Frage von korsad15, 179

was ist der Unterschied zwischen einem veganer und einem Vegetarier?

Antwort
von Savix, 134

Hallo korsad15,

es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Lebenseinstellungen:

- Vegetarierer ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Produkten (verzichten also komplett auf tierisches Fleisch & Fett), nehmen allerdings noch tierische Produkte zu sich (Milch und Eier).

- Veganer verzichten auf alle möglichen Lebensmittel, die aus Tieren oder tierischen Produkten hergestellt werden. Das heißt Veganer essen weder Fleisch, noch Eier oder Milch - rein pflanzlich eben.

Verallgemeinert ausgedrückt: der vegane Lebensstil ist nochmal eine Steigerungsform vom vegetarischen Lebensstil.

VG, Sv

Kommentar von bleimling ,

Also auch keine nudeln? Da sind ja eier drin..

Kommentar von Savix ,

Es gibt Nudeln, die zu 100% aus Hartweizengrieß bestehen, die sind OK. Alle anderen die Ei enthalten nicht, das stimmt.

Antwort
von Wischmooop, 179

Veganer essen NICHTS was mit Tieren zu tun hat zb auch nichts was von ihnen produziert wird.

Vegetarier essen auch Sachen die von Tieren produziert werden

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & gesund, 78

Hallo! Die Unterschiede werden dir zur genüge beschrieben. Ist halt so dass der Veganer noch mehr auf eine vielseitige Ernährung achten muss als der Vegetarier. Beide geben in Umfragen als wichtigstes Argument Tierwohl an, alles Gute.

Kommentar von Omnivore08 ,

Beide geben in Umfragen als wichtigstes Argument Tierwohl an, alles Gute.

Und beide tun aber nichts dafür.

Um Tierwohl kümmern sich die Landwirte! Das ist die Berufsgruppe, die die Veganer und Vegetarier verteufeln, obwohl sie genau von diesen Landwirten ernährt werden.

Kommentar von kami1a ,

Ich habe nichts gegen Landwirte - aber wie sieht leider häufig die Praxis aus? 

Deutschland Ferkelfabriken. ARD 14.7. 2014 22:05 UhrText Vorschau ARD :

Im Dezember 2013 veröffentlichte "Report Mainz" erstmals schockierende Aufnahmen aus Deutschen Ferkelzuchtbetrieben. Die Bilder zeigen Arbeiterinnen, die im Vorbeigehen reihenweise kleine Ferkel erschlagen und in überfüllte Kadavertonnen werfen. Diese Veröffentlichung löste eine Welle der Empörung und eine breite Diskussion aus: Müssen Verbraucher einen solchen Umgang mit Tieren hinnehmen und ist das der Preis, den sie für billiges Fleisch zahlen wollen? 

Es wurden übrigens viele Betriebe besucht. 

Antwort
von bookworm69, 103

Vegetarier essen kein Fleisch aber Tierprodukte wie Eier und Milch Joghurt usw.

Veganer essen nur Pflanzen und keine Tierprodukte.

Die nächste Stufe sind Frutarier: Die essen nur das was der Pflanze nicht weh tut :) z.B. Fallobst, Nüsse usw

Antwort
von Ixam89, 74

Vegetarier essen tierisch Produkte in manchen Fällen auch Fisch Veganer essen nichts von Tieren und tragen auch keine Schafswolle

Kommentar von AppleTea ,

Pescstarier essen Fisch. vegetarier essen keine Tiere

Antwort
von Saralovesfylou, 54

Vegetarier essen nur kein Fleisch und Veganer essen gar keine tierischen Lebensmittel, also keine Eier und Milch und so weiter.
Außerdem benutzen sie auch keine Dinge, wobei tierische Produkte benutzt werden.

Kommentar von Omnivore08 ,

Außerdem benutzen sie auch keine Dinge, wobei tierische Produkte benutzt werden.

Doch tun sie: Sie essen Gemüse und Getreide von Feldern, die mit tierischen Dünger gedüngt worden sind: Denn nur so funktioniert eine funktionierende Landwirtschaft.

veganer sind also wählerisch in ihrer Nutzung von Nutztieren. Sie profitieren jedenfalls von Fleischessern

Antwort
von wickedsick05, 40

da gibt es mehrere Schubladen:

Vegetarier: Essen keine Tierischen Produkte also ernähren sich Vegan. Keine Gelatine, Lab, Eier Milch, Honig, Fisch, Fleisch...

Ovo-Lacto-Vegetarier: keine Gelatine, Lab, Fleisch, Fisch aber Milch, Eier, Honig werden gegessen.

Lacto-Vegetarier: Wie Ovo-Lacto-Vegetarier nur keine Eier

Ovo-Vegetarier: Wie Ovo-Lacto-Vegetarier nur keine Milch, Milchprodukte

Veganer: verzichten auf ALLES Tiereische nicht nur Lebensmittel

Antwort
von Isabellmelina, 59

Vegetarier essen kein Fleisch und kein Fisch .

Veganer essen gar keine Tierprodukte wie z.B. Eier,Milch etc. und auch kein Fleisch

Antwort
von Omnivore08, 55

Vegetarier essen weder gesunden und vitaminreichen Fisch, noch gesundes und vitaminreiches Fleisch.

Veganer lassen alle gesunden tierische Produkte weg und ernähren sich rein pflanzlich. Da der Mensch aber nun mal kein Pflanzenfresser ist und daher auch kein B12 selbst resorbieren kann (wie Beispielsweise Wiederkäuer), muss man als Veganer zwingend Nährstoffe supplementieren. B12 fehlt auf jeden Fall. Vitamin D auch in unseren Breiten. Vorallem im Winter und bei Menschen mit dunkler Hautfarbe.

Kommentar von AppleTea ,

Veganer essen weder "gesunden" noch "ungesunden" Fisch und Fleisch ;) dafür aber reichlich Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Obst und vegane Leckereien! Und zum Glück kann man heute Vit B12 supplementieten, damit kein Tier dafür leiden muss. Vit. D beschränkt sich natürlich nicht nur auf Veganer sondern auf alle Menschen in Deutschland, vor Allem die im Norden, weil es im Winter einfach an Sonne mangelt.

Kommentar von Omnivore08 ,

Veganer essen weder "gesunden" noch "ungesunden" Fisch und Fleisch

soweit korrekt

dafür aber reichlich Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Obst und vegane Leckereien!

Auch das ist korrekt: Veganer essen reichlich "gesundes" und "ungesundes" Gemüse, "gesunde" und "ungesunde" Vollkornprodukte, "gesunde" und "ungesunde" Hülsenfrüchte, "gesunde" und "ungesunde" Nüsse, "gesundes" und "ungesundes" Obst und "gesunde" und "ungesunde" vegane Leckerein.

Und zum Glück kann man heute Vit B12 supplementieten, damit kein Tier dafür leiden muss.

Man kann genauso auch Fleisch essen OHNE dass Tiere dafür leiden. Generell leidende Tiere ist eine Erfindung der Veganerlobby. Fakt ist, dass leidende Tiere weniger Fleisch-, Milch- und Eierleistung haben. Darum ist JEDER Landwirt bestrebt das maximale Tierwohl zu garantieren, wie es auch im Tierschutzgesetz verankert ist. Und dessen Bestimmungen werden regelmäßig durch die Behörden kontrolliert.

Vit. D beschränkt sich natürlich nicht nur auf Veganer sondern auf alle Menschen in Deutschland

Nein eben nicht. Fisch und Leber sind 1A-Vitamin-D-Quellen. Diese sind das ganze Jahr vorhanden. Wer regelmäßig Fisch und Leber isst braucht keinen Vitamin-D-Mangel befürchten. Ich esse ca. 3 mal die Woche Fisch und mind. einmal pro Monat Leber von einem Geflügeltier oder Karnickel.

Du hast nur in einem Punkt indirekt Recht: Vitamin-D-Mangel kommt in DE öfters vor. Jedoch ist die Vitamin-D-Versorgung im Median bei Mischköstlern um längen besser als bei Veganern. Vergleiche hierzu NVS II mit der DVS.

Dass alle Menschen in DE Vit-D supplementieren müssten stimmt nicht. Das Problem geht man aus dem Weg, wenn man auch mal regelmäßig Fisch und Leber essen würde. Aber vorallem bei Innerein wie Leber haben sich viele Menschen mäklig, was ich gar nicht nachvollziehen kann. Aber das muss jeder selbst wissen.

vor Allem die im Norden, weil es im Winter einfach an Sonne mangelt.

