Frage von Tobiyoo77, 91

Was hilft gegen Depressionen (keine Therapie)?

Ich wollte mal fragen ob jemand weiß was gegen Depressionen helfen kann....Aber bitte keine Therapie....Gibt es irgendwelche Medikamente oder so die helfen könnten? Bitte um schnelle Antwort! Danke im Voraus.

Antwort
von skogen, 46

Depressionen sind was anderes, als eine depressive Phase und nichts von beiden sollte man sich selbstdiagnostizieren, da es sein kann, dass du noch etwas anderes hast oder an etwas anderes mit ähnlichen Symptomen leidest.

Je nach Schwere der Erkrankung bekommst du verschieden starke Medikamente, - also versuch erst keine Selbsttest - oder man bekommt eine bestimme Therapie.

Der Hausarzt verschreibt solche Medikamente eigentlich nicht ohne Diagnose, erst recht nicht unter 18.

Ohne Therapie wird eine richtige Depression nicht besser. Eine depressive Phase kannst du entgegen wirken, indem du anfängst, dich so zu benehmen wie davor. Sprich: Freunde treffen, Hobbys, an die frische Luft gehen und Sonnenschein tanken, mal eine Pause einlegen, gesünder ernähren, ....

Wegen deinen anderen Fragen denke ich, dass du noch etwas jünger bist. Deshalb denke ich eher, dass du Liebeskummer hast oder die Pubertät dir gerade einen Strich durch die Rechnung macht. Such dir wem zum reden und denk dran, gerade in der Pubertät ist nicht alles so wie man will. Alles verändert sich, der Körper, das Weltbild, und und und. - Traurig und überfordert sein, ist total normal und auch okej!

Liebe Grüße!

Kommentar von Tobiyoo77 ,

Naja für mein Alter recht reif fast (18) Ich habe es über Monate.....Ich komme mit nix mehr klar....Meine Freundin hat mich verlassen ....Ich vernachlässige meine Arbeit und meine Freunde....Ich bin einfach Kaputt...Ich kann nix mehr....Auch wenn es sich vielleicht komisch anhört würde ich gerne die ganze Zeit heulen...Aber ich habe keine Zeit für eine Therapie.....Dennoch danke für die Antwort...Ich werde mal nachdenken und gucken wofür ich mich entscheide..


Kommentar von skogen ,

Oh, bei Minecraft denke ich immer an 14 Jahren, - nimm mir das bitte nicht übel!

Dann ist der Grund bestimmt deine Freundin, also die Trennung der Auslöser. Liebeskummer - kann viel anrichten, aber du darfst dich da nicht von erdrücken lassen. Denk an deine Zukunft! - Irgendwann hast du die Richtige, ein großes Haus und viele Kinder, wenn du magst. Du hast dein Leben in der Hand, du entscheidest wie es läuft!

Für Therapie muss immer Zeit sein! Es gibt immer einen Weg! (:

Antwort
von Philipp59, 21

Hallo Tobiyoo77,

in der Regel verschreibt der Arzt Antidepressiva, die stimmungsaufhellend und antriebssteigernd wirken und nicht abhängig machen. Je nachdem werden jedoch auch sedierende, d.h. beruhigende Medikamente gegeben. Besonders in der ersten Einnahmephase muss man mit gewissen Nebenwirkungen rechnen, die in der Regel jedoch nach 2-3 Wochen abnehmen. Viele empfinden die Einnahme eines Antidepressivums als sehr wirkungsvoll, da es außerdem dabei hilft, Konzentrationsprobleme zu überwinden.

Beachte bitte: Die medikamentöse Behandlung sollte unbedingt von einem Facharzt (Nervenarzt oder Psychiater) durchgeführt werden, da er sich am besten mit der Wirkung und Anwendung von Psychopharmaka auskennt. Es kann auch sein, dass nicht gleich das erste Medikament anschlägt und auf ein anderes gewechselt werden muss. Daher ist es es wichtig, dem Arzt immer wieder Rückmeldungen zu Wirkung und Nebenwirkungen des Medikaments zu geben. Solltest Du Dich mit einem bestimmten Medikament absolut nicht wohlfühlen, dann ist die Rücksprache beim Arzt unbedingt notwendig. Alles Weitere kann er dann entscheiden.

Was bei leichten bis mittelschweren Depressionen als pflanzliches Mittel sehr gut hilft ist Johanniskraut. Es ist nebenwirkungsarm und wird von den meisten gut vertragen. Allerdings sollte man sich ein entsprechend hochdosiertes Präparat vom Arzt verschreiben lassen - die freiverkäuflichen Präparate in Drogeriemärkten sind dagegen zu schwach in der Dosis.

Über die eben beschriebenen fachlichen Hilfen hinaus, kannst Du selbst einiges tun, um Deine Depression zu überwinden. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass es nicht leicht für Dich ist, aktiv zu werden, da die Depression Deine Kräfte lähmt. Sich überhaupt zu irgendetwas aufzuraffen erfordert enorme Kraftanstrengungen, doch Du wirst sehen, es lohnt sich! Es gehört eben zum Wesen einer Depression, das Gefühl zu haben, nicht in der Lage zu sein, in irgendeiner Weise aktiv zu werden. Doch höre nicht auf Dein Gefühl! Dieses Gefühl betrügt dich, da es Dich nur noch tiefer in die Depression treibt. Fang doch mit ganz kleinen Schritten an, z.B. mit einem kurzen Spaziergang.

Es ist ganz verständlich, dass Du so schnell wie möglich wieder aus Deiner Depression herauskommen willst und Du machst Dir womöglich Vorwürfe, dass Du nicht mehr so leistungsfähig bist wie früher. Vielleicht sagst Du Dir innerlich immer öfter: "Ich bin doch zu nichts mehr zu gebrauchen". Doch mit solchen Selbstvorwürfen raubst Du Dir nur Dein Selbstwertgefühl und Du verschlimmerst Deine Depression.

Ganz wichtig ist es gerade jetzt, dass Du nachsichtig und geduldig mit Dir selbst bist. Mach Dir immer wieder klar, dass es eben Zeit braucht, aus Deinem Tief wieder herauszukommen und dass eine Depression nicht ewig dauert. Du kannst sie überwinden und wieder völlig gesund werden! Vergiss das nie!

Da die Depression vorübergehend Deine Leistungsfähigkeit hemmt, solltest Du Dir nie zu viel an einem Tag vornehmen. Lerne es, immer nur kleine Aktivitäten durchzuführen und belohne Dich , wenn Du sie geschafft hast.

Wenn man eine Depression hat, dann saugt man negative Gedanken quasi wie ein Staubsauger in sich auf. Außerdem drehen sich Deine Gedanken wahrscheinlich ständig um Deine eigene schlimme Situation und immer wieder kommt Dir Negatives in den Sinn. Was könntest Du gegen die Negativspirale tun, in der Du gefangen bist?

Versuche doch einmal ganz bewusst über Folgendes nachzudenken: Gibt es etwas in Deinem Leben, wofür Du dankbar sein kannst? Welche Menschen sind für Dich da und lieben Dich? Gibt es weitere Menschen, die Dir helfen könnten? Gibt es etwas, was Dir guttun würde, um Dich für eine gewisse Zeit von Deinen negativen Gedanken abzulenken?

Manchen hilft es, wenn sie im Laufe des Tages mehrmals etwas Schönes und Angenehmes tun und es ganz bewusst wahrnehmen. Ein Beispiel: die geliebte Tasse Tee oder Kaffee in Ruhe trinken und versuchen, die damit verbundene Freude bewusst wahrzunehmen. Oder: In einer sonstigen angenehmen Situation verweilen und das Schöne daran eine ganze Zeitlang bewusst auf sich wirken lassen. Das wirkt wie Streicheleinheiten für Deine Seele! Probiere es doch einmal aus!

Bei der Behandlung einer Depression hat es sich sehr bewährt, sich möglichst mehrmals am Tag körperlich zu bewegen. Anfangs kann das ein kurzer Spaziergang sein, den Du im Laufe der Zeit etwas ausdehnen könntest. Das Laufen schafft das Gefühl, etwas geleistet zu haben und baut Dein Selbstwertgefühl auf. Ganz abgesehen davon, was die frische Luft und das Licht in Deinem Körper bewirken, wirst Du feststellen, dass beim Laufen Deine Grübeleien über Negatives nachlassen oder sogar ganz verschwinden. Andere Möglichkeiten der Bewegung wären z.B. Radfahren, Schwimmen oder Gartenarbeiten. Auch wenn es Dich anfangs große Überwindung kostet Dich in Bewegung zu setzen, wirst Du feststellen, dass sich Deine Stimmung mehr und mehr aufhellt.

Du siehst also, dass Du Deiner Depression nicht hilflos ausgeliefert bist. Ich wünsche Dir, dass Du die für Dich passende und hilfreiche Behandlung findest und nach und nach Deine Depressionen überwinden kannst!

LG Philipp

Antwort
von BastiMama, 61

Gehe zu deinem Hausarzt, der soll dich beraten. Wenn es Depressionen sind, die z.B. nur über den Winter rum sind, empfinde ich es nicht als allzu schlimm. Die hat fast jeder. Sind die Depressionen aber anhaltend, wirst du um eine Therapie nicht drumrum kommen. Lg

Kommentar von Tobiyoo77 ,

Danke...ja mal gucken....Wenn es icht anders geht dann ist das so

Kommentar von BastiMama ,

Bitte, gerne. Ich bin auch in Therapie und mir geht es sehr gut dabei. Wünsche Dir alles gute!

Antwort
von dieMasterin, 46

Ja gibt es aber die musst du dir vom arzt verschreiben lassen

Antwort
von horangirl93105, 20

Auch wenn du keine Therapie möchtest ist es der beste Weg. Glaub mir ich spreche aus Erfahrung. Ich wollte auch keine aber als ich dann erstmal in Behandlung war, war es das beste was ich hätte machen können.

Kommentar von Tobiyoo77 ,

ja mal schauen ob das so wichtig ist

Antwort
von Troidatoi, 31

Probiere mal vom Kamillenbluetentee.

Kommentar von Tobiyoo77 ,

Hilft das?

Kommentar von Troidatoi ,

Aufhellung von der Psyche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten