Frage von xsmipers, 80

Was hilft gegen schimmel(1mx1m)?

Was hilft gegen Schimmel? In mein Schlafzimmer ( unter dem Fenster) hat sich eine große Fläche Schimmel gebildet. Das Zimmer Lüfte ich unter der Woche von 8 Uhr bis 13 Uhr ununterbrochen und wenn ich Heim komme schließe ich das Fenster und öffne die Heizung also kann es doch nicht am lüften liegen oder ? Was für Mittel könnt ihr mir vorschlagen ?
Was ihr vllt noch wissen müsst...
Schimmel Schwarz
Zimmer ist nicht im Erdgeschoss oder Dachboden.

Antwort
von Onki73, 36

Schimmel ist immer ein Problem von zu hoher Oberflächenfeuchte.

An kühlen Wandoberflächen kühlt sich Raumluft ab, wobei die rel. Luftfeuchte oberflächennah ansteigt. Das kann zur Auffeuchtung von Wandoberflächenbereichen führen, was dort die Schimmelbildung begünstigt.

Durch Dauerlüftung und fehlende Beheizung können Wandbereiche stark auskühlen. Die nachfolgend mögliche Befeuchtung der Wand aus der Raumluft führt nicht nur zur Steigerung der Schimmelgefahr, sondern auch zur Minderung der Dämmwirkung der Wand, weil sich Wasser im Baustoff einlagern kann und dort aus den Poren und Kapillaren die gut dämmende Luft aus dem Baustoff verdrängt. Damit steigen die Heizkosten.

Sinnvoll ist also eine gleichmäßige Beheizung (auch keine Nachtabsenkung), die für trockenere (mit der geringeren Gefahr für die Schimmelbildung) und dämmfähige Wände sorgt und mehrmaliges stoßlüften am Tage für ca. 3-5min.

Den Schimmel mit alkoholgetränktem Papiertuch abnehmen und das Tuch entsorgen. Tapete von der Wand kratzen und den Leim ordentlich mit dem Schwamm von der Wand abwischen (Gummihandschuhe tragen).

Mittels 150Watt-Infrarot-Lampe (über mehrere Tage im Abstand von 50-70cm von der Wandoberfläche betreiben) für eine schnelle Trocknung der Wandoberfläche sorgen.

Schimmelhemmende Wandoberflächenbeschichtung vornehmen, z.B. durch kalkhaltige Wandspachtel, Kalkfarbe, Silikatfarbe oder Anti-Schimmel-Farbe.

Zwischen unterschiedlich stark beheizten Zimmern (z.B. Wohnzimmer - Schlafzimer) in der Wohnung sind die Türen auch stehts geschlossen zu halten, da sonst die Warmluft aus dem gut erwärmten Zimmer ins kühlere Zimmer einwandert ihre Feuchtigkeit dort an den kühlen Wänden hinterlässt.

Antwort
von IGEL999, 36

Ist das dein Ernst, dass du 5 h am Stück lüftest? Und dich dann wunderst, dass du Schimmel hast?

 Die Wände kühlen so aus, dass du das mit ein bisschen Heizen nicht wieder erwärmt bekommst. Feuchtigkeit schlägt sich auf den kalten Flächen nieder und der Schimmel kann Party feiern!

Vermieter dringend informieren und eine Fachfirma sanieren lassen! Da muss eine Fachfirma ran!

Antwort
von Mamue1968, 39

Das muß alles saniert werden, sonst wird man krank. Die Fläche kann unter den Tapeten noch viel größer sein !

Antwort
von pharao1961, 31

Du heizt und lüftest falsch! Informiere dich über RICHTIGES Heizen und Lüften.

http://www.utopia.de/ratgeber/energiesparen-zehn-tipps-zum-richtigen-heizen-co2-...

Antwort
von Ptomain, 32

Das sollte sich jemand Vorort anschauen. Klingt nach einem Bauschaden. Da hilft kein Mittel... Sorry.

Antwort
von gala4000, 29

es gibt bei dm schimmelspray auf chlorbasis, das funktioniert und der schimmel verschwindet erstmal. wenn es aber ein baumangel ist kommt er wieder. sehr gesundheitsschädlich.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten