Frage von DirnenBesteiger, 56

was hilft gegen Agoraphobie?

hey leute also ich habe folgendes problem ich leide unter Agoraphobie (eine angststörung vor reisen , fremde städte , große plätze etc) ich kriege schon erhebliche panikzustände wenn ich mit freunden/familie in einer fremden großstadt die keine 200 km entfernt ist und jetzt kommt das unglaubliche , ich werde für einige monate "auswandern" bzw einen "langzeiturlaub" machen und zwar völlig alleine 3000 km weit entfernt und muss in der zweitgrößten stadt des landes landen um von dort aus weiter zu kommen und das wird die hölle pur , ich könnte mir eventuell noch notfalls morgen Diazepam besorgen jedoch habe ich damit keine erfahrung also wäre das keine gute idee das erste mal valium auf einer reise einzuwerfen , habt ihr eine idee was ich tun soll? ich weiß es ist bescheuert so eine reise mit einer angststörung anzutreten jedoch muss ich das für mich tun danke im vorraus

Antwort
von silberwind58, 29

Mann,ich kann Dich gut verstehen! Als erstes,besorg Dir Xanor,0,5 mg. Davon wird keiner abhängig,obwohl so schlecht geschrieben wird darüber!  Ich nimm die auch. Ich leide unter Klaustrophobie,mein leben lang! Bevor Du abhebst,30 minuten vorher die Xanor,erstmal macht die Dich müde,nachher nicht mehr und das Leben ist wieder Lebenswert !

Kommentar von DirnenBesteiger ,

ja wie gesagt ich möchte jetzt nicht das erste mal ein medikament nehmen das ich nicht kenne wenn ich verreise sondern lieber vorher einmal zuhause austesten aber dafür bleibt mir keine zeit mehr darum fällt das leider weg weil ich das risiko nicht eingehe mit bargeld und koffer irgendwo einzupennen oder weiß gott schlimmeres

Kommentar von silberwind58 ,

Du bist bestimmt ein paar Kilo schwerer als ich,sooo swchnell pennst Du dann nicht! Aber es hat eine sehr gute beruhigende Wirkung!

Antwort
von samm1917, 11

Valium würde ich nicht einfach so einwerfen. Dies hilft zwar hervorragend gegen Agoraphobie, doch ist es ein Notfallmedikament. Valium macht zudem extrem müde. Andere Benzodiazepine wie z.B. Alprazoam (http://deprimed.de/alprazolam/) machen weniger müde und wirken erst noch angstlösender. Wie alle Benzodiazepine sollte Valium oder auch Alprazolam nicht vorbeugend eingenommen werden, da sie nach längerem und regelmässigem Gebrauch abhängig machen. Zudem ergibt sich eine Toleranzentwicklung (man braucht immer mehr davon um den gleichen Effekt wie zu Beginn zu erzielen).

Gegen Agoraphobie werden vor allem Antidepressiva der SSRI bzw. SSNRI-Klasse verabreicht (z.B. Sertralin, http://deprimed.de/sertalin/). Diese müssen täglich eingenommen werden und haben auch mehr Nebenwirkungen als Benzodiazepine, dafür machen sie nicht süchtig und es ergibt sich auch keine Toleranzentwicklung. Bis Antidepressiva wirken vergehen jedoch 3-5 Wochen.

Sprich deinen Arzt darauf an...

Antwort
von derMannohnePlan, 28

Also ganz ehrlich gesagt, es ist das beste was du tun kannst um deine Angst zu überwinden.

Diazepam ist eigentlich keine schlechte Wahl zur Krisenintervention.

Aber es gibt bessere Medikamente. Die sicher und langfristig wirken.

Schau mal hier:

http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1001902/

In Bezug:

http://www.psychic.de/forum/erfolgserlebnisse-f59/angst-einfach-ausloeschen-t377...

Antwort
von Wahchintonka, 26

stelle dich deiner angst, anstatt die orte zu meiden, die du beschreibst. und wenn du nur für kurze zeit dort verweilst. bleibe immer solange, bis du meinst es nicht mehr aushalten zu können. so trainierst du mit deiner angst besser umzugehen. und je mehr du das trainierst, umso kleiner wird die angst

Antwort
von nelda74, 21

Diazepam bitte nicht.Es kann sehr schnell süchtig machen. Agoraphobie ist nicht einfach. Musst du unbedingt Langzeiturlaub machen,so weit weg? Ich glaube nicht,dass du Agoraphobie hast,da könntest du nicht ohne weiters 200 km weit weg in unbekannte Großstädte. Mit Agoraphobie ist man froh,wenn man in seiner Umgebung raus kann.

Kommentar von DirnenBesteiger ,

naja ich würde es halt nur dieses eine mal nehmen , und ja ich muss das leider machen , ja mein problem ist nicht das weite reisen sondern ausschließlich  großstädte

Antwort
von DanielDuHu, 25

Wovor hast du denn genau angst?

Kommentar von DirnenBesteiger ,

nicht vor dem fliegen , nicht vor dem fremden land , nicht alleine dort zu sein , sondern einfach vor großen städten (außer die in der ich lebe/aufgewachsen bin)

Kommentar von DanielDuHu ,

Für JETZT hätte ich krine Lösung, aber
1. suche dir Hilfe
2. versuche dich vielleicht LANGSAM deiner Angst zu stellen, indem su in eine Kleinstadt gehst, von 5000 Einwohnern, dann 15000 bis zu 4000000

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community