Frage von noahleon,

Was hilft bei starken Husten, wenn alle Hustensäfte versagen?????

Mein kleiner (4 Jahre) hat seit drei Tagen total starken Husten (nicht einmal eine Minute ohne Husten), kein Hustensaft hilft. Wir haben es sogar mit einen Inhaliergerät (mit Wirkstoff gegen Husten, haben wir vom Arzt das letzte mal verschrieben bekommen (hat auch damals geholfen)) versucht, aber nichts hilft. So einen starken Husten habe ich noch nie bei jemanden gesehen und wenn hat aber Hustensaft geholfen. Also habt ihr noch andere Tipps???

Antwort von anonym09,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schnellstens zum Arzt. Es kann ein Pseudokrupp sein, aber auch eine ordentliche Bronchitis.

Aber auf jeden Fall quält sich der kleine Kerl, hat sicher auch Angst und besser wird das nicht, wenn ihr zu Hause rumexperimentiert.

Antwort von ReinerUnsinn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht mal wieder zum Arzt gehen.

Kommentar von noahleon,

soll ich am Samstag abend zur Notaufnahme fahren, wegen Husten???

Kommentar von chicaBlue,

Bei einem Kind? JA.

Kommentar von Sally2809,

Natürlich.

Antwort von sanne172,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht Keuchhusten? Geht noch mal zum Arzt.

Kommentar von noahleon,

gegen Keuchhusten ist er geimpft!

Kommentar von noahleon,

es ist mehr ein trockener Husten

Antwort von cyracus,

Keine weiteren Experimente!

Schnellstens zum Kinderarzt. Notfalls in die Kinderklinik!

Antwort von Lupus1960,

Zwiebeln in Scheiben schneiden in eine kleine Schüssel geben und mit Zucker überstreuen. Wenn du die Schüssel im warmen Zimmer stellst, bildet sich nach einer Weile ein dicker Sirup. Dieser schmeckt zwar nicht besonders aber er ist Schleimlösend. Aber gehe trotzdem mit ihm zum Arzt.

Antwort von Usch74,

ich würde auch zum arzt gehen.meiner ist auch 4 und hat von mai letztes jahr bis märz dieses jahr fast durchgehustet.es hat auch gar nichts geholfen.das einzigste war ein saft aus rettich.rettich aufschneiden.zucker drauf und den saft trinken

Antwort von schalkine,

Ich schließe mich an. Es könnte Keuchhusten sein. Mir hilft immer altes Hausmutterrezept. Ich nehme ein leeres Marmeladenglas, gebe unten Kandiszucker rein, darauf Scheiben Zwiebel, das immer schichtweise, oben drauf Kandiszucker. Stehen lassen bis sich Flüssigkeit gebildet hat und dann geben.

Antwort von schlossgeist,

Ab zum Kinderarzt.

Antwort von alster1620,

auf jeden Fall zum Arzt. er ist noch so klein und sollte nicht so leiden müssen. vielleicht ist es etwas ernsthaftes - pseudo-krupp. wünsche dem kleinen gute besserung und hoffe, dass es nichts ernsthaftes ist, sondern nur eine verschleppte bronchitis

Kommentar von noahleon,

also pseudo-krupp ist es auf gar keinen Fall, denn die Syntome passen überhaupt nicht auf ihn

Antwort von BlackMirror,

In der Wohnung solltest du dafür soren, das sie gut durchgelüftet ist, und am besten auf die Heizung nen Behälter mit Wasser stellen, damit die Luft nicht so trocken ist! Lutschtabletten zur Beruhigung des Halses (Wick.....), und wenn´s normaler Husten ist Zwiebelsaft...eklig aber hilft... Zwiebel schälen, halbieren, mit Zucker überstreuen, stehnlassen und der Saft der sich bildet deinen kleinen einehmen lassen. Ich wünsche deinem kleinen Gute Besserung!

Mfg, Blackmirror

Antwort von BlackMirror,

In der Wohnung solltest du dafür soren, das sie gut durchgelüftet ist, und am besten auf die Heizung nen Behälter mit Wasser stellen, damit die Luft nicht so trocken ist! Lutschtabletten zur Beruhigung des Halses (Wick.....), und wenn´s normaler Husten ist Zwiebelsaft...eklig aber hilft... Zwiebel schälen, halbieren, mit Zucker überstreuen, stehnlassen und der Saft der sich bildet deinen kleinen einehmen lassen. Ich wünsche deinem kleinen Gute Besserung!

Mfg, Blackmirror

Antwort von Sally2809,

Warst Du noch nicht beim Arzt?

Kommentar von noahleon,

Er hatte vor drei Wochen auch schon Husten, der wieder weggegangen ist. Bei einen Husten versucht man erst es selber zu behandeln

Kommentar von Sally2809,

Aber nicht nach 3 Tagen ununterbrochen. Du schreibst, es vergeht keine Minute ohne Husten. Das Kind ist 4 Jahre und Du hockst am PC! Geh zum Arzt und frag nicht im Internet rum!

Kommentar von noahleon,

Ok seit Freitag morgen!!! Ich mache mir halt Sorgen und wäre morgen früh sowie so zum Arzt gefahren. Entschuldige das ich gefragt habe, wollte nur andere Mütter fragen, ob sie Tipps haben. Wenn ich eine schlechte Mutter wäre, dann würde mir dieses Thema nicht so nahe gehen.

Antwort von adaaa67b2,

Wenn es sehr schlimm ist solltest du mit ihm zum Arzt gehen. Ansonsten ist Fenchelhonig ganz Klasse ;)

Antwort von rafl1983,

Kartoffeln kochen, stampfen, in eine Plastiktüte, gut verschnüren und über die Nacht auf die Brust legen...Zwiebel schneiden, Zucker dazu und den sich bildenden Sirup löffelweise abreichen...oder auch ein selbstzusammengemixter Hustensaft vom Arzt, welcher die Apotheke frisch zubereitet. Ich hab leider das Rezept nicht mehr von dem letzten den ich hatte. Der half im Gegensatz zu den ganzen Fertigprodukten

Antwort von Scramjet,

Da ist aber dringend ein Arzt fällig! Bei einem so kleinen Kind sollte man nicht so lange warten. Die haben ruckzuck eine Lungenentzündung. Außerdem kann es auch mal ein Keuchhusten sein oder Asthma oder oder oder. Das solltet Ihr nicht selber weiterbehandeln.

Kommentar von noahleon,

Kann man auch Keuchhusten bekommen, wenn man dagegen geimpft ist?

Kommentar von anonym09,

Keine Ahnung, aber ich weiß, das man Pseudokrupp haben kann von dem Alter, das kann bis zum Ersticken führen. Also bitte, wenn Euer Kleiner einen Husten hat, wie Ihr ihn noch nie bei ihm erlebt habt, ruft beim Bereitschaftsdienst an. ES KOSTET NICHT VIEL!!!! Helft Eurem Kind!

Kommentar von Scramjet,

Nein, dann kann man ihn eigentlich nicht mehr bekommen. Aber die anderen Möglichkeiten bestehen trotzdem. Ihr solltet dringend einen Arzt konsultieren, ich würde auch nicht bis nach dem Wochenende warten.

Kommentar von noahleon,

es ist ein trockener Husten (Reizhusten)

Kommentar von Scramjet,

Quietscht die Stimmritze beim Einatmen?

Kommentar von anonym09,

Klingt der Husten, als wenn er aus dem Blecheimer kommt?

Kommentar von Scramjet,

Egal, wie er klingt. Der Junge muss so schnell wie möglich zum Arzt. Wenn es ein Pseudokrupp sein sollte, ist der Behandlungsansatz ein völlig anderer, nämlich kühle, feuchte Luft (Nasse Handtücher über die Heizung hängen, am offenen Kühlschrank atmen lassen) Das kann aber bei den anderen Krankheiten völlig kontraproduktiv sein. Bei einem Asthma müssen die Bronchien medikamentös geweitet werden. Bei einer bakteriellen Geschichte ein Antibiotikum gegeben werden. Ihr müsst was tun.

Antwort von Wolfspaladin,

milch mit honig aber nix anderes mehr

Antwort von PaFeNe,

Kennst du das Kamilenbad? Du gießt eine Schüssel heißen Kamillentee auf und lässt deinen kleinen mit einem Handtuch über dem Kopf, damit der Dampf nicht entweicht, inhallieren. Das hilft, unter normalen Umständen!

Antwort von chicaBlue,

Hühnerbrühe inhalieren. Das machen die Chinesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community