Frage von sunny001987, 117

Was hilft bei einem sauren Magen, wenn Pantoprazol und Omen nicht wirken?

Ich habe seit 2 Monaten sehr starke Magenschmerzen und nehme seit 1,5 Monaten Säureblocker. Zuerst habe ich Pantoprazol (80 mg am Tag) ausprobiert und dann Omep (80 mg am Tag). Heute war endlich meine Magenspiegelung und raus kam, dass ich eine extrem starke Magenübersäuerung (ph Wert 1) habe und das widerspricht sich total, weil ich schon lange diese starken Säureblocker nehme, die den ph Wer neutralisieren müssten. Ich bin 28 Jahre alt und ernähre mich sehr gesund, weswegen auch meine Blutwerte sehr gut ist. Meine einzige Sünde ist dass ich 2 Espresso mit Milch täglich trinken muss und Stress hatte. Leider habe ich es nur mit schlechten Ärzten zu tun, die mich jedes mal ratlos alleine lassen. Gibt es noch eine Hoffnung wie ich meine ph Wert neutralisieren kann?

Antwort
von TheCoB, 80

Lass mal die Arzneimittel weg und versuche mal etwas pflanzliches, z. B. frischer Ingwer, ca 20 Gramm klein geschnitten in einer Tasse mit brühendem Wasser übergiesen und langsam trinken.

Ob davon dein ph Wert heruntergeregelt wird, kann ich dir nicht sagen aber bei mir hilft frischer Ingwertee immer. Ausserdem ist das auch für den Magen Darmtrakt gesund.

Jeden Tag mindestens eine Tasse beugt bei mir jedenfalls vor.

Antwort
von panda24, 49

Mandeln langsam und lange kauen hilft.

Noch besser hilft Heilerde - hier besonders das Fangocur. Damit habe ich eine Magengeschwür geheilt, das die Ärzte schon aufgegeben haben.

Antwort
von Shinjischneider, 62

Wenn Du in diesen Massen Protonenpumpenblocker schluckst, dann gewöhnt sich der Körper daran.

Ich hatte/habe dasselbe Problem. Mir hat es geholfen, dass ich in solchen Fällen angefangen habe Bretzel zu essen. Die Lauge neutralisiert (gefühlt zumindest) die Magensäure.

Als Ersatz für Pantoprozol gibt es noch Lanzoprozol. Fast derselbe Wirkstoff, wirkt bei manchen Leuten aber besser.

Ein weiteres Mittel wäre noch Kamille-Fenchel Tee. Der hilft bei Magenproblemen auch.


Wurde auch schon ein Ultraschall der Gallenblase gemacht? Die Schmerzen durch Gallensteine können zusätzlich in den Magen ausstrahlen.

Kommentar von sunny001987 ,

Ja scheinbar hab ich nicht viel Glück mit Ärzten und ich schlucke auch nicht so gerne diese Säureblocker.

Danke für die Tips!

Es würde auch ein CT vom Bauch gemacht. Alles bestens

Antwort
von Pregabalin, 46

Was Jeje sagt. Heilerde. Schmeckt zwar sehr sandig, reguliert die Säure im Magen.Du nimmst viel zuviele chemische Säureblocker und wenn Du weiter so machst, brauchst Du immer mehr und immer mehr. Mein Hund bekommt bei starkem Sodbrennen auch Heilerde  und nach wenigen Min. geht es ihr wieder gut :)

Kommentar von panda24 ,

Heilerde bindet die Magensäure - entgegen der Säurehemmer.

Das Problem bei Säurehemmern ist, das dann auch nicht genug Säure im Magen ist für eine Bakterinabwehr und man häufiger an Magen - Darm erkrankt.

Bei der Heilerde wird die Wirkung der Magensäure nicht abgeblockt.

Kommentar von sunny001987 ,

Danke. Das wusste ich nicht und hoffe, es ist nicht zu spät damit aufzuhören.

Antwort
von Jejeh, 60

Heilererde. Ich verspreche dir das des hilft. Luvos Heilerde -ich glaube magenfein. Gibt's auch beim dm sowie in Apotheken. Nach 2 Wochen werden deine Beschwerden deutlich weniger. Mein Bruder hatte das gleiche Problem und hat es damit in den Griff bekommen. Ich hoffe dir geht's bald besser.

Kommentar von sunny001987 ,

Haben deinem Bruder die Säureblocker auch nicht geholfen? Danke für den Tip! :)

Kommentar von Jejeh ,

Ne auch nicht. Meine Mutter ist so ne Kräuterhexe und weiß immer Rat. Die hat meinen Bruder dann genötigt des über längere Zeit zu trinken. Des neutralisiert die Säure. Des ist nämlich alkalisch.

Kommentar von panda24 ,

Die Luvos hilft bei leichteren Erscheinungen die Argiletz oder Fangocur (aus Frankreich) hilft bei stärkeren Problemen noch besser.

Kommentar von Jejeh ,

Kenn ich nicht aber ist bestimmt auch sehr gut:)

Antwort
von Mixi2015, 64

Versuchs mal mit rohen gewaschenen geschälten Karotten (Möhren). Abends vorm Zähneputzen und über den Tag verteilt immer wieder ein Stückchen. Bei mir hilfts ! Berichte Mal.

Gruß

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 52

Nimm noch zusätzlich ein Antazida ein ,zB "Riopan" 

Kommentar von sunny001987 ,

zusätzlich zu Omep?

Antwort
von kleinerhelfer97, 39

Ich denke Hausmittel sind hier total fehl am Platz. Wenn 80mg(!!!) Panto nicht helfen (was eine verdammt hohe Dosis ist), dann wird auch das ein oder andere Kräuterchen nichts bringen.
Geh mal lieber zu einem Gastoenterologen und lass dich dort untersuchen und beraten.

Kommentar von sunny001987 ,

Ich wurde heute untersucht bei einem Gastreologen (Magenspiegelung) und er schickt mich zu meinem Hausarzt mit dem Bericht, dass ich einen so einen schlimmen ph Wert habe, trotz der hohen Dosis.

Antwort
von Chrissi1205, 48

Naja - Omeprazol und Pantoprazol ist die gleiche Wirkstoffgruppe - finde das allerdings zu hoch dosiert. Wichtig wäre auch, das Alter zu erfahren :-)

http://www.arznei-telegramm.de/html/1992\_05/9205042\_02.html

das ist zwar alt, gibt aber einen guten Überblick über die medikamentöse Therapie bei Sodbrennen und Magenulcera. Hat dir das ein Arzt verschrieben? Ich finde, dass das eine sehr hohe Dosis ist. Außerdem verhindern die Protonenpumpemhemmer die Resorption von Calcium und erhöhen somit das Osteoporoserisiko. Es gibt auch noch andere Nebenwirkungen ...Hier stehen neben der Nebenwirkungen von Protonenpumpenhemmern wie Omeprazol auch noch alternative Therapien 

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saeureblocker-ia.html

Ist denn schon ein Helicobacter-pylori-Test gemacht worden? Würde noch einmal zu einem guten Gastroenterologen.

Kommentar von sunny001987 ,

Danke! Ich bin 28 Jahre alt.

Das haben 2 Ärzte (einer Arztgemeineschaftspraxis) mir geraten diese Säureblocker 2 mal am Tag zu nehmen. Morgen 40mg und Abends 40 mg.

Beim Gastroenterologie war ich heute und hatte diese Magenspiegelung. Morgen werde ich erfahren, ob das evtl ein Helicobacter Problem ist.

Kommentar von panda24 ,

Ich wurde 2 Jahre mit Säureblockern behandelt, wegen einem Magengeschwür - dann habe ich aufgehört auf die Ärzte zu hören und habe den Tipp einer Ernährungsexpertin angenommen und habe Fangocur Heilerde abends getrunken und nach ein Paar Wochen war von der Problematik fast nichts mehr übrig. Noch lange habe ich dann so 1 bis 2 mal pro Woche etwas Heilerde getrunken (wenn das Sodbrennen wieder stärker wurde). Jetzt habe ich seit 6 Jahren nahezu Ruhe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten