Was ist am heiligen Shabbat alles verboten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Orthodoxe Juden verrichten am Sabbat keine Tätigkeiten, die gemäß der Halacha (= der rechtliche Teil der Überlieferung des Judentums) als Arbeit definiert sind. Konservative Juden befolgen einige halachische Sabbatgebote weniger streng. Reformierte, liberale und progressive Juden beachten hauptsächlich ethische Gebote und überlassen die Befolgung ritueller Vorschriften der individuellen Verantwortung. Die Rekonstruktionisten tun das auch, legen aber größeren Wert auf die Traditionen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sabbat

  • Die Halacha ist 1500 Jahre alt, sie ist das Gesetz der Juden. Gottes Gebote sind darin festgehalten. Sie besagt, was ein gläubiger Jude am Sabbat tun soll: nicht arbeiten, kein Licht machen - und das bedeutet, sagen die Gelehrten, auch keinen Strom.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-52185945.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt 39 verbotene arbeiten, die auf den bau des STiftszeltes zurückgehen.

Die für den Alltag relevantesten verbotenen Arbeiten sind Feuer anzünden (& keine elektrischen Schalter bedienen = nicht Auto fahren, keine öV benützen, Licht vorher so einstellen, wie man es möchte), kochen (alles, was zu kochen ist, vorher kochen und warm stellen), Sachen ausserhalb des Hauses (oder Hofes) tragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Bibel steht, dass der Sabbat um des Menschen willen geschaffen wurde, nicht der Mensch um des Sabbats Willen. Ich lese daraus, dass der Sabbat für den Menschen ist und nicht der Mensch für den Sabbat. Siehe Markus 2,27 http://www.bibleserver.com/text/ELB/Markus2 Siehe auch andere Bibel-Übersetzungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung