Was hilft bei einem Hornissenstich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einfach ignorieren. Ertrag es wie ein Mann und nach kurzer Zeit sind die Symptome sowieso von selbst verschwunden. das Gift der Hornissen ist harmloser als das von Bienen. Ggf. kannst Du den Finger mit einem nassen Lappen kühlen.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hohlefrucht
19.08.2016, 12:54

Bin aber kein Mann und ich kann den Daumen (rechte Hand) nicht richtig abknicken.

0

He dein Post ist schon beantwortet - dennoch muss ich das als Warnung an alle gestochenen Menschen mal loswerden hier, fallt nicht auf Bagatellisierung eines Hornissenstichs rein - zig mal schmerzhafter und gefährlicher sind die:

Gestern Früh wurde ich in mein linken Unterarm, unter dem handgelenk, von einer Hornisse gestochen. Das ganze schwoll gestern unter extremsten Schmerzen über 12 cm an und heute sind es 20 cm! Das Hornissenstiche weniger giftig oder gefährlich wären als Bienen oder Wespen, kann ich auf keinen Fall bestätigen, denn bei Bienen oder Wespen hatte ich maximal eine 2-4cm grosse Schwellung, die mit Zwiebel auch gleich abschwoll und am nächsten Tag nur juckte. 

Dass hier, ist mal eben 10 mal grösser, schmerzhafter und dicker und tut immer noch weh. Ich habe mich viel belesen und probiert nun, und das was nun spürbar hilft bei mir sind nicht eiskalte packs, wo danach nur um so schlimmer wieder der Schmerz kommt und die Schwellung sich noch mehr ausbreitet, sondern glaich Finistil Cortison Salbe drauf und Apis Globuli, die die Schwellung als auch den Schmerz und Feuerjuckreiz stark mildern. Das wirkt aber erst nach ca 2 stunden und die Dosis hab ich doppelt so hoch gemacht, wie empfohlen (statt 5 globuli, 10 und statt 1 mal am tag cortison salbe nun schon das 2. mal nach 2 stunden wieder eine dünne schicht.) 

Das kühlt merklich runter und die schwellung und rötung geht langsam zurück. Die schwellung wandert jetzt ab hab ich das gefühl, da es woanders den arm weiter zu den weichteilen wandert und nicht mehr so heftig um das handgelenk feuert und zwiebelt. Der Schmerz strahlte gestern abend wie verrückt bis in die Schulter hoch, obwohl ich unten nur am Handgelenk drunter gestochen wurde. Ausversehen, sie stach mich im Bett bei aufwachen, da muss sie neben mir gehockt haben und ich hab sie gestreift.. Na guten Morgen auch! jedenfalls ist das nicht lustig und der schmerzhafteste Insektenstich meines Lebens bisher, und ich war auch gern in den Tropen unterwegs. 

Ob das nun eine allergische Reaktion ist weiss ich nicht, hab keine Atemnot oder so. Aber mir reicht das hier. Es ist wie eine lokale Vergiftung vom Gefühl dort, weil es brennt, feuert, wehtut, dick ist, knallrot und an den rändern sogar leicht bläulich wurde..dass das nicht so schlimm ist wie eine biene oder wespe ist albern. Ich glaube das sagen nur die Leute, die noch nie von einer Hornisse gestochen wurden. Meine jetzige Erfahrung ist, das ist 100 mal stärker als Biene oder Wespe. Sowohl in der Schwellung, Intensität, nicht allein wieder zurückgehen und Schmerz. 

Ein Ammenmärchen wer glaubt ein Hornissenstich sei Harmlos! Ist einfach nicht wahr. Die haben zudem ein anderes Gift drin al Bienen und Wespen, der massiv schmerzhafter st. Wenn ihr schon postet, dass das ganze nicht schlimm sei, dann fragt doch mal Betroffene. Es gab kein Forum, wo nicht die Betroffenen unter extremen Schmerzen und Schwellungen sprachen mit Tagelang anhaltender Schwellung, so auch bei mir. Und das soll weniger gefährlich als bei Bienen und Wespen sein? 

Nee, denkt mal nach. Ist zig mal mehr. Das sagt jedenfalls der Körper. Und dir nun viel Glück dass du das schnell hinbekommst, mit dieser Schwellung ist nicht zu spassen. Ich werd nach dem Wochenende auch ein Allergietest machen lassen, obwohl ichs bisher nicht wahr, aber sone Kartoffel Armschwellung kann einen echt Respekt einjagen! Panik ist nach meiner Meinung somit berechtigt. Dass musst eich mal hier auch für euch schreiben, da ich das recht komisch find, das die Hornissen bagatellisiert werden. 

Also, höchste Vorsicht ist geboten lasst euch nicht Stechen! Und wenn, am besten gleich zum Arzt und Cortisonspritze geben lassen, dann braucht ihr nicht Tagelang die immer grösser werdende Schwellung und Schmerz aushalten.. vor allem, wenns Richtung Kopf und Lunge geht! Lebensgefahr - erzählte mir heut eine betroffene Frau, die vor 6 Wochen in den Rücken gestochen wurde und mit Atemnot im Krankenhaus landete und immer noch Probleme hat! Also Vorsicht! Die Viecher sind HUNDS GEFÄHRLICH!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwiebel also die feuchte Innenseite der Zwiebel, einfach aufschneiden, drauf drücken.

Das Zeug in der Zwiebel zieht das Gift raus. Ruhig 5 Minuten drauf drücken und bischen drüber reiben. Kannst wegen dem Geruch danach mit Seife abwaschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du gleich zum Arzt gehen.

Sonst Zyrtec einnehmen und kühle Wickel machen. Die Hand ruhigstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hohlefrucht
19.08.2016, 12:46

Echt? Deswegen zum Arzt?

0
Kommentar von Luftkutscher
19.08.2016, 12:47

Weshalb sollte man wegen jedem Insektenstich sofort zum Arzt rennen, wenn keine lebensbedrohliche Allergie vorliegt? Wenn das jeder so machen würde, dann hätten die Ärzte keine Zeit mehr, um sich um die wirklich Kranken zu kümmern. 

0