Frage von celinabelling, 64

Was hilft bei einer nierenbeckenentzündung gegen die rückenschmerzen?

Hallo ich habe eine nierenbeckenentzündung und deswegen sehr starke Schmerzen im unteren Rücken was kann man dagegen tun?

Antwort
von Sonnenstern811, 48

Antibiotika hast du aber und nimmst sie auch?

Ansonsten natürlich warm halten und deinen Körper nicht unnötig belasten.

Allgemein helfen übrigens Cranberrys gegen Blasenentzündungen, falls du da mal öfter drunter leidest.

Gute Besserung, das tut verdammt weh, nicht wahr?

Kommentar von celinabelling ,

Ja klar nehm ich die aber die können leider auch nicht hexen :/

Oh Danke guter Tipp 

Ja aber richtig doll:(

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Glaube ich dir. Ich kenne das von meiner Frau. Schau, was ich über Fieber geschrieben habe.

Wenn es schlimmer wird, ruf 116117 an, den Ärztlichen Notdienst, immer erreichbar. Ein Arzt ruft zurück und kommt auch ins Haus bei Bedarf. Ich hoffe, du bist nicht allein in der Wohnung.

Wie lange nimmst du schon Antis? Nach 2-3 Tagen sollten die Schmerzen zurück gehen. Es muss halt auch der richtige Wirkstoff sein..

Viel trinken zum Ausspülen, weißt du sicher. 2-3 Liter.

Kommentar von celinabelling ,

Ok Dankeschön eine sehr gut hilfe:)

Ich nehm die zum 3 Tag heute und es wird leider nicht besser:/

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Hast du Fieber gemessen? Blöd, dass jetzt Sonntag ist. Aber notfalls ruhig den Arzt rufen. Ob ein Antibiogramm gemacht wurde, weißt du wahrscheinlich nicht. Aber ich hoffe, du warst beim Urologen.

Falls du öfter unter Blasenentzündungen leidest: Meiner Frau haben die sehr geholfen: Ich glaube, Cranberry Granufink Plus heißen die Dinger. Sind bei Versand Apotheken deutlich billiger als vor Ort.

Antwort
von SarahDamon, 37

Hi erstmal ^_^

...Autsch... solche Schmerzen sind fies das weiß ich. Wärme hat bei mir sehr gut geholfen.
Leg ein wärmekissen oder ne wärmflascjhe drauf...

Gute besserung! :)

Antwort
von donghun, 48

Ich würde zum Arzt gehen anstatt alleine zu versuchen die Probleme zu lösen

Kommentar von celinabelling ,

War ich aber die haben mir nur was gen die Entzündung gegeben 

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Und was? Antibiotika doch sicher. Ist ein Antibiogramm gemacht worden? Damit wird festgestellt, auf welche Antis die Bakterien überhaupt reagieren. Sonst nimmst du vielleicht unnötig die falschen.

Hoffe, du warst beim Urologen.

Ist es denn wirklich eine Nierenbeckenentzündung und keine Nierenentzündung? (Auch die ist schon schlimm genug).

Hast du Fieber? Dann müsstest du eigentlich ins Krankenhaus. Es ist keineswegs damit zu spaßen.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Die Entzündung kann nur ein Arzt diagnostizieren. Und zwar mit Laborproben Blut und Urin.

Kommentar von celinabelling ,

Ja klar war ich damit beim Arzt daher weiß ich das ja erst 

Ich hab ciproflocacin bekommen

Ne Fieber hab ich nicht 

Ja es ist eine nierenbeckenentzündung und die zieht einmal komplett vom Rücken bis zum bauch drum

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Müsste ein Breitbandantibiotikum sein und dir normal helfen. Vermutlich derselbe Wirkstoff wie Ciprobay von Bayer, nur als Generika.

Wie viel hast du und wie lange sollst du die einnehmen? Welche Stärke? Das ist die Zahl hinter dem Namen.

Die Kunst ist, sie so lange wie nötig und so kurz wie möglich zu schlucken. Bloß nicht zu früh aufhören. 7 Tage wären eine normale Dauer.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Ist so, hab gegoogelt. Übrigens die einzigen, die meine Frau verträgt, wenn es sie doch mal wieder erwischt hat. Leider helfen sie nur partiell. Die sind recht gut verträglich. kann nämlich auch noch zu allem Übel passieren, dass man welche überhaupt nicht verträgt.

Du scheinst aber ein Glückspilz zu sein, relativ gesehen.

Kommentar von celinabelling ,

Ich muss sie 10 Tage nehmen und Vertrag sie gut ausser das ich 1 Übelkeit hatte da ich auf leeren Magen die tabletten und noch extra eine schmerztablette genommen hatte. 

Ich muss jeden tag 2 nehmen am besten alle 12 Stunden 500mg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community