Frage von Maybewrong, 74

Was ist als Praktikum als Schüler in der Medizin möglich?

Ich bin momentan in der 9. Klasse auf einem Gymnasium. Nächstes Jahr ist ein Praktikum angesetzt. Ich interessiere mich dafür nach der Schule Medizin oder Psychologie zustudieren und deshalb möchte ich auch in der Richtung mein Praktikum machen. Meine Mutter meinte schon, dass sie eine Kollegin fragen will - wenn ihr Urlaub vorbei ist - ob es möglich ist die 2 Wochen im psycholgischen Teil in unseren Krankenhaus zu machen. Nur meinte meine Mutter da schon, dass ich sehr wahrscheinlich nur bei Gruppengesprächen teilnehmen dürfte und sonst eher nichts weiter.

Daher möchte ich mich noch mal umschauen was sonst noch so mit 15 als Schülerpraktikum in der Medizin eben möglich ist.

Ich habe auch schon einen Bekannten gefragt, ob es möglich wäre den als Rettungssanitäter zubegleiten. Doch meinter er, dass es gesetzlich verboten sei als unter 18-Jährige bei ihnen ein Praktikum zumachen. Da es möglich wäre, dass der Patient bei der Versorgung verstirbt und auch die Reanimierung fehlschlagen könnte.

Jetzt bin ich ziemlich verunsichert was ich als Praktikum machen könnte. Nachdem was mein Bekannter sagte, fiele auch sofort die Pathologie aus für die ich mich auch interessiere. Aber somit eigentlich auch im KH auf Station das Praktikum zu machen, da dort schließlicjh auch Patienten versterben könnten.

Ich hoffe ihr habt da für mich noch Idee bzw. eigene Erfahrungen mit dem Thema. Danke schon einmal im vorraus :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von MorsGER, 52

Im Krankenhaus kannst du auf jeden Fall ein Praktikum machen, du solltest aber vor und zu Beginn ansprechen was dir am Herzen liegt, denn ansonsten wirst du wahrscheinlich nur Betten machen und Essen austeilen.

Der Punkt mit dem Sterben ist überall in der Richtung vorhanden. Da hängt es einfach von dir ab ob du so etwas folgenlos verkraften könntest. Meines Erachtens las ich auch erst vor kurzem, dass man ein "Schnupperpraktikum" (Schülerpraktikum) im Rettungswagen machen kann, also würde ich mich an deiner Stelle nochmal direkt ans Krankenhaus wenden.

Wenn Du gänzlich von möglicherweise sterbenden Patienten weg möchtest, dann solltest Du einfach auf eine Station gehen, die weder Intensiv- noch sehr alte Patienten behandelt. Eine Krebsstation o.ä. wäre auch nicht empfehlenswert.

Ich habe ein ganzes Jahr auf der Kinderchirurgie gearbeitet, vielleicht interessiert dich ja auch so etwas?
Sterben sollte dort (im nicht intensiv-Bereich) niemand auf Station.

Ansonsten wende dich einfach mal direkt an die Personalabteilung des Krankenhauses und sprich genau die Punkte an die dir wichtig sind.

LG Moritz

Kommentar von Maybewrong ,

Danke :) 'Eigentlich' hätte ich keine Probleme sowas zu verkraften, denke ich. Naja in meiner engeren Auswahl was ich studieren möchte ist Rechtsmedizin mit drinne. Und ich bin eigentlich hart in nehmen was Blut/Organesehen etc. betrifft

Ich werd mich noch mal bei uns im Krankenhaus nach den ferien kundig machen :)

Antwort
von Barbdoc, 41

Ich kenne 16Jährige, die ihr Praktikum in der Nothilfe eines Krankenhauses bzw. bei einem Rettungsdienst gemacht haben. Beim Rettungsdienst mußt du dich bei der Organisation bewerben, z.B. Malteser Hilfsdienst usw. Die Entscheidung liegt nicht beim Rettungssanitäter.

Antwort
von Glueckstreffer1, 47

also in Krankenhäusern ist für Schüler meistens nur ein Pflegepraktikum möglich (also nicht bei den Ärzten, sondern bei den Krankenschwestern/pflegern) und das meistens aber auch erst ab 16. Probiers doch mal in einer Arztpraxis, die nehmen häufig Praktikanten.

Antwort
von atzef, 28

Du wirst in dem Praktikum allenfalls im Pflegebereich eingesetzt, darfst also Essen austeilen, Betten machen, Bettwäsche wechseln etc.

Antwort
von robi187, 27

nächstes Jahr? dann hast ja noch mehr als 300 tage zeit?

beim jugend drk kannst sicher was tun?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community