Frage von ellilein413, 33

Was hilft gegen sehr starken Muskelkater?

Hey. Zu meinem Problem: Freitags habe ich Judo-Training von 17.00-22.00 Uhr. (Ich mache das Erwachsenentraining noch mit). Das Training ist relativ anstrengend usw. .... Am nächsten Tag (also Samstag) habe ich dann immer richtig starke Muskelschmerzen im ganzen Körper. In den Beinen, Armen, Bauch, Schultern, Nacken, Handgelenke, Rücken, bei der Taille, an den Seiten meiner Brust,....eigentlich überall wo man Muskeln hat. Ich weis wie Muskelkater kommt und so..durch feine Muskelrisse etc. Aber es ist bei mir wirklich so stark dass ich mich kaum bewegen kann, sehr schwach bin, bei jeder Bewegung tut mir im entsprechendem Bereich der Muskel weh. Wenn ich auch nur huste und dabei die Bauchmuskeln angespannt werden tut es extrem weh. Schon bei den geringsten Belastungen spüre ich sofort Schmerz und kann deshalb keine Kraft anwenden ( selbst die Bettdecke richten ist für mich anspruchsvoll). Ich habe auch gelesen dass die Muskeln sich regenerieren und dass dauert eben so 2-3 Tage bis man nichts mehr spürt und bis der Muskel sich vollständig erholt hat maximal eine Woche. Und man soll mit Muskelkater nicht noch Sport machen da das zu Muskelfaserriss usw. führen kann. Das Problem ist bei mir aber, ich habe ab Dienstag dann wieder Schulsport und bis dahin ist mein Muskelkater immer noch nicht ganz verschwunden. Es verbessert sich zwar von Tag zu Tag aber er ist trotzdem immer noch da. Und trotzdem möchte ich beim Training immer intensiv mitmachen, ich möchte ja schließlich auch etwas Muskeln aufbauen :D Was sagt ihr dazu? Wie kann ich den Muskelkater schnell verringern? Habt ihr Ideen? Und ist der Muskelkater gut oder schlecht? Ist das bei mir schon abnormal? Wenn ihr mir weiterhelfen könntet wäre das echt super hilfreich für mich. Danke^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rockstar9413, 16

Hallo,

Muskelkater ist eine gutes Zeichen bei den ersten drei bis vier Trainings.
Weil der Muskel sich dann spürbar erneuert.
Jedoch kannst du in einem fünf stunden training gar keine Muskeln mehr aufbauen.
Und auch schon gar nicht nur mit ausdauersport, den man ja beim Judo in Kombination mit kraftausdauersport und dehnübungen macht.
Wenn du über einen längeren Zeitraum diesen Muskelkater hast, der sich nicht spürbar verbessert solltest du dein training zurückschrauben, da deine Muskeln dann doch nicht so gut trainiert sind wie du vielleicht denkst.

Hoffe konnte dir damit etwas weiterhelfen!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Muskelkater & Muskulatur, 10

Hallo! 

Das Problem ist bei mir aber, ich habe ab Dienstag dann wieder Schulsport und bis dahin ist mein Muskelkater immer noch nicht ganz verschwunden. 

Dann kannst Du dennoch Sport machen. Muskelkater ist die Folge ungewohnter körperlicher Aktivität. Dabei kommt es zu Schwellungen und Mikrorissen - diese füllen sich dann mit Gewebeflüssigkeit - in den Muskeln mit Schmerzen als Folge – hast du aber schon richtig erkannt. 

Immerhin handelt es sich dabei um unzählige kleinste Verletzungen. Aus diesem Grund sollte man bei einem starken Muskelkater 2 Tage Pause machen. Aber Dienstag ist der 3. Tag da sollte es wieder gehen. 

Auch wenn Du noch etwas spürst, alles Gute.

Antwort
von Loris1996, 16

Muskelkater ist irgendwie neutral, weder besonders gut noch schlecht, du hast ihn einerseits zu sehr beansprucht, sodass ein paar Muskelfasern gerissen sind, was zum Wachstum oder zum Stärken anregt, andererseits ist es halt unanegnehm und kann bei erneurter Belastung zum Problem werden. Solange du muskelkater hast also NICHt trainieren wenn möglich.

Gut gegen Muskelkater ist viel schlaf, da man vor allem im Schlaf Muskelzellen regeneriert und vielleicht Magnesium, das hilft auch :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community