Was hilft bei chronischen Knie Schmerzen, hat jemand Tipps?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hatte tatsächlich schon damit Probleme in meinen Spitzenzeiten als Läufer, dass ich ein ganzes halbes Jahr ausgefallen bin.

Durch zu wenig Aufwärmung, Dehnung und Massage haben sich die Muskelpartien bis zu meinem Knie verklebt / bzw. waren verkrampft.

Ein Muskel besteht ja aus ganz vielen Fasern, welche bei zu hoher Belastung und den aufgezählten Dingen, verkleben und verkrampfen können (vor allem bei fehlender Dehnung). Bitte kein klugscheißern, falls ich etwas ein wenig falsch erklärt habe.

Auf jeden Fall half bei mir Das Massieren und Dehnen der Beine.

Du kannst z.B. mal ein kleines PVC Rohr nehmen und damit deine Beine durchkneten (einfach rüber rollen). Wenn ein wohltuender Schmerz auftritt, ist das ein gutes Zeichen!

Vielleicht hilft das ja, vorrausgesetzt es liegt an den Muskeln!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ehighdanca
27.10.2015, 00:15

Danke für die ausführliche Antwort, ich werd das mal ausprobieren und zusätzlich noch mehr denen...

1

Das dürfte allerdings nicht vorkommen, da macht der Trainer was falsch, oder hat nicht vorher schon entsprechende Muskeln bei Euch aufgebaut. Schließ mich mal den anderen an, besprich das mit einem Sportmediziner, um vorhandene Schäden auszuschließen. Reib öfter die Beine mit Franzbrandwein ein, nimm morgens eine Calcium und abends eine Magnesiumtablette. Evtl. helfen diese Tabletten/nehmen viele Tänzer - erkundige Dich in der Apotheke. http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Traumeel-S-Tabletten-A08501.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ehighdanca
27.10.2015, 00:23

Ja mag sein dass einige Trainer wenig auf so etwas achten, aber unsere hat selbst Erfahrung damit und hat extra Schulungen in diesem Bereich gemacht. Wir machen auch extra Muskelaufbau für die Knie und Dehnen uns vorher ausgiebig. Aber die härte der Bewegungen kann uns dass alles eben auch nicht nehmen. Und so macht es eben einen Unterschied ob man zb. einen leichten Locking Part tanzt oder einen Krump Part bei dem jede einzelne Bewegung hart aufgestampft werden muss damit es nach was aussieht. Und ja im Training kann man dann einige Runden aussetzen oder nur trocken mit durchgehen. Aber spätestens am Wettkampf muss man eben in allen drei Runden,  drei Minuten Vollgas geben, und spätestens danach macht sich die Belastung bemerkbar. 

Aber danke für die Tipps, ich werde es mal ausprobieren :))) 

 

0

Ich kann da nur dieses Buch empfehlen! http://www.amazon.de/gp/product/3868833900/ref=as\_li\_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3868833900&linkCode=as2&tag=gymbronanas-21 Kelly Starrett hat Ahnung, das glaubst du nicht ! Für jeden Spitzensportler ein muss :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingCarpet
26.10.2015, 23:59

DH - leider haben gerade im Hip Hop-Bereich die Trainer nicht unbedingt solche Kenntnisse.

0

Wenn es dir ein späteres Leben im Rollstuhl wert ist - dann mach weiter ohne mal einen Arzt zu fragen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ehighdanca
26.10.2015, 23:54

Es ist nicht so als würde ich non stop durchtrainieren, ist schließlich nur ein intensives Wettkampfshobby und nicht mein Beruf. Und ich habe keinen Totalschaden im knie. Es tut einfach nur durch die Belastung weh und das sogar weniger nach dem tanzen, als nach langem gehen. Also was soll ich tuen ? Gar nicht mehr laufen ? 

0

deine kniee sind eben durch die unvernunft der überbelastung schon in jungen jahren verschlissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum redest du nicht mal mit einem Sportmediziner?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung