Frage von Sabineney, 64

Was hilft gegen Schorf beim Hund ?

Hallo, habe einen 1 Jahr alten Labrador-Tibet Terrier. Ich habe ihn heute ausgebürstet und habe vereinzelt Schorf an Rücken gefunden. Habe erst auf Google gekuckt was das sein kann aber die sagen nur das es entweder flohkot oder Herbstmilben sein können. Aber er hat es ja nur aufn Rücken und nicht um die Schnauze und in Gesicht, Beinen. Meine Frage dazu ist was es sein könnte? Und wie man es behandeln könnte oder doch lieber zum Tierarzt?

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 44

Das kann alles mögliche sein. Nur ein geschulter Tierarzt kann das diagnostizieren. 

Vermutungen und gut gemeinte Ratschläge bringen dir leider nichts und schlauer wirst du auch nicht draus. Und dem Hund bringt es alle mal nichts. 

Bei gesundheitlichen Ursachen rund um den Hund bitte immer den Tierarzt aufsuchen. 

Antwort
von dogmama, 35

Und wie man es behandeln könnte oder doch lieber zum Tierarzt?

man kann nichts unbekanntes erfolgreich behandeln. 

geh zum Tierarzt und lass die Ursache feststellen. Der Tierarzt wird dann auch die Mittel zur Heilung parat haben!

Kommentar von SusanneV ,

Was soll man auf solche Fragen immer antworten. Jeden Tag sind solchen dabei. Wenn man hier Mitglied ist, kann man sich doch den Tierarzt nicht sparen.

Antwort
von SusanneV, 36

Du mußt dringend zum Tierarzt. Google kann man zwar zu rate ziehen, aber man kann sich nicht drauf verlassen und hier können keine Ferndiagnosen gestellt werden.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin, 33

Die möglichen Ursachen und Behandlung findest Du hier - allerdings sollte dazu der Tierarzt der Ansprechpartner sein.

http://www.hunde-info.de/allergien-beim-hund-symptome-und-behandlung-1718.html

Kommentar von Bitterkraut ,

Und woraus schließt du, daß es sich um eine Allergie handelt, daß du ne Ferndiagnose abgibst? Bist du Hellseher oder so?

Weil du "Experte" für Medizin bist? Gibst du bei Menschen auch Ferndiangnosen ab?

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Sorry - richtig soll es heissen "Eine der möglichen Ursachen" - daher sollte zwecks genauer Diagnose und Therapie der Tierarzt............

Antwort
von veronicapaco, 32

Du kannst ja mal beim Tierarzt anrufen und fragen ob du deswegen kommen sollst oder es sich nicht lohnt..

Kommentar von Bitterkraut ,

Der Tierarzt wird sicher auch keine Diagnose am Telefon stellen. Und wenn doch ist das ein sehr guter Grund, den Tierarzt zu wechseln.

Kommentar von veronicapaco ,

Ich sage ja nicht das er eine Diagnose stellen soll! Er kann ja einfach nur sagen ob das nicht übertrieben ist deswegen zum Arzt zu gehen.

Antwort
von Bitterkraut, 20

 Habe erst auf Google gekuckt was das sein kann aber die sagen

Wer ist denn "die"?

Wende dich an deinen Tierarzt und nicht an Googel und "die".

Antwort
von sunshine063, 10

"oder doch lieber zum Tierarzt?"

Ja, das ist die richtige Lösung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community