Frage von xxtypingxx, 90

Was hilft bei Depressionen ausser Eltern Psychologen?

Habe ständig Selbstmordgedanken nur vertraue niemanden deswegen kann ich nicht in ne Psychiatrie. Gibt es noch was anderes, dass hilft?

Antwort
von auchmama, 36

Nichts!

Bei einer Blinddarmentzündung können Eltern doch auch nicht helfen!

Die Psyche kann sich ebenfalls "entzünden" und dann muss man zum Arzt!

Bitte nimm Deine Gedanken ernst! Diese Erkrankung wird inzwischen auch von Ärzten und Deinen Mitmenschen sehr ernst genommen. Es gibt Hilfe, Du musst sie Dir nur holen und annehmen!

Alles Gute und gute Besserung!

Antwort
von Espcap, 51

Du musst dafür nicht in eine Psychiatrie. Jeder normale Hausarzt kann dabei schon helfen. Es gibt Medikamente, die dabei sehr effizient helfen. Depressionen haben häufig auch wirklich physiologische Grundlagen und sind nicht "nur psychisch", weswegen entsprechende Medikamente wirklich nötig sein können. Das liegt nicht in deiner Kontrolle, wie jede andere, rein körperliche Krankheit. Geh bitte zum Arzt und lass dir helfen. 

Antwort
von dvanti, 26

Hi 

Darf man wissen wie es zu solche Gedanken kommt (vorgeschichte) ? Warst du schon mal beim Arzt ? Ich kenne mich damit nicht aus aber vielleicht sind Antidepressiva eine Lösung.Willst du hier etwas sprechen gerne auch privat ohne Daten, damit das ganze anonym bleibt und du dich sicher fühlen kannst. 

Ich weiß das es vielleicht zu einfach ist, aber hast du es mal mit Musik versucht. ich kann dir da Taichi (Aimo Brookmann) Empfehlen oder auch D-Bo. Die musik ist sehr mit fühlend und man hat das Gefühl ob sie mit dir sprechen. 

Ich hatte (habe) auch Depressionen war aber nie, das ich Selbstmord Gedanken hatte (habe) 

Ich bin 24 Jahre, Vielleicht kann ich dir ja helfen 

Solltest du dich nicht melden. 

Bitte nimm dir nicht das Leben, Du bist von Bedeutung und man wird dich vermissen irgendwo gibt es menschen die dich lieben und dich brauchen (auch wenn es  dein/e zukünftige Mann/Frau ist ).

Es wird auch immer jemand geben der für dich da ist, egal wie allein du dich fühlst, einer wird immer für dich da sein das ist versprochen. Wenn du möchtest kann ich es auch sein .

Wünsche dir alles erdenklich gute, für deine ZUKUNFT. gib bitte nicht auf 

Antwort
von tanja370, 56

Kann nur ein Therapeut helfen.Oder du hast sehr sehr gute Freunde denen du dich anvertrauen kannst

Antwort
von TadumikaariSan, 45

Psychologen sind keine psychater. Psychater können dir medikamente geben. Psychologen therapieren dich

Antwort
von viomio82, 29

Du musst zu einem Therapeuten denn Du brauchst Hilfe!

Antwort
von DontHaveAName, 44

Meditieren hat eine sehr positive Auswirkung.

Antwort
von Navajo1839, 35

Ich hab's ohne fremde Hilfe geschafft :) Einfach selbst das Problem suchen und bekämpfen. Alles hat eine Ursache

Kommentar von xxtypingxx ,

ja mein Problem ist die Kindheit die Bilder vergesse ich nicht also kann ich die Ursache nicht gut bekämpfen.. aber freut mich für dich dass du es geschafft hast😀😀

Kommentar von Navajo1839 ,

Wenn man schon so denkt, kann man es auch nicht schaffen..

Kommentar von dvanti ,

Willst du mich ver aschen ? Wie abgehoben bist du denn ? Ss gibt Probleme die man nicht alleine bekämpfen kann. Sorry aber du regst mich gerade extrem auf. Wie du es vielleicht mit bekommen hast ist hier jemand der völlig am ende ist und Hilfe sucht und du schreibst dann einfach so ein schrott wie "das wirst du nicht schaffen" 

Kennst du den Spruch "wenn man nichts zu sagen hat, sollte man einfach mal die fre**e halten" 

Du bist das letzte 

Kommentar von Navajo1839 ,

Du hast die Aussage eindeutig nicht verstanden...

Kommentar von dvanti ,

Klar habe ich, Du meinst das er das mit solch einer Einstellung nicht schaffen wird.

Was du aber nicht verstehst ist, das es Probleme geben kann die einem komplett "Erschlagen" und man keine Chance mehr hat auf zustehen, dann braucht man erst mal jemand der Ihr/ihn auf hilft und dann kannst du solche Sprüche los werden aber solange er/sie am Boden liegt ist es einfach unangebracht .

Ich weiss nicht was du für Depressionen hattest, aber man kann nicht jedes Problem aus dem Weg räumen, mit manche Probleme muss man lernen zu leben. (ich spreche aus Erfahrung)

Kommentar von Navajo1839 ,

Ich weis selbst, das man nicht jedes Problem eben so 'löschen' kann. Aber zuversicht ist wichtig, und wenn's nur 0,0001% sind. Und selbst mit so einer Einstellung kann man es schaffen, die hatte ich nämlich auch. Aber je kleiner die Schritte, desto größer nach und nach die Hoffnungen das es bergauf geht, und das ist gut.

Kommentar von dvanti ,

Das

 "Wenn man schon so denkt, kann man es auch nicht schaffen.."

und das 

"Ich weis selbst, das man nicht jedes Problem eben so 'löschen' kann. Aber zuversicht ist wichtig, und wenn's nur 0,0001% sind. Und selbst mit so einer Einstellung kann man es schaffen, die hatte ich nämlich auch. Aber je kleiner die Schritte, desto größer nach und nach die Hoffnungen das es bergauf geht, und das ist gut."

Sind 2 völlig verschiedene aussagen, zu deiner ersten aussage kennst du meine Meinung, zu deiner zweiten Meinung gebe ich dir recht.

Aber eine aussage wie. 

"ja mein Problem ist die Kindheit die Bilder vergesse ich nicht also kann ich die Ursache nicht gut bekämpfen.. aber freut mich für dich dass du es geschafft hast😀😀"

darfst du nicht mit 

"Wenn man schon so denkt, kann man es auch nicht schaffen.."

Kontern, willst du Ihr/ihn das letzte Fünkchen Hoffnung auch noch nehmen.

Bei solch Brisanten Themen sollte man genau darauf achten was und vor allem wie man was sagt.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten