Was hilft gegen Hautschuppen bei Hunden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Mann ( Veti )  hat unserer Hündin 1 Esslöffel Distelöl pro Futtereinheit verordnet. 

Nun muss man hier auf die Größe des Tieres achten. Sie hat eine Schulterhöhe von 62 cm und wiegt 45 kg. 

Bei kleinen Hunden langt 1 Teelöffel. 

Ihre Haut schuppt nun nicht mehr. Allerdings dauerte das ca. 4 Monate. Seit dem aber glänzt ihr Fell und nix schuppt mehr. :o) 

Regelmäßig bekommt sie das noch während des Fellwechsels. 

Vorsicht bei äußerlichen Anwendungen von chem. Produkten, Hunde reagieren da sehr oft sensibel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
19.04.2016, 17:24

Meistens reicht es schon, den Hund von Getreide auf fleischhaltiges Nassfutter umzustellen.

1

Zu aller erst gescheites Futter, dann eine gute Fellpflege.

www.joveg.de - Wenn ich meinen Hund waschen muß, dann nur damit.

Die Haut ist immer ein Spiegelbild von der Darmgesundheit vom Hund. Einfach Nahrungsergänzungen wahllos über das Futter zu geben bringt nichts, außer evtl. einer Maskierung der Symptome.

Gutes Futter, gesunder Darm - gesunde Haut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist hilft das richtige Futter. Was fütterst du, welche Marke und welche Futterart?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarags
19.04.2016, 17:15

Sie bekommt Argos Trockenfutter

0

Ich habe gute Erfahrung mit Nachtkerzenöl gemacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?