Frage von JOURNEY4EVER, 158

Was hilft bei Kurzsichtigkeit?

Augentraining und Homöopathie?

Bitte nicht sagen klappt doch eh nicht. Bitte so h eigene Erfahrungen oder von Bekannten.

Danke

Antwort
von uteausmuenchen, 93

Hallo JOURNEY4EVER,

doch, ich werde jetzt bsagen, dass das nicht hilft. Weil es die Wahrheit ist.

Ich werde es aber begründen, damit DU es vielleicht verstehst.

Kurzsichtigkeit hängt nicht mit den Augenmuskeln zusammen. Das ist ein längst widerlegter Irrtum.

Dieser sich im Volksmund haltende Irrtum kommt daher, dass man nach langem Lesen oft beim Hochblicken erst mal unscharf sieht. Das kommt daher, dass es nach langem Fokussieren auf die Nähe eben einen Moment dauert, bis die Muskeln die Linse auf "Fernsicht" fokussieren. Diese Zeit nimmt mit dem Alter zu.

Mit echter Kurzsichtigkeit hat das aber nichts zu tun. Man macht sich  seine Augen auch nicht durch Lesen im Dunkeln oder am Handy kaputt. Man macht sie nur müde und bekommt vielleicht Kopfschmerzen.

Echte Kurzsichtigkeit hängt von der Größe des Augapfels ab. Musst Du nicht mir glauben, Armin erklärt es hier sehr schön für die "Sendung mit der Maus"

Damit ist einer homöopathischen Behandlung oder einem "Training" einfach schon mal die logische Grundlage entzogen. Weder Zuckerplacebos (sorry, Homöopathika sind Placebos) noch Übungen verändern die Form des Augapfels.

Ist leider so.

Trotzdem hat man das Augentraining in Studien untersucht - mit dem zu erwartenden Ergebnis:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15825744?dopt=Abstract

"Kleine kontrollierte Studien und eine große Anzahl von Fällen unterstützen die Behandlung von Konvergenzinsuffizienz."

Also: das Training mag helfen, wenn es um die Verbesserung der Geschwindigkeit geht, mit der die Linse adaptiert, ABER

"Weniger eindeutig, aber glaubwürdig,ist die Beleglage bei der Entwicklung feiner stereoskopischer Fähigkeiten und bei Verbesserungen des Gesichtsfeldes nach Schädigungen des Gehirns. Es gibt keine klaren wissenschaftlichen Beweise (...) für den Nutzen von Augenübungen bei den anderen Bereichen, bei denen sie empfohlen werden"

(Übersetzung von mir)

Also: Die Übungen können genau da helfen, wo Training eben helfen kann: bei ungenügender Anpassung der Linse und möglicherweise, wenn man nach Gehirnschädigungen Einschränkungen im Sehfeld hat.

Das Training bei anderen Anwendungen zu empfehlen ist Geldmacherei.

Du wirst in eine Brille oder Kontaktlinsen investieren müssen. 

Grüße

Kommentar von GoodFella2306 ,

Absolute Spitze!

Kommentar von Tigerkater ,

Besser kann man es nicht erklären !

Kommentar von GarfieldLP ,

👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

Kommentar von Xandoo94 ,

super Beitrag entlich mal jemand mit Erfahrung und die Stärke der kurzsichtigkeit hängt nicht von der Größe des Augapfels ab sondern dessen Länge 1mm entspricht etwa 3 dioptrie

Antwort
von euphonium, 84

Hallo JOURNEY4EVER,
da Du offensichtlich keine fachlich gute Antwort hören möchtest, sage ich Dir auch nicht, dass alle Angebote mit Augentraining und Homöopathie reine Abzocke sind und wissenschaftlich überhaupt nicht belegt sind, auch nicht von Homöopathen. 
Aber wie gesagt, diese Wahrheit willst Du ja nicht hören, deshalb, vergiss alles, was ich geschrieben habe. 
  

Antwort
von lewei90, 27

Hilft wirklich nicht. Auch wenn du das nicht hören willst. Trag halt eine Brille, dann kannst du wieder gut gucken.

Antwort
von brido, 46

Kann ich mir kaum vorstellen, es ist eine vererbte Krankheit und eher mit Laser zu heilen. Sonst bin ich ein Homöopathie Fan. Es gibt eine Arznei , Pulsatilla, wo es  oft dabei steht. Ob sie heilt weiß ich aber nicht. 

Antwort
von Brillenpanda, 63

Hey,

meiner Erfahrung nach hilft Augentraining nicht und ist auch aus biologischer Sicht eher fragwürdig (siehe auch Kommentar von uteausmuenchen).

Dennoch ist Kurzsichtigkeit etwas, an dem man arbeiten kann. Ich selbst war vor einem Jahr mit -4,75 dpt stark kurzsichtig. Inzwischen sind es nur noch -3,50 dpt. Falls du englisch kannst, findest du z.B. auf http://endmyopia.org/success/ Geschichten von hunderten von Menschen, die ähnliches und noch mehr geschafft haben.

Auch aus wissenschaftlicher Sicht ist die Lage klar. Anfangende Kurzsichtigkeit wird durch zu viel Naharbeit hervorgerufen (siehe z.B. hier, die entsprechenden Wissenschaftlichen Studien sind dort verlinkt: http://www.brillenpanda.de/macht-naharbeit-kurzsichtig/)

Höhere Kurzsichtigkeit ist Folge von unvorteilhaftem Benutzen von Korrekturlinsen (http://www.brillenpanda.de/ursachen-kurzsichtigkeit-warum-kurzsichtigkeit-entsteht/).

Hohe Kurzsichtigkeit geht mit baulichen Veränderungen des Auges einher (der Augapfel ist zu lang). Hier kommt meist das Argument von vielen Augenärzten und Optikern ins Spiel: Sie sagen, dass man am Bau des Auges nichts ändern kann, da er genetisch reguliert wird.

Allerdings hat das Auge Mechanismen, die das Größenwachstum regulieren (http://www.brillenpanda.de/emmetropisierung-wie-das-auge-seine-groesse-regelt/). In zahlreichen Tierversuchen ist bestätigt worden, dass das Wachstum in beide Richtungen geht und Kurzsichtigkeit weniger werden kann (http://iovs.arvojournals.org/article.aspx?articleid=2189093).

Hoffe das hilft.

Viele Grüße
Boris

Antwort
von GabiiElla, 70

Angeblich hilft ein Augenmuskeltraining. Laut einer Studie soll nach ca. einem halben Jahr täglichem Üben eine Verbesserung auftreten. Ich hab auch erst  vor ein paar Wochen davon gehört, aber du kannst dich dazu ja mal belesen. Es kommt auch aus dem Bereich Yoga und muss wohl ein ganz gutes Buch dazu geben.

Kommentar von euphonium ,

Alle diesbezüglichen Bücher sind reine Abzocke. Wenn solche Übungen etwas helfen würden, würde ich sie sofort auf meine Füße anwenden, damit ich nicht mehr Schuhgröße 47 brauche. Sie sind wie die Augen eines Kurzsichtigen etwas zu lang gewachsen.   

Kommentar von GabiiElla ,

Das ist doch quatsch. Sicherlich kann man keine Wunder bewirken und denken man braucht morgen keine Brille mehr. Aber zwischen große Füßen, die man hat oder nicht und einem schwächerwerdenden Sehmuskel liegt wohl ein weiter unterschied.

Kommentar von euphonium ,

Du hättest natürlich vollkommen recht, wenn die Kurzsichtigkeit etwas mit einem Muskel zu tun hätte. Dem ist aber nicht so. In 99% der Fälle ist ein zu lang gewachsenes Auge die Ursache für Kurzsichtigkeit. 
Mit Muskulatur hat die Alterssichtigkeit etwas zu tun, aber nicht Weit- und Kurzsichtigkeit. 
Lass Dich doch einfach mal von Fachleuten im Internet beraten, indem Du nach Kurzsichtigkeit googelst.

Kommentar von GabiiElla ,

steht ja nicht geschrieben, dass es sich bei dem Fragesteller nicht um eine alterssichtigkeit handelt.

Kommentar von euphonium ,

Richtig, aber ist in der Frage nicht von Kurzsichtigkeit die Rede?  Er/sie kann natürlich zusätzlich auch Alterssichtig sein, aber davon will er/sie nichts wissen, laut Frage.

Kommentar von uteausmuenchen ,

Unwahrscheinlich, dass es sich um eine Alterssichtigkeit handelt, wenn sich die beiden anderen Fragen des FS um den Schulabschluss drehen... ;-)

Kommentar von uteausmuenchen ,

Hallo GabiElla

Laut einer Studie soll nach ca. einem halben Jahr täglichem Üben eine Verbesserung auftreten.

Du hast nicht zufällig einen Link in diese Studie? Hersteller und Anbieter dubioser Verfahren vermelden nämlich gerne mal als "Studie", was gar keine war... Da muss man aufpassen

;-)

Grüße

Antwort
von Geisterstunde, 48

In diesem Fall hilft das tragen einer passenden Brille.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community