Frage von ClowdyStorm, 174

Was hindern einen Mann daran eine Frau zu heiraten?

Seit 11 Jahren warte ich schon darauf, aber mir kommt es vor, als ob er Ausreden suchen würde. Entweder sagt er das er zuerst Kinder haben will, damit sie auch dabei sind, oder er sagt das er nichts davon hält, oder er hätte kein Geld dafür, oder er ist der Meinung dass das alles Geldverschwendung sei. Ich möchte nicht aus religiösen Gründen heiraten, sondern weil ich das schön finde und für mich gehört es ein bisschen dazu. Umso länger ich warte, desto mehr verliere ich die Hoffnung das ich überhaupt diesen schönen Tag erleben werde.

Mir ist es auch bewusst das eine Hochzeit keine Garantie für eine Partnerschaft ist, denn dafür gibt es keine Garantie, aber ich fände das wirklich schön wenn ich auch das erleben dürfte. Für mich ist aber natürlich auch wichtig das es echt ist, sprich, das mein Partner mich wirklich liebt und wirklich mit mir zusammen sein möchte, bzw. mich zur Frau nehmen will.

Schon als Kind und Jugendlicher habe ich davon geträumt wie mein perfekter hochzeitstag aussehen sollte. Ein weisses Kleid, schlicht aber auch elegant, weisse Blumenkrone auf meinem Kopf, einen Altar geschmückt mit schönen Blumen, alle in weiss angezogen. Wir sind am Strand mit weißem Sand und himmelblaue Wasser, die Gäste bestehend aus Familien und engen Freunden und alle sind dann barfuß und ger kühle Sand unter ihren Füßen bei dem warmen Wetter. Ich weiss, nur träumereien, aber es sollte sagen, dass ich keine rießen feier bräuchte. 😃💍💐💋

Mich würde es interessieren, warum ein Mann eine Frau warten lässt und sich nicht mal verlobt. Warum immer diese Ausreden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silvie11700, 84

Liebst Du ihn?  Dann akzeptiere seine Einstellung und sei einfach nur glücklich, dass es ihn gibt.

Liebst Du ihn nicht (mehr)?  Dann schau, dass Du wegkommst, um Deinem Leben eine neue Chance zu geben.

Was mich persönlich betrifft, so wäre der schon die längste Zeit mein EX! LG Silvie

Antwort
von Silvie11700, 69

Ist ja eigentlich ganz einfach in Erfahrung zu bringen, ob Du wirklich die grosse Liebe seines Lebens bist.

Sag ihm, dass eine Ehe die Grundvoraussetzung ist für Dich um Kinder zu bekommen, und Du an der Echtheit seiner Gefühle zweifelst, wenn er zu keiner Ehe bereit ist. Dann siehst Du ja seine Reaktion.

Sagt er trotzdem Nein zum Heiraten, dann vergiss ihn, denn genauso wenig wird er dann bei anderen Dir wichtigen Dingen auf Dich eingehen. LG Silvie

Antwort
von veitscheisser1, 58

eine heirat ist und bleibt für mich kein liebesbeweis. wenn eine vernünftige beziehung vorhanden ist, wird sie ohne der formellen heirat bestehen bleiben.

generell ist für mich das heiraten nur mit negativpunkten behaftet. warum heiraten, wenn es kein muss ist? (wie vor 100 jahren, glaube ich, wo man von der gesellschaft schief angeschauen wird wenn man mit einer partnerin eine beziehung eingeht ohne zu heiraten)

heutzutage haben sich die dinge verändert. die gesellschaft toleriert offene beziehungen, ja sogar partnerschaften die gemeinsame kinder bekommen und trotzdem nicht heiraten. und rate mal: ja, alles läuft perfekt bei ihnen. schönes familienleben. 

also warum geld ausgeben für etwas rein-formelles, was nicht notwendig ist? klar, der heiratstag mag von vielen als der schönste tag ihres lebens empfunden werden, aber ich glaube dass man locker momente schaffen kann, die genauso schön sind und die nicht mit horrenden kosten verbunden sind.

ich entnehme aus deinem text, dass du sowieso keine großen feiern willst. wieso also unbedingt die heirat, die größte aller feiern? reicht denn nicht ein schöner kurzurlaub, wo alles abgestimmt und perfekt ist? da ist relativ alles inbegriffen, außer dem brautkleid und dem anzug, aber das lässt sich schließlich auch einrichten, wenn es muss.

als mann kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ich entweder aus überzeugung, dass das heiraten rein liebestechnisch vollkommen unnötig ist, ablehne. ich würde aus protest das heiraten ablehnen, weil ich der überzeugung bin, dass jede sekunde meines lebens, die ich mit der partnerin verbringe perfekt ist. einen höhepunkt wie dem hochzeitstag gibts für mich nicht, für mich ist jederzeit höhepunkt. ich beweise dir aus tiefstem und reinstem herzen, dass ich dir auf ewig treu bleibe. da brauche ich kein dokument für.

andererseits: das viele geld. catering, essen, brautkleid/anzug, fotograf, location, besondere arrangements (konzert o.ä), raumplanung u.v.m. so viel geld kann und will nicht jeder mann für ein datum ausgeben, wo man direkt sagen kann: das hätte ich mit einem kurzulaub oder anderen event genauso schön oder gar besser machen können.

letztlich bleibt meine vermutung, dass er sich eventuell mit der beziehung so unsicher ist, dass er dich nicht für die frau seines lebens nehmen will. viele asoziieren mit dem heiraten den schwur zur ewigen treue. vielleicht ist er sich nur unsicher.

das sind jetzt nur meine persönlichen ideen. hoffentlich hilft dir das weiter.

viel erfolg und gruß, veitscheisser1

Kommentar von ClowdyStorm ,

aber warum dann überhaupt eine Beziehung eingehen und vor allem so lange laufen lassen und dann mit unsicherheiten zu kämpfen haben? Ich meine, es hindert mich daran vielleicht einen mann kennenzulernen, der weder Angst noch unsicher sein würde was mich betrifft. Es ist nicht so das seine ängste berechtigt sind, denn ich bin treu und habe es auch nicht vor das zu ändern, egal mit wem ich zusammen sein mag auch in der Zukunft.