Vorallem im Norden wird aufgrund der Nähe zu Ost- und Nordsee viel Fisch gegessen. In Hamburg eröffnet der Fischmarkt bereits um 5:00 Uhr.

Dass die Vitamin-D-Versorgung im Norden schlechter ist als in Mittel- oder Süddeutschland ist mir nicht bekannt. Ich kenne keine Studie, die das dahingehend mal ausgewertet hat.

Dein fehler besteht darin, dass du Vitamin D ausschließlich mit der Sonne in Verbindung bringst. Fisch, Leber und Pilze (welche aber nun mal nicht ganzjährig wachsen) klammerst du ständig aus.

KEIN Mensch braucht Vitamin-D-mangel fürchten, solange er öfters Fisch und/oder Leber isst.

Du solltest dein Wissen im Bereich der Vitamin-D-Versorgung auffrischen. Da hast du Wissenslücken.

Kommentar von PHoel ,

Aha, du schreibst also niemandem vor, was er zu essen hat.

Kommentar von Omnivore08 ,

korrekt. Ich gebe Rat!

Kommentar von kami1a ,

Vegetarier essen weder gesunden und vitaminreichen Fisch, noch gesundes und vitaminreiches Fleisch

In der deutschen Tierhaltung werden jährlich 1450 Tonnen Antibiotika für 800 mio. Euro umgesetzt ( Reinhild Benning, Leiterin Agrarpolitik beim Bund ). Gelangt auf dem Wege dann ebenso in unsere Körper wie möglicherweise Pestizide in Futtermitteln.

Kommentar von Omnivore08 ,

Hey kami1a....lange nicht gesehen...

musst du mal wieder deine völlig absurden und nichtssagenden Antibiotika-Theorie verbreiten?

Berechnet man 1600 Tonnen (wie es mittlerweile sind...du bist nicht auf dem laufenden Stand) auf das Lebendgewicht der Tiere kommt man auf eine Behandlung von ca. 100mg pro kg Lebendgewicht PROOOOOO JAHR!

Das ist so gut wie gar nix! Jede menschliche Behandlung ist stärker!

Genau aus diesem Grund findet der BMELV auch KEEEEEEEEEEINE Rückstände im Fleisch!

Von daher ist deine PANIK - die du ständig versuchst zu schüren - völlig bedeutungslos. Du machst Panik um etwas wo es keine panik gibt!

Kommentar von AppleTea ,

Weißt du was ich bei deinen Kommentaren inzwischen immer häufiger rauslese?: BLAAABLAA BLABLAAAAA :) möglichst langezogen und groß!

Kommentar von Omnivore08 ,

Ja, ich glaube ich muss es noch länger machen und zusätzlich noch fett drucken. Ich habe versucht kami1a es leise und verständlich zu erklären, aber er WILL es einfach NICHT kapieren und kommt jedes mal wieder mit seinen veralteten 1400t Antibiotika, welche absolut NULL Aussage haben.

Liebe AppleTea...wie soll ich kami1a sonst denn endlich beibringen, dass seine Aussage völlig sinnfrei ist? Genauso könnte man ja hinschreiben wieviel Gras verfüttert wird....nur wen interessiert das?

kami1a muss doch endlich mal begreifen, dass seine Antibiotika-Vergabe rein GAR NICHTS zu sagen haben.

Und da er es nicht verstehen WILL, muss ich halt die Wörter langziehen, damit er es endlich versteht. Ich vermute, dass er einen strikten Kurs der Veganerlobby verfolgt um immer aufs neue Fleisch schlecht zu reden, obwohl man nichts in der Hand hat außer eine blanke Zahl!

Also...wie sonst soll ich kami1a erzählen, dass sein AB-gerede sinnlos ist?

Antwort
von AnnnaNymous, 50

Veganer - nichts vom Tier

Vegetarier - nichts vom toten Tier

Antwort
von AliceArts, 51

Vegetarier: Kein Fleisch

Veganer: Keine Tierischen Produkte (Milch, Eier, Fleisch usw..)

Antwort
von dahoamisdahoam1, 33

Der Veganer isst keine tierischen Produkte und der Vegetarier kein Fleisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community