daran verwerflich eine Frau als Präsidentin zu haben?

0

Äh, ja. Deine Meinung / Erklärung ist nicht schlecht, besonders der Satz: "Amerika hat die Wahl zwischen Pest und Colera."

Persönlich finde ich aber Trump weniger schlecht, weil er angekündigt hat, sich mit den Russen versöhnen zu wollen. Bzw. aufeinander zuzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perfectingday
23.10.2016, 16:39

Ich glaube nicht daran das Trump angeblich die Beziehung zu Russland verbessern würde.

3
Kommentar von perfectingday
23.10.2016, 16:47

Also dazu ist einfach meine Meinung. Oder es wird vielleicht nichts passieren, wer weiß.

0

Ich mag beide irgendwie nicht.

Aber irgendwie ist es schon beängstigend, dass es innerhalb von 6 Wochen 4 mysteriöse Todesfälle gegeben hat.

Alle wollten gegen Clinton aussagen oder haben Nachforschungen über sie angestellt.

Wenn das stimmen sollte, ist das schon mehr als verdächtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schwierig zu sagen, wenn man nehmen sollte,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung