Frage von John02x, 56

Was ist alles nötig um Musik am Pc aufzunehmen?

Hallo liebe Community,

wie oben genannt geht ums Musik aufnehmen auf dem Pc. Also ich möchte mein Keyboard aufnehmen, welches über midi zu usb mit dem Pc verbunden ist und Gesang/ Beatbox, etc mit meinem Mikrofon aufnehmen. Außerdem würde ich gerne, wenn dies möglich ist Mikrofon und Piano gleichzeitig aufnehmen

Meine erste Frage ist, welches Programm eignet sich am besten dafür? (Auf meinem Pc ist Windows 10)

Und meine zweite Frage ist, brauche ich noch zusätzliches Equipment, wie eine extra Soundkarte, Interface, etc.?

Außerdem bin ich über jeden Tipp zu diesen Thema sehr dankbar.

Vielen Dank im Voraus Jannik

Antwort
von SaFle, 15

Moin. Für dein Keyboard reicht die Midi-Verbindung aus. Dann brauchst du aber auf deinem PC ein virtuelles Instrument, was den Ton erzeugt. Denn mit Midi sendest du nur die Informationen der gedrückten Tasten. Ton hast du damit noch nicht. Eine gute DAW (Digital Audio Workstation) kann und werde ich dir nicht empfehlen. Denn alle modernen DAWs sind von der Qualität mehr als gut. Sie unterscheiden sich nur in der usability. Die meisten bieten kostenlose Testversionen an. Schau sie dir an und entscheide dich dann für die, die dir mehr zusagt. Einige bieten ihre Le-Version schon für unter 100€ an und die sind für den Anfang mehr als ausreichend.
Zum Thema Interface. Dazu kann ich dir nur raten. Deine interne Soundkarte wird nicht gut genug sein. Gerade was die Latenzen beim direct-monitoring angeht. Diese geben dir die entsprechenden Ein- und Ausgänge für die mics und Monitore. So ein Interface gibt es auch schon für unter 100€. Da helfen die Testberichte in den einschlägigen Musikläden (offline oder online). Danach solltest du auf ordentliche Monitore sparen, um deinen Sound so neutral wie möglich beurteilen zu können.
Da alles hier aber zu weit führt, empfehle ich dir, entsprechende Bücher zu lesen. Schlagworte: "recording basics" oder ähnliches. Auch bei YouTube findest du jede Menge Infos und Videos.
Wenn dir bei einigen Wörtern ein großes Fragezeichen im Kopf erscheint, scheu dich nicht, danach zu googeln o.ä.

Kommentar von John02x ,

Brauch ich denn eine extra DAW oder ist so eine schon in Programmen, wie zB.: Fl Studio 12 enthalten? Und ist ein Interface zwingend notwendig, da ich ja ziemlicher Anfänger bin und damit anfangen wollte?

Kommentar von John02x ,

Und danke für den tipp mit den Büchern!!!

Kommentar von SaFle ,

Fl Studio ist eine DAW. Da gäbe es noch andere wie z.B. Cubase, Ableton, Logic usw.
Zu einem Interface kann ich nur raten. Irgendwo musst du ja dein Mikrofon anschliessen. Deine interne Karte wird (behaupte ich einfach mal) keine gute Qualität bringen. Dazu noch hohe Latenzen, gerade beim Keyboard spielen, wenn der Ton nur verzögert aus deinen Monitoren kommt. Auch beim monitoring ist eine niedrige Latenz zwingend notwendig.

Kommentar von John02x ,

Gut danke für die ausführliche Erklärung!

Antwort
von Boardaic, 15

Soundkarte nicht unbedingt, wenn deine cpu gut genug ist, aber du willst ja anscheinend nichts allzu aufwendiges machen.
Ein interface würde ich mir sparen, denn wenn du ein DAW kaufst, ist da meistens ein virtuelles dabei.
Als DAW kann ich dir Ableton Live oder Fl Studio 12 empfehlen, kommt aber drauf an, ob du sie dir crackst/wie viel Geld du ausgeben willst und ob dir ein "einfacheres" lieber is.
Also Fl is deutlich leichter schnell die Basics zu erlernen, finde ich und es is eig generell meiner Meinung nach die beste Wahl wobei du halt mit Ableton etwas mehr features hast.

Kommentar von SaFle ,

Das mit dem virtuellen Interface musst du mir mal erklären... wie willst du etwas physisches digital nutzen?

Kommentar von John02x ,

Okay danke. Ich werde mich dann mal bezüglich der Programme informieren, wobei ich dir recht geben muss, denn ich finde fl studio 12 sah nicht all zu komliziert aus.

Kommentar von Monster1965 ,

Das ist einfach Quatsch. Wie soll ein virtuelles Irgendwas denn als Preamp und Wandler dienen?

Kommentar von Boardaic ,

Natürlich ham DAW's virtualle interfaces

Antwort
von ElBarto90, 7

Ich steige da auch gerade selbst ein und musste mich schlau machen.
Hab mir da eine Testversion von ProTools geladen mit der ich persönlich nicht so zufrieden war. Bin dann auf cubase umgestiegen und kann es nur empfehlen.
Guck mal auf www.delamar.de
Auf der Seite steht alles mögliche zu dem Thema.

Kommentar von John02x ,

Danke für den Link! Ich werde mir Cubase mal anschauen, das ist warscheinlich nicht kostenlos oder?

Kommentar von ElBarto90 ,

die Testversion für 30 Tage schon. danach hast du eine abgespeckte Version und kannst sie gegen bares erweitern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community