Antwort
von tachyonbaby, 54

Warum sollte er Dich fragen? Er hat doch auch so alles, was er will, ohne eine Bindung einzugehen und Verantwortung zu übernehmen.

Zeit, Nägel mit Köpfen zu machen. Entweder wartest Du noch 11 Jahre oder Du ziehst die Konsequenzen. Nur Mut! Das solltest Du Dir selbst wert sein.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Antwort
von ThomasAral, 48

das geld und die freiheit

geld:  die frau könnte sich wieder scheiden lassen und haut mit beträchtlichem teil des vermögens ab --- Abhilfe:  Heiratsvertrag .   Problem:  es herrscht also Mißtrauen vor der Trauung ... warum dann noch Trauung ?   Also von Anfang an nur Zweckheirat ? ... hm

freiheit:  der Mann denkt vielleicht kommt da noch ne bessere Frau des wegs und will auch wöchentlich neue Frauen kennen lernen ohne zu betrügen

Kommentar von ClowdyStorm ,

Dann gibt es keine Liebe, wenn Geld wichtiger ist. Was die Freiheit angeht, kein ehemann wird zuhause eingesperrt. Alles was eine Frau von ihren Mann erwartet ist das er ihr treu bleibt, oder ist das schon zuviel verlangt? Wir Frauen werden auch als Monstern dargestellt, der ihren männern nichts erlauben sobald sie heiraten, was natürlich zu verallgemeinert wird.

Antwort
von Januar07, 50

Das liest sich so, als sei da eine Romantikerin mit einem Realisten liiert.

Paßt irgendwie nicht zusammen. Aber klappt wohl dennoch seit 11 Jahren irgendwie.

Ich weiß nicht, was ich empfehlen könnte, hoffe aber, daß Eure Beziehung nicht wegen dieses einen Punktes scheitern wird.

Antwort
von Goodnight, 47

Weil er sich nicht binden will. 

Kommentar von ClowdyStorm ,

und was jetzt? Er will sich nicht binden, aber ich soll Ehefrau spielen, kochen, putzen, waschen, massagen verteilen... finde ich sau cool

Kommentar von Goodnight ,

Du hast es erfasst. Warum sollte er dich heiraten wollen? Habe gerade eine Nachbarin, die waren als Paar auch so lange zusammen wie du und dein Partner. Sie wollten heiraten (..vermeintlich). Sie hatte ihr Arbeitspensum reduziert hat sich um Haushalt, Mann, Katzen und Hund gekümmert. Er ist dann im letzten Sommer mit einer Neuen nach Hause gekommen und hat sie rausgeschmissen und sie ohne jegliche Absicherung vor die Tür gestellt. Den Hund hat er ihr dann auch noch gleich abgenommen, weil die Neue auch 2 Hunde hat. Nur die Rechnung ist nicht aufgegangen, die Hausverwaltung wollte das Gebell der Hunde nicht mehr dulden. Wenigstens für den Hund ist die Sache gut ausgegangen. Auch wenn er über Monate völlig verstört war, genau wie die Frau auch. 

Trag Sorge zu dir!

Antwort
von KeinName2606, 29

Weil er einfach nicht will und das wird sich nie ändern. Akzeptiere es oder suche dir wen neuen

Antwort
von Justaskingmanw, 54

Es kostet Geld und nicht jeder will sich an eine Person binden. Außerdem ist die Heirat (meine Erfahrung sagt das zumindest) für Männer oft keine besonders große Sache.

Kommentar von ClowdyStorm ,

an einer person binden? Wie? Reicht einer person nicht?

Kommentar von Justaskingmanw ,

Ich meine nach 11 Jahren ist dies wohl nicht das Problem, aber manchmal hat man einfach nicht das Gefühl, dass man mit der anderen Person bis zum Tod zusammen bleibt.

Antwort
von virusscript24, 31

Hier ein Zitat (weis nich mehr wo ichs her hab, irgendein Forum als Signatur glaub ich)

"Er erzählt mir von seiner Freundin, mit der er schon so lange zusammen ist.
Aus purer Höflichkeit frage ich ihn, wie lange sie schon zusammen sind und er sieht mich an und meint nur: Knapp 18 Jahre … und die beiden haben bereits 3 Kinder. Ich sage also: 18 Jahre und 3 Kinder … wow – warum habt ihr nicht
geheiratet? Er sieht mich also an und in einer Sekunde absoluter Weisheit
meint er nur: „Weil mich das daran erinnert, dass ich sie jeden Tag aufs Neue verführen muss, um sie nicht zu verlieren.“ Damit hatte er in einem
einzigen Satz ALLES gesagt, was du als Mann wissen musst, um NIE WIEDER von einer Frau verlassen zu werden."

Antwort
von josef050153, 22

Was hindern einen Mann daran eine Frau zu heiraten?

Meistens die Frau.

Antwort
von OhjeeinName, 46

vielleicht das (fehlende) Schnukelgesicht oder Kindschenschema

Kommentar von ClowdyStorm ,

kannst du deine Aussage etwas näher erläutern?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten