Frage von hplar1968, 87

Was hilft bei meinem Hund gegen Mundgeruch?

Mein Hund ist 3 Jahre alt und ist ein 10 Kilo Mischling! Er ist sehr muskulös, temperamentvoll und verspielt! Er bekommt morgens von einem hiesigen Züchter eine Scheibe Hundewurst (70gramm) und abends Trockenfutter (70gramm)! Eigentlich ist alles toll bis auf seinen üblen Mundgeruch! Er riecht wie eine Mülltonne die 2 Wochen in der Sonne stand! Was kann man da tun! Zähne sind alle in Ordnung! Er bekommt Geweihe zum kauen und Knochen! Nichts hilft! Es ist ekelig! Leider!!!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 47

Schlechter Mundgeruch kommt meistens wenn die Hunde schlecht ernährt werden oder sie an Zahnfleisch oder Zahnerkrankungen leiden.

Geweihe bitte weg lassen, diese Dinger sind viel zu hart und mit der Zeit verursachen diese Haarrisse an den Zähnen.

Bist du dir ganz sicher das die Zähne alle in Ordnung sind auch hinteren Backenzähne, kannst du lange genug da rein schauen?

Mein erster Gang wäre Tierarzt, der auch alle Zähne mal ganz genau anschaut incl. Zahnfleisch.

Antwort
von brandon, 69

Versuche mal das Trockenfutter wegzulassen und gib ihm bitte keine DentaStix oder wie diese komischen Kauknochen heißen, über einen schönen rohen Fleischknochen oder etwas rohes Hühnerklein freuen sich meine Hunde mehr und sie haben keinen Mundgeruch.

Ehrenwort! 😉

In vielen Hundefuttersorten ist Getreide und Zucker auch das kann einen üblen Mundgeruch entstehen lassen 

 


Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 34

Welches Trockenfutter? Getreidehaltige Trockenfutter haben gerne diese Nebenwirkung.

Antwort
von melinaschneid, 43

Lass mal den Tierarzt die Zähne anschauen. Mundgeruch kann auf Zahnprobleme hindeuten.

Aber dein Hund bekommt nur 140g futter am tag? Das kommt mir extrem wenig vor. Meine 4 kg katze bekommt mehr...

Kommentar von hplar1968 ,

Er bekommt 140 Gramm und neigt hierbei manchmal - wenn wir nicht richtig heftig mit ihm spielen, tollen oder spazieren gehen - zu Übergewicht!

Kommentar von friesennarr ,

Achtung bei der Ausrechnung - der Hund bekommt 70 gr. Nassfutter und 70 g Trofu - beim Trofu müsstets du das doppelte rechnen wie beim Nafu.

Der Hund bekommt also in Wirklichkeit das equal zu 210 g Nafu.  (wenn man es umrechnen würde)- rein Mengenmäßig stimmt das dann, auch wenn es nicht gesund ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten