Frage von Aleyna0, 89

Was hilft gegen Haarausfall im jungen alter?

ich bin 18 Jahre alt und würde gerne wissen warum Haare überhaupt ausfallen und was man dagegen tun kann

Antwort
von silberwind58, 62

Da solltest Du erstmal die Ursache klären lassen. Das kann Hormonell bedingt sein,Der Hautarzt hilft weiter. Schilddrüsenerkrankungen verursachen auch Haarausfall.

Antwort
von Irina55, 51

Regaine für Frauen.. wirkt super. Ein Tipp ist noch, die Haare nicht im nassen Zustand nach dem Waschen zu bürsten, da dadurch mehr Haare rausgerissen werden.
Vorsichtshalber würde ich aber dennoch einen Arzt aufsuchen, damit dieser feststellen kann, ob das lediglich normaler Pubertätshaarausfall ist, oder ob nicht mehr dahintersteckt. LG

Antwort
von sabi0304, 51

Bei den meisten menschen sind 100haare am tag normal. Je nachdem wie lang deine haare sind, sehen 5 lange haare gleich extrem viel aus, im vergleich zu 5 kurzen haaren.

Der mensch hat 2mal im jahr einen vermehrten haarausfall.

Bei den meisten ist es im frühling+herbst oder sommer+winter.

Ein jahr wächst ca 6jahre, fällt aus und wächst dann von neuem gesund nach.

Diese phase darf max. 6-8wochen dauern.

Stress könnte auch ein auslöser sein.

Auch zu beachten: sind die ausgefallenen haare in deiner haarlänge oder kürzer?

Denn wenn sie kürzer sind, sind dies abgebrochene haare und hat nichts mit vermehrtem haarverlust durch haarwechsel zu tun, sonder weil die haare so geschädigt sind, dass sie in ihrer struktur brechen

Wichtig ist, deine kopfhaut regelmässig zu massieren, damit die durchblutung gefördert wird.

Und, es ist sch**** egal, ob du dein haar nach dem waschen nass oder trocken bürstest.

Nass ist sogar besser, weil es durch die restlichen pflegeprodukte leichter kämmbar ist. ;)

Lg. sabrina(Friseurin sein 9Jahren)

Antwort
von anjasaar, 32

Lasse mal einen Chechup beim Arzt machen ansonsten kannst du einen Hair Activator benutzen, aber gehe erst sicher was der Grund dafür ist und ob ein Mangel bei dir vorliegt

Antwort
von jonasleandroff, 47

Ja es kommt auf den Haarausfall an. Täglich fallen circa 100 Haare aus. Das ist normal. Erblich bedingter Haarausfall ist etwas anderes und betrifft meißtens Männer. Er bildet sich an den Geheimratsecken und auf dem Hinterkopf. Diesen kann man schwer behandeln. Es gibt zwar die sogenannte Mesotherapie, diese ist jedoch nicht geprüft und sehr sehr teuer... man müsste sicher 500 Euro einplanen.

Antwort
von Luis0506, 21

Also es ist generell natürlich davon abhängig, wie stark der Haarausfall ist (von "Ausfall" spricht man erst, wenn es mehr als 100 Haare pro Tag sind) und ob man wirklich Haarausfall hat (also die Haare mitsamt der Wurzel ausfallen) oder die Haare über der Kopfhaut abbrechen. Letzteres liegt meistens am häufigen Styling (ständiges Verwenden von Glätteisen, Lockenstab etc.).

Zur Frage: warum fallen Haare überhaupt aus?

Das menschliche Haar erlebt 3 Lebensphasen: die Wachstumsphase (Haare wachsen, dauert meist 3-6 Jahre), die Übergangsphase (Versorgung der Haarwurzel wird abgebaut und die Zellteilung eingestellt. Das Haar verhornt und ist komplett fertig) und die Ruhephase (dauert zwischen 4-9 Monate, es findet kein Stoffwechsel mehr statt, das Haar wird zunehmend an die Oberfläche der Kopfhaut verschoben bis es ausfällt oder durch das nachwachsende Haar heraus geschoben wird). Etwa 10-15% unserer Haare befinden sich in dieser Phase. Das ist der natürliche Lebenszyklus der Haare.

Erst wenn sich mehr als 20% der Haare in der Ruhephase befinden, kann von Haarausfall gesprochen werden. Die Ursachen und dementsprechend auch die Arten von Haarausfall sind dabei sehr verschieden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen:

  • androgenetischem Haarausfall
  • diffusem Haarausfall
  • kreisrundem Haarausfall
  • narbigem Haarausfall

Falls dich die Ursachen der einzelnen Formen interessieren, kannst du hier auch noch mal detaillierter nachlesen: http://www.haarwuchsmittel-blog.de/formen-von-haarausfall/

Je nachdem, welche Form man hat, kann der Arzt entsprechend die Behandlung ansetzen. Da nicht jedes Mittel gegen jede Form wirkt, sollte der erste Weg bei dem Verdacht auf Haarausfall immer zum Hautarzt führen bevor man selbst anfängt, irgendwelche Haarwuchsmittel zu verwenden, die dann nicht wirken.

Nicht viel machen kann man hingegen bei Haarausfall infolge der Schwangerschaft oder der Wechseljahre. Dieser wird dadurch bedingt, dass der Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht gerät und sich erst nach einer Zeit wieder stabilisiert. Das Gute ist hier jedoch: im Gegensatz zu den meisten Formen von Haarausfall sind diese Formen reversibel. Das Haar wächst also -auch ohne Zutun irgendwelcher Mittel- irgendwann von alleine wieder nach.

Antwort
von Tusserella, 51

Kommt drauf an wie man Haarausfall definiert..

Dass Haare täglich ausfallen oder beim waschen oder bürsten ausgehen ist völlig normal und kannst du nicht beeinflussen.

Wenn du aber extremen Haarausfall hast, würde ich an deiner Stelle mal einen Arzt aufsuchen, kann sein, dass man dann nen Magel hat oder sowas.

Kann aber auch sein, dass es normal ist, du es aber als schlimmer ansiehst als es tatsächlich ist. :-)

Kommentar von Tusserella ,

Nen Mangel* soll das heißen.. 😂

Antwort
von robi187, 36

must wohl den autarzt reden?

ansonst glaube an die produkte die dein bestes wollen dein geld?

Antwort
von SgtBaracus, 26
Kommentar von SgtBaracus ,

Und hier ein Artikel über Haarausfall:
http://m.apotheken-umschau.de/Haarausfall

Antwort
von miperktold, 37

Doping für die Haare, nur für die Haare! Alpecin 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten