Was hilft gegen Blutschwämmchen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Blutschwämmchen sind eigentlich wirklich nicht besonders schlimm oder gar schädlich. Im Grunde ist es sich ja nur ein ästhetischer Aspekt. Deswegen unbedingt zum Arzt gehen und sie professionell entfernen lassen, da es sonst leicht zu Narben oder Entzündungen kommt. Das wäre ja wirklich noch deutlich unschöner als nur ein Blutschwämmchen. Zudem ist eine Entzündung deutlich gefährlicher als nur ein Blutschwämmchen.

Das Sinnvollste und Wirksamste ist das Lasern,-und das mußt Du selbst zahlen. Hausmittel kannst Du vergessen.

Blutschwämmchen: Abwarten war gestern – Frühzeitige Behan...

Hämangiome sind die häufigsten gutartigen Tumore im Kindesalter“, erklärt Dr. Elke Radeloff, Oberärztin in der Abteilung für Kinderchirurgie des ...

http://www.innovations-report.de/html/berichte/medizin_gesundheit/bericht-771...

enweder warten oder mit der nadel aufpiecksen

Blutschwämmchen und etwas darumliegende Haut mit einer Nagelschere abknipsen. Gibt nur eine ganz leichte oberflächliche Verletzung der Haut, die schnell ausheilt. Blutschwämmchen tritt dann nicht mehr auf. Selbst getestet.

Bei meiner Tochter hat man im Babyalter den Blutschwamm entfernt. Denn was viele nicht wissen ist, dass im späteren Alter, auch wenn der Blutschwamm verschwindet, das Gewebe an dieser Stelle sehr instabil wird... -> http://www.blutschwaemmchen.net

Was ich damit sagen will ist, es kann dann passieren, das man dort Fettgewülste bekommen kann wegen kaputten Gewebe, was dann richtig hervorsticht und das bezahlt dann aus Schönheitsgründen auch keine Krankenkasse mehr..

Was möchtest Du wissen?