Frage von KissiB, 23

Was hilft WIRKLICH gegen Zahnungsbeschwerden?

Hallo liebe Community!

Mein Kleiner kämpft gerade mit seinen Zähnen und hat wirklich große Probleme damit. Bernsteinkette, Beißring, Holzwäscheklammer und Lernzahnbürste hab ich schon ausprobiert. Er beschäftigt sich zwar intensiv damit, aber wirklich besser geht es ihm nicht. Ich hab ihm das Zahnfleisch auch schon mit Vanilleessenz eingerieben, das soll ja auch beruhigend wirklen. Fehlanzeige. Was hilft denn noch gegen Zahnungsbeschwerden? Habt Ihr einen Tipp für mich?

Danke für Eure Antworten! Kissi

Antwort
von Rockige, 8

Komplett wegzaubern kannst es nicht. Da müsst ihr durch.

Wir hatten das eine oder andere Spucktuch in das ich kleine Knoten machte... (darauf konnte "herumgekaut" werden). Wir hatten einen Beißring den man kühlen kann (das Teil war nur zu schwer für unseren Nachwuchs und konnte daher von der Babyhand nicht selbst gehalten werden)´. Wir hatten Dentinoxgel (so heißt es glaub ich, gibt es unter anderem in der Apotheke und wird in jedem Elternforum heiß diskutiert... einige sind begeistert, andere dagegen). Und wir haben dafür gesorgt das der Rand vom Gitterbett (aus Holz) rundherum mit einer Stoffbahn umwickelt wurde. Denn ich musste feststellen das sich dort im Lack plötzlich Zahnabdrücke befanden.

Antwort
von Marsila08, 4

Wir haben Schüsslersalze gegeben:

http://www.4familii.de/familie/mein_baby_zahnt~170/

Ansonsten haben wir Dentinox gegeben und Nachts wenn man ihn nicht ablenken konnte und er sich anders nicht beruhigen ließ weil er ne halbe Stunde panisch gebrüllt hat dann gibts auch Nurofen, allerdings das nicht im Übermaß... Ansonsten helfen dann nur gute Nerven und mal ne Oma die ne Stunde oder zwei einspringt!

Antwort
von ChristineS91, 10

Hallo Kissi,

manchmal hilft es, die betroffenen Stellen zu kühlen. Vielleicht mit einem feuchten Waschlappen, der kurz im Kühlschrank lag oder mit einem kühlen Apfelbrei. Vielleicht kaut er ja eher auf einem Stück geschälter und gekühlter Möhre herum als auf einem Beißring.

Ansonsten kannst du versuchen, sein Zahnfleisch zu massieren. Mamas Finger ist immer interessanter als jede Wäscheklammer ;-) Vielleicht nimmst du wenn alles nichts hilft ein schmerzstillendes Gel dazu, speziell vor dem Schlafen. Auf der Seite http://www.gesunder-mund.de/ gibt es Tipps dazu. Ich vermute, Vanilleessenz ist einfach nicht stark genug.

Tröste dich: Irgendwann sind die Zähne durch, dann wird es wieder ruhiger.

Liebe Grüße

Steffi

Antwort
von wurstbemmchen, 9

Bei meinen Babys hat nur kamillenextrakt (ist so ein gel und gibt's bei rossmann) geholfen oder wenns ganz schlimm ist, eine betäubende Creme. (Gibt's direkt für den mundraum)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community