Frage von Eulaley, 30

Was hilft gegen extremes Aufgeregt-sein?

Ich muss morgen 2 Vorträge halten und habe seit Tagen panische Angst davor, zum einen muss ich einen dieser Vorträge vor meiner und einer Paralellklasse machen und den anderen bei einem Lehrer der mich allgemein abgrundtief hasst. Ich versuche mir die ganze Zeit einzureden, dass ich es überleben werde und sowas, aber es bringt nichts. Was hilft da?

Antwort
von Tamtamy, 14

Ich geb dir mal einen praktischen Tipp, um dein Stresslevel runterzubekommen:

Eine energetische Übung (Klopfakupressur):
Du klopfst mit der rechten Handkante relativ schnell (etwa 180 bpm) auf die Oberkante deiner linken Hand. Der Auftreffpunkt liegt zwischen Daumen und Zeigefinger, mehr in Richtung Zeigefinger (also ca. 2 cm oberhalb der Kuhle von Daumen und Zeigefinger). Relativ fest klopfen, aber natürlich nicht super-fest. Das Ganze ca. 30 bis 60 sec. (es kommt nicht auf die genaue Zeit drauf an). Und diesen Vorgang immer wieder mal wiederholen und schön ausatmen dabei.

Du kannst mir ja hier berichten, ob's was gebracht hat bei dir!
Guten Erfolg!

Antwort
von SupraX, 13

Höre zu erst einmal auf dir einzureden dein Lehrer würde dich abgrundtief hassen. Vielleicht ist er sehr streng und manchmal fies, aber wirklich hassen wird er dich sicher nicht. Mit solchen Gedanken machst du dir nur selbst das Leben schwer.

Meistens laufen solche Vorträge recht zivilisiert ab, weil ja die anderen Schüler irgendwann auch dran sind. Daher halten sich in der Regel wirklich fiese Kommentare in Grenzen. Außerdem interessiert es die meisten sowieso nicht, was du da vorne erzählst. Das ist bei Zwangsvorträgen immer so. Also nimm es einfach nicht so schwer.

Aufregung ist völlig normal, die wirst du auch in 20 Jahren noch haben, selbst wenn du bis dahin vielleicht bereits hunderte Vorträge gehalten haben wirst. Das ist auch wichtig, weil es bewirkt, dass man voll fokusiert und konzentriert ist. Aber wenn man dann erst einmal mitten drin ist legt sich das recht schnell wieder mit der Aufregung.

Du schaffst das schon. Millionen Schüler vor dir haben es auch überlebt.

Antwort
von Mike074, 10

Machen Sie sich klar, dass davon überhaupt nichts abhängt. Selbst, wenn Sie es "versemmeln", geht die Welt nicht unter. Andere sind in derselben Situation, wenn Sie vortragen sollen. Da es sich offensichtlich um einen Vortrag in der Schule handelt, wird er wohl nicht sehr lang sein. Bereiten Sie sich einfach gut auf die Thematik vor, dann haben Sie schon gewonnen, weil Sie dann auf jeden Fall mehr darüber wissen, als Ihre Mitschüler und -möglicherweise- auch der Lehrer. Lampenfieber ist immer gut! Ich habe unzählige Vorträge an Universitäten gehalten und kann Ihnen versichern, dass ich jedesmal aufgeregt war/bin. Die Aufregung verfliegt dann immer nach wenigen Minuten komplett.

Antwort
von Shany, 11

Lass Dich niemals einschüchtern 

Glaube an Dich dass Du es schaffst 

Zeigs Ihnen Du packst dass!!!

Kommentar von Mike074 ,

das mit nur einem s.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community