Frage von Buecherschrank9, 107

Was hilft wirklich gegen Verstopfung?

Hey Leute, ich leide seit 1 1/2 Wochen unter Verstopfungen. Icg habe schon viele Sachen ausprobiert wie zum Beispiel viel trinken, Ballaststoffe essen, verschiedene Säfte und alles hat nicht wirklich geholfen. Ich habe zwar wieder regelmäßigeb Stuhlgang aber was da rauskommt ist nicht der Rede wert. Abführmittel will ich nicht wirklich benutzten, da man davon abhängig wird. Was gibt es noch alles? Ich bräuchte am besten was ganz sicheres, was wirklich alles rauspustet. Schonmal danke im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von silberwind58, 70

Versuch mal morgens einen Apfel,aber sonst nichts,nur den Apfel! Bei mir klappt das innerhalb Minuten! Und,Abführmittel machen nicht abhängig,es gibt in der Apotheke sanfte Abführmittel.

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Darf ich nach einer Stunde dann was essen?

Kommentar von silberwind58 ,

Wenn Du bis dahin nicht Abgeführt hast,schon. Normalerweise geht das nach dem Apfel innerhalb von Minuten!

Kommentar von Exitussi ,

Der Apfel wirkt individuell, bei dir gut, bei anderen schlecht.

Kommentar von silberwind58 ,

Ein Versuch ist es wert.oder?!

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Ich probiere es morgen einfach aus.

Kommentar von silberwind58 ,

Daumen drück!

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Wenns mit dem Apfel net geht versuche ich es mal mit Kaffee.

Kommentar von silberwind58 ,

Oder zwei Äpfel!

Kommentar von Candy1982 ,

silberwind58 "Abführmittel machen nicht abhängig?" Ich sehe das anders die Proktologen(Enddarmspezialist)sehen das auch anders , wenn man auf lange Zeit Abführmittel nimmt gewöhnt sich der Darm dran und wird noch träger außerdem werden Elektrolyte rausgeschwemmt (Durchfall).... Habe extra in der Apotheke gefragt man sollte wirklich nur im Notfall nehmen und nicht regelmäßig.

,

Kommentar von silberwind58 ,

Hatte ich geschrieben von regelmässig?! Alle Abführmittel sind nicht zur regelmässigen Anwendung empfohlen,es gibt aber tatsächlich leichte Abführmittel,die helfen und machen nicht abhängig!

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Oder 2 Äpfel und danach zwei Tassen Kaffee.

Kommentar von silberwind58 ,

Wenigstens nimmst Du das mit Humor!

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Dein Trick mit dem Apfel hat bei mir richtig gut funktioniert. Ich muss zwar immer zwei essen und es dauert ca 30 min aber dann läuft es wie geschmiert. Super Trick. Vielen Dank :-)

Kommentar von silberwind58 ,

Danke für den Stern! L.g.

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Bitte. War ja auch die beste Antwort

Antwort
von Anifabula, 20

Bei solchen Beschwerden können dir helfen:

  • Papaya - gibt’s in konzentrierter Form in der Apotheke (Caricol)
  • (Dörr-)Pflaumen und gekochtes Gemüse wirken verdauungsfördernd.
  • Kräuter im Essen: Anis, Kümmel, Erdrauch
  • Erdrauch (lat. fumaria officinalis) gibt's auch in der Apotheke (Verdauungskomplex) – das erhöht den Gallenfluss
  • Kaffee (Espresso)
  • körperliche Bewegung/Sport
Kommentar von Buecherschrank9 ,

Danke für deine gute Antwort. Das Problem habe ich bereits gelöst. Komischer Weise habem mir Äpfel geholfen. Hast du vielleicht Ahnung wie ich jetzt den Darm komplett leer kriege, denn ich habe zwar wieder täglichen Stuhlgang, trozdem würde es ja ne halbe Ewigkeit dauern bis mein darm so leer ist wie früher.

Antwort
von Vivibirne, 17

Auf nüchternen magen caffee und äpfel // sauerkrautsaft.
Wenn das nichts hilft , ernähre dich Ballaststoffreich, mach sport bzw bewege dich auch mal, trinke wasser und evtl tee und schwarzen caffee morgens.
Iss nüsse und samen, trink mal ne buttermilch auf nüchternen magen und versuche auf allzu deftiges zu verzichten.
Nicht abhängig macht sab simplex. Es macht den stuhl weicher und hilft beim rauskommen xD

Antwort
von adianthum, 26

Seit wann hast du diese Verstopfung- 1 1/2 Wochen?- stimmt das zufällig mit der Zeit überein, die du im Urlaub bist?

Veränderte Ernährung durch unterschiedliche Esskultur ruft gerne mal Verstopfung- oder das Gegenteil- hervor.

Also wenn das erst ist, seit du im Urlaub bist, dann mach dir keinen Kopf. Sobald zu wieder zuhause bist und isst wie gewohnt, gibt sich das wieder.

Dann sei lieber froh, dass du nicht mikt Flitzekacke reagierst,  das ist im Urlaub nämlich viel unangenehmer!

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Ich war erstmal eine Woche im Urlaub. Dann einen Abend zu Hause und jetzt wieder im Urlaub. Ich bin schon fast so weit, das ich mir überlege ob ich Abführmittel besorgen soll.

Kommentar von adianthum ,

Reagierst du normalerweise auf Stresssituationen auch gerne einmal mit Verdauungsbeschwerden?

Ansonsten kauf die eine Tüte Backpflaumen, iss die und trink ausreichend dazu. Das hat in der Regel einen "durchschlagenden" Erfolg.

Antwort
von Candy1982, 45

Vielleicht streikt dein Darm weil du das Essen nicht so verträgst oder die Umgewöhnung fällt dem Darm schwer. Was bei  mir ziemlich abführend wirkt ist Sauerkraut oder Trockenobst oder Zwetschgen und viel Wasser trinken. Milchhaltige Lebensmittel helfen auch wie Buttermilch oder auch Flohsamen bringen den Darm wieder zum arbeiten aber trinken 2-3 Liter nicht vergessen besonders wenn man viel schwitzt, viel bewegen bitte mindestens halbe Stunde am Tag und regelmäßig essen .

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Trinken tuhe ich bereits viel. Buttermilch muss ich mal ausprobieren. Flohsamen erlaubt mir mein Vater nicht, da er der Meinung ist das es nur für alte Leute ist.

Kommentar von Candy1982 ,

Ich habe es auch vom Doc bekommen und bin 34 Jahre noch nicht so alt vom Proktologen also ein Arzt wo sich mit Verstopfung auskennt

Antwort
von depinnbarger, 46

Sauerkraut direkt aus der Verpackung. Nicht gekocht. Wenn das auch nicht hilft, gehe zum Arzt. 1 1/2 Wochen ist schon recht lange.

Antwort
von theMaya, 19

Viele Datteln essen und die Wunderwaffe aus meiner Kindheit ist frischer Pflaumensaft 

Antwort
von Exitussi, 54

Hol dir Lactulose Sirup aus der Apotheke. das ist eine Zuckerart die gut wirkt und garantiert nicht abhängig macht.  Kann zu Blähungen führen.

Nach so langer Zeit ist ein Arztbesuch notwendig, wenns nicht besser wird.

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Ich kann leider net zum Arzt gehen, da ich gerade im Urlaub bis.

Kommentar von Exitussi ,

Lactulose gibt es rezeptfrei

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Ok für einen 16 jährigen geeignet?

Antwort
von VivaLaVida22, 13

Helles Weizenbier, für eine Woche jeden Morgen (natürlich alkoholfrei). Wirkt Wunder !

Antwort
von MCLJT, 55

Regelmäßiges Bewegen z.B. Spaziergänge

Antwort
von Jacki1711, 51

Kaffee, Sport

Antwort
von Ava222, 11

Hey, mir persönlich hilft
einfach ein Toilettenhocker, den ich immer für meinen Stuhlgang auf der
Toilette verwende. Ich bin immer für die ganz natürlichen Behandlungsmethoden
und nehme super ungern irgendwelche Abführmittel ein. Seit ich für meine
größeren Geschäfte aufm Klo hocke, kann ich mich erstaunlich schnell und
gründlich entleeren. In der Hockhaltung ist der Darm einfach in der besseren
Lage und einer rückstandlosen Reinigung steht nichts im Wege. Ich befasse mich
seit einiger Zeit mit dem Thema und habe viel dazu recherchiert. Auf den Hocker
bin ich durch ein Video von Dr. Johannes Wimmer aufmerksam geworden. Der
liefert einfach das komplexe Wissen zum Thema gesunde Darmentleerung. Des
Weiteren lebe ich überwiegend vegetarisch und ich treibe viel Sport. 

Antwort
von Momoi14, 32

Geh am besten zum arzt

lg momoi14

ps.gute bessrung :)

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Bin gerade im Urlaub also wird schwierig.

Kommentar von Momoi14 ,

Gibts dort keine ärzte? Weil nach 1 1/2 wochen musst du doch sicher richtig bauchschmerzen haben oder? Milchprodukte sollen helfen

Kommentar von Buecherschrank9 ,

Ne habe wirklich keine Bauchschmerzen. Mein Bauch fühlt sich nicht einmal voll an.

Antwort
von KathiEutin, 17

Sauerkraut. Entweder pur oder als Saft

Antwort
von conzalesspeedy, 29

Sauerkrautsaft.  Abführtee

Abführmittel machen nicht abhängig

Wenn es nicht besser wird geh am besten zum Arzt

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community