Frage von Feenstern, 100

Was hilft gegen die Symptome von Schlafmangel?

Hallo, ich habe innerhalb der letzten zwei Tage insgesamt höchstens eine Stunde geschlafen und die ganze Woche davor auch immer nur sehr wenige Stunden pro Nacht, aber egal wie sehr ich es versuche, ich kann einfach nicht einschlafen. Mittlerweile sind die Symptome der Übermüdung kaum noch auszuhalten, mir ist unglaublich schlecht, schwindlig, ich habe Kopfschmerzen, Hitzewallungen und mein ganzer Körper tut weh, außerdem habe ich immer wieder Angstzustände und starke Stimmungsschwankungen. Morgen früh habe ich einen Termin bei meiner Ärztin, bis dahin will/muss ich noch irgendwie aushalten, aber ich weiß nicht, was ich tun kann, um die Zeit bis dahin erträglicher zu machen. Ich trinke möglichst viel Wasser, versuche regelmäßig zu essen und meinem Körper möglichst viel Ruhe zu gönnen, aber das reicht nicht. Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann? Alles Liebe

Antwort
von Emily4erdbeer, 86

Ich an deiner Stelle würde mich mit Musik auf den Ohren ganz ruhig hinlegen, es bequem machen, die Augen zumachen und die Muskeln von einem Körperteil nach dem anderen erst kurz anspannen und dann entspannen. Wenn du den ganzen Körper durch hast, einfach noch ne halbe Stunde nachwirken lassen.
Alles Gute!

Antwort
von jimmori, 86

Baldrian in höheren Dosen hilft ganz gut. Auch pflanzliche Schlaf- und Beruhigungstees schlagen bei manchen Leuten sehr positiv an.
Allerdings finde ich deine körperlichen Schlafentzugssymptome schon ganz schön enorm ! So solltest du nicht weitermachen !
Geh doch mal zum Arzt, das erscheint mir echt angebracht.
Es gibt freiverkäufliche synthetische Schlafmittel (manche Ärzte verschreiben so etwas Ähnliches auch) , die gut wirken , aber auch abhängig machen...nur für kurze Zeit oder/und in "Notfällen" zu empfehlen .
Mir hat in solchen Situationen ein Kurzschlaf (teilweise sehr kurz) meistens besser geholfen , als gar kein Schlaf...
Apotheken haben Auswahl an o.g. Schlafmitteln ( aber wie gesagt : Vorsicht ! )
Aufrichtige Anteilnahme und LG

Antwort
von jimmori, 66

Habe das Gefühl , dass du dringend eine Psychotherapie oder/und Psychopharmaka brauchst .
Was ich zuvor geschrieben habe , kannst du zwar auch machen , aber du erscheinst mir doch sehr "angeschlagen" ,so dass andere Methoden angebracht zu sein scheinen.
Hatte dein Problem unterschätzt , denke ich .

Antwort
von schneeblumeA, 58

Kein Kaffee. Vielleicht mal die Schlafaudios bei youtube probieren? Am besten kann man einschlafen, wenn man ein Buch liest, bis die Augen zufallen.

Kommentar von GinkgoMidan ,

...aber nur, wenn das Buch langweilig ist ;)

Antwort
von GinkgoMidan, 45

Fehlt jetzt nur doch die Frage, was tun gegen Schlaflosigkeit.

Ich schätze da bist du hier mal verkehrt, wie man unschwer daran erkennen kann, dass wir ja alle hier sind ;)

Antwort
von DogoMelli, 50

Ich find Schüssler Salze Nr7 super. Wurde mir vom Doc empfohlen. Zur Nacht 5 bis 10 in warm Wasser auflösen. Muss man testen was reicht😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten