Frage von Honigkuchen90, 55

Was hilft wirklich dauerhaft gegen Rückenschmerzen?

Liebe Gute Frage.net Community, mich plagen seit einem Jahr Rückenschmerzen im unteren Bereich rechts(auch ein wenig beim Becken).Die Schmerzen traten bis jetzt sehr unterschiedlich auf mal alle 2 Monate,dann jeden Monat und dann mal jede Woche. Manchmal sind sie sogar so stark,dass ich mich übergeben muss und nur eine Tablette hilft.Das liegt daran,dass ich so empfindlich bin bei Schmerzen.Beim Arzt war ich auch schon, dieser meinte ich könnte Skoliose also eine schiefe Wirbelsäule und des weiteren könnte es auch an meinen empfindlichen Bändern liegen.Ich mache auch regelmäßig Sport und gehe auch zur Akupunktur.Aber nichts hilft :/.Habt ihr für mich ein paar Tipps parat wie zum Beispiel bestimmte Kurse etc.?Das wäre echt super! Danke schon mal im Voraus

Antwort
von putzfee1, 33

Dauerhaft kannst du nur gegen deine Rückenschmerzen vorgehen, wenn du die Ursache genau kennst. "Könnte" und "würde" helfen dir nicht weiter. Geh mal zu einem guten Orthopäden, der der Sache wirklich auf den Grund geht.

Kommentar von Honigkuchen90 ,

Ich glaube eher nicht,dass es an dem Orthopäden liegt da ich vergessen habe zu erwähnen,dass er dies nur in dem  Zustand festgestellt wurde wo keine Schmerzen waren und ich bald nochmal dorthin gehe wenn ich Schmerzen habe.

Kommentar von Tanzistleben ,

Sorry, aber wenn der Orthopäde eine Skoliose vermutet, hätte er dich sofort zum Röntgen schicken müssen, völlig unabhängig davon, ob du gerade Schmerzen hast oder nicht.

Auch "empfindliche Bänder" sind keine akzeptable "Diagnose"! Bänder können zu locker sein, was an einer Bindegewebserkrankung liegen kann, dem aber ebenfalls nachgegangen werden müsste. Auch verkürzte Bänder gibt es, auch wenn das seltener ist als Sehnenverkürzungen. Aber "empfindlich" sagt überhaupt nichts aus!

Ich würde dir daher als erstes auch DRINGEND zu einem Arztwechsel raten. Weitere Tipps sind erst möglich, wenn du eine vernünftige Diagnose hast und die Ursache deiner Rückenschmerzen kennst. 

Kommentar von Honigkuchen90 ,

NuAlles klar,Danke! Dazu muss ich noch sagen,dass ich nur eine leichte Skoliose habe,du wirst aber bestimmt bei der gleichen Meinung bleiben.U DER Definition muss ich noch sagen,dass dies meine Eigene ist  ist da ich vergessen hatte wie er es genannt hatte.

Kommentar von Honigkuchen90 ,

*ohne NU *Zu der

Kommentar von Tanzistleben ,

Wenn du uneingeschränktes Vertrauen zu dem Arzt hast, möchte ich dich nicht verunsichern. Trotzdem ist es immer gut, eine zweite Meinung einzuholen. Wenn die Skoliose früher schon festgestellt und als leicht eingestuft wurde, ist unlogisch, dass sie doch so anhaltende Beschwerden verursachen soll. Erhältst du wegen der Skoliose eine Therapie? Gerade wenn sie nur leicht ist, solltest du ja dauerhaft Krankengymnastik bekommen, oder du solltest für zuhause regelmäßig Übungen machen (müssen), die ca. alle zwei, drei Monate von einem Physiotherapeuten kontrolliert werden sollten. Nicht (nur), ob du sie auch brav machst, sondern ob sie schon Wirkung zeigen und verändert werden sollten. Das alles wäre Aufgabe des Orthopäden, das anzuordnen und zu überwachen. Du kannst also leicht selbst feststellen, wie sorgfältig dein Arzt arbeitet oder nicht.

Was auch immer deinen Beschwerden zugrunde liegt, mit Tipps und Tricks kann man dir leider erst helfen, wenn du genau weißt, was du hast. 

Hast du schon einmal versucht herauszufinden, ob du Wärme oder Kälte angenehmer empfindest? Bei muskulären Beschwerden, mag man üblicherweise Wärme lieber, da sie gegen Verspannungen hilft. Tut dir Kühles und Kaltes besser, würde das auf Entzündungen hinweisen. Das kannst du auf jeden Fall einmal ausprobieren, ohne Schaden anzurichten.

Darf ich noch fragen, wie alt du bist? Wenn du es verraten möchtest, wäre auch deine Größe und das Gewicht intetessant und auch, ob du männlich oder weiblich bist. Aus Honigkuchenpferd lässt sich das ja nicht wirklich ablesen! ;-)

Antwort
von IBiDu, 34

Ich könnte mir vorstellen, dass das auf Mineralstoffmangel beruht. Evtl. wären Schüßlersalze eine Empfehlung. Ich kenne mich damit aber nicht gut genug aus, um eine Empfehlung zu geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten