Frage von PeterFragtNet, 78

Was hilft gegen Seriensucht/ Serienjunkies?

In Zeiten von unzähligen Streaminganbieter ist es für relativ wenig Geld möglich sich Serien rein zu ziehen und weil man ja dafür bezahlt... nutzt man es ja auch gerne und oft..

Nur bemerke ich bei mir das ich es einfach übertreibe.. oftmals schaue ich mir teils 4, 5 oder sogar 6 SERIEN IN FOLGE!!!!

Das ist echt schlimm und sehe es durchaus als Problem da ich z.B. an Sonntage den ganzen Tag nur im Bett liege...

Dem soll nun ein ende gesetzt werden und möchte so eine art "Therapie" durchgehen, leider habe ich nichts brauchbares im Internet finden können, da diese Situation in unserer Gesellschaft sogar toleriert wird... Wie sollte ich den die Sache am besten angehen? Disziplin ist da nun wirklich kein großer Helfer, ich brauche einen konkreten Plan wie ich die Sache effektiv anpacken kann..

Antwort
von Cramberry99, 44

Ich habe das Problem auch, wenn ich anfange zu schauen gibt es nur noch schlaflose Nächte. Viele sagen das ist doch nicht schlimm, aber ich finde es ist schlimm. Ist es gut wenn man nächtelang nicht geschlafen hat oder was. Viele nehmen das auf die leichte Schulter und denken sich so wie hier auch, drogenabhängig etc. zu sein ist viele schlimmer, vielleicht ist es schlimmer, aber gut ist es auch nicht. Und ich finde es Schade, dass über so etwas im internet einfach mal nix steht. Ich sitze die ganze zeit nur vorm laptop hab mir extra amazon prime geholt weil ich einfach nur noch schaue, ich bin schlecht in der schule, weil ich nicht lernen kann, hab ja nur zeit für meine Serien, die ich alle schon locker 5 mal durchgeschaut habe... manchmal gibt es Momente in denen ich mir denke, ist doch geil, nur serien zu schauen, aber ich habe keine anderen hobbies, und sage freunden öfters mal ab und deshalb ich kann dich verstehen, dass du es loswerden willst, es wäre das richtige, aber wie...?

Antwort
von FlorianBln96, 78

das was du brauchst sind andere Hobbys die dir Spaß machen. Ich gehe z.B fast jede Woche ins Fußballstadion und fahre auswärts mit, mache Sport oder treffe dich mit Freunden oder lese ein Buch. 

Kommentar von PeterFragtNet ,

Machen das auch Raucher so? Statt zu Rauchen brauchen Sie einfach nur andere Hobbys? Spielen Fußball und so??? Echt toller Ratschlag, darauf währe ich nun wirklich nicht drauf gekommen. Die Tabakindustrie sollte sich warm anziehen.. sobald es sich rumspricht. 

Kommentar von FlorianBln96 ,

Du kannst doch nicht Rauchen oder Alkohol mit Fernsehen vergleichen oder was glaubst du wirst du in der Therapie lernen ?? Und wenn du meinst das du das brauchst dann bringe halt deinen Fernseher in Keller oder verkaufe ihn.

Kommentar von PeterFragtNet ,

Ich sehe dabei überhaupt kein Unterschied, das Gehirn assoziiert eine Belohnung und durch mehrmalige Wiederholung gelangt man in einer Sucht. Ich kenne mich mit den Therapien nun wirklich nicht aus, aber ich kann mir gut vorstellen das es da gute Methoden dafür gibt.. 

Antwort
von Corey89, 53

Wo ist denn bitte das Problem ? Serien und Filme sind nun mal super ;-)  ich schau auch sehr viele Serien, aber ich mach halt auch 3 - 4 mal die Woche jeweils 1 - 2 Stunden Sport, ich kann das dann schon mit meinem Gewissen vereinbaren ;-)  

PS:  Der Sonntag ist zum faulenzen da ^^

Kommentar von PeterFragtNet ,

DAAAA genau das ist ja das Problem, das wird nicht mal als Problem angesehen, stattdessen wird das sogar toleriert! 

Kommentar von Corey89 ,

Sei froh dass du nicht Drogenabhängig oder Alkoholiker bist, das finde ich persönlich weitaus schlimmer. 

Der Unterschied ist der, dass in Zigaretten, Drogen etc. stoffe drin sind die süchtig machen.

Wenn du gern Serien anschaust ist das doch kein Problem...  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten