Frage von Shininglight,

Was hilft bei Blasenentzündung? (Hausmittel)

Hallo,

gibt es irgendwelche Hausmittel gegen Blasenentzündung?Hilft auch Fencheltee, haben nämlich keinen Salbeitee?

Ich bete ja noch das ich nicht morgen wieder zum Arzt rennen muss(er hat mir schon ein mittelchen gegeben, so eine einmal Therapie, hat aber nicht geholfen)?

Antwort von chagiwio,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt eine Vielzahl von hilfreichen Hausmitteln gegen Blasenentzündung. Eine Liste mit ausführlichen Erläuterungen findet sich hier: vvww.gutefrage.net/frage/hausmittel-gegen-blasenentzuendung

Antwort von dielena007,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Tee ist ein Hausmittel was mir einfallen würde. Eventuell fallen mir noch Cranberry Kapseln ein. Vielleicht findest du unter www.die-blasenentzuendung.de/category/blasenentzuendung/ noch ein paar nützliche Hinweise

Antwort von ummjonas,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

viiiiiiiiiiiiiel trinken

soviel, dass du meinst es geht nicht mehr

heisses Wasser mit 1 Eßlöffel Honig und 1/4 Teelöffel Zimt

Antwort von schorinka,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Owei! Blasenentzündung ist wirklich unangenehm und schmerzhaft, schau mal, ich hab hier einiges dazu zusammengefasst:

Video von schorinka Fragant20.07.2011 - 19:14
Das hilft gegen Blasenentzündung
Antwort von Schuhu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn das, was der Arzt dir gegeben hat, nicht hilft, musst du natürlich wieder hin. Wenn der Arzt mit Antibiotika die Bakterien nicht vertreiben kann, wie willst du es mit Beerentraubenblättertee schaffen?

Antwort von katzenfratzen,

Also Tee's kannst Du folgende trinken

  • Viel trinken von Blasentee (kein Schwarztee) Nur Kräutertee z.Bsp: - Brennnesselblätter, Goldrutenkraut, Schachtelhalmkraut, Birkenblätter, Bärentraubenblätter

Sonst kannst Du noch folgendes probieren

  • Auf basische Ernährung umstellen um die Lebensgrundlage der Bakterien zu entziehen.

  • Antibiotika absetzen und Darmflora wieder aufbauen

  • Kein Kaffee, keine Cola, keine Sprit, kein Alkohol, keine Süßigkeiten, unreifes Obst (ist sauer und nicht basisch!!!), kein Weißmehl, Kuchen, Torten, keine Schokolade.....so lange bis Du wieder fit bist.

  • Ich habe damals meine Ernährung umgestellt, Antibiotika abgeschworen und gemieden und mein Immunsystem wieder aufgebaut.

Habe meine Ernährung damals umgestellt auf 80% basisch und 20% sauer. Weil ich ständig Blasenentzündungen hatte. Viren und Bakterien gedeihen besonders gut im sauren Körpermlieu. Also mit einer vermehrt basischen Ernährung, entzieht man quasi den Bakterien die Lebensgrundlage.

Aber um die Schmerzen schnell zu beseitigen und die Entzündung, kann ich Dir das hier empfehlen - http://blasenentzuendung-nierenbeckenentzuendung.info

Meine Schmerzen und die Blasenentzündung bin ich damit sehr schnell losgeworden!

Dein Immunsystem mußt Du wieder in den Griff bekommen. Ich denke das Antibiotika, Deinen Darm angreifen kann und wichtige Funktionen des Darmes zerstören können oder unterdrücken. IM DARM SITZT DEINE GESUNDHEIT! Also Dein Immunssystem wird von dort aus mit gesteuert. Aber die Antibiotika die ich damals immer geschluckt habe, taten mir und meinem Darm nicht gut. Kannste Du überall im WWW nachlesen.....

Bakterien können gegen die AB's immun geworden. Und dann helfen die nicht mehr!

Aber das ist nur meine Meinung.

LG

Antwort von mimamattis,

Meine Freundin bekommt auch immer wieder eine Blasenentzündung, verursacht durch E.coli-Bakterien.

Nachdem sie schon Resistenzen gegen 5 Antibiotika entwickelt hat und die ABs ja auch jede Menge Nebenwirkungen haben, sind wir auf "D-Mannose" gestoßen, einen Einfachzucker der aus Birkenholz gewonnen wird. Dieses Mittel hat jedes mal und ohne jede Nebenwirkung sehr sehr gut und innerhalb von 1-2 Tagen geholfen. Eine Besserung ist schon nach wenigen Stunden eingetreten und meine Freundin ist so froh, um eine Behandlung mit Antibiotika herum zu kommen. Die D-Mannose hatte bei ihr absolut keine Nebenwirkungen.

Im Internet findet man auch einige Artikel und Berichte darüber, jedes mal mit dem gleichen Fazit: D-Mannose hilft bei Blasenentzündung die durch E.coli-Bakterien verursacht werden (und das sind 90% aller BEs). Je früher man es bei auftretenden Schmerzen nimmt, desto besser kann es natürlich wirken. Dabei soll die D-Mannose wie ein Magnet für die E.coli-Bakterien wirken, diese docken an die Mannose an und werden mit dem Urin aus dem Körper gespült. Die Bakterien werden nicht abgetötet, sondern nur aus der Blase transportiert. Diese Wirkungsweise wurde schon in einigen klinischen Studien nachgewiesen und klingt für mich einfach und schlüssig.

Wir bestellen das bei einem Laden in Berlin, der Zuckerersatzstoffe vertreibt. Dort war es am günstigsten und die Qualität (und der Telefonservice) stimmt.

Achtung: Wenn die D-Mannose nicht innerhalb von 24 Stunden eine spürbare Besserung bewirkt, sollte mann/frau aber auf jeden Fall zum Arzt gehen. Möglicherweise sind dann keine Coli-Bakterien der Auslöser der BE.

Antwort von ohneee,

nieren, blasen tee und eine wärmflasche. tut gut und hift bei mir auch.

Antwort von coeleste,
Antwort von Shininglight,

Ein zusammengefasster Kommentar für all die lieben Antworten:

Also erstmal danke für die vielen Tipps, werde dann mal brav Fencheltee kochen gehen Igitt und morgen wohl oder übel noch mal meinem Arzt einen Besuch abstatten!

-.- Ich hoffe es wird bald besser ...

Antwort von mullette,

also auf jeden fall viel trinken ( es muss kein tee sein) egal was also v iel viel so ca 3 liter...auch nachts versuchen viel zu trinken.....das einmal mittel ist auch nicht das goldene vom ei...ich hab letztens meinen hausarzt danach gefragt und der hat gesagt das hilft nur bei einer bestimmten bakterienform....ich hatte vor 4 jahren ein halbes jahr ständig blasen und harnwegsinfekte also weiss ich wovon ich dir schreibe.....aber du solltest am montag auf jeden fall noch mal zum arzt einfach ne urionkontrolle machen lassen...wenn du das nicht richtig ausheilst kann es auch auf die nieren gehn.....mir hat auch ne kur mit diesen kapseln geholfen CYSTORENAL Cranberry plus Kapseln die schützen die blase auch vor neuen infekten

Kommentar von Shininglight,

Hilft auch ein Kamillebad? Oder allgemein ein heißes Bad?

Zum Arzt gehe ich dann morgen auf jedenfall!

Hatte einen Urintest und hat ihm mein Eiweißausstoß nicht gefallen aber wollte von mir morgen noch einen machen.

Antwort von PinkFlower97,

Also mir hilft immer eine Wärmeflasche! Einfach auf den Bauch legen und einen Tee trinken..am Besten einen Nieren - und Blasentee oder so.. falls du keinen da hast.. trink irgendeinen .. hauptsache schön warm! nach ca. 2 std. solltest du da schon eine Besserung spüren und falls es wirklich ganz schlimm ist und es nicht mehr geht dann ab zum Arzt!

Antwort von protega,

Wenn die Blasenentzündung noch da ist musst du unbedingt wieder zum Arzt, damit ist nicht zu spaßen und von alleine geht sie nicht weg!Hausmittel tragen nur zur Linderung bei oder zur Besserung, aber nur mit den richtigen Medikamenten bekommst du sie ganz weg.Gute Besserung^^

Antwort von Bathory13,

Also .. das hört sich für dich bestimmt nach einem blöden Tipp an aber ich war 1-2 Mal am Anfang einer Blasenentzündung und habe einfach getrunken was das Zeug hält. War natürlich "lästig" und hat ein wenig weh getan dann immer aufs Klo zu rennen, aber dadurch war es total schnell weg, weil du die Bakterien viel schneller "ausspülen" kannst. Ein Tag und es war rum bei mir.

Mein Tipp ist echt .. trink, trink, trink .. Wasser und Tee, Fencheltee hört sich gut an, es gibt auch spezielle Blasentee-Sorten, die dir helfen könnten.

Lg, und viel Glück dass du nicht zum Arzt musst :)

Antwort von redbarrett,

kammilentee. aber nicht zuviel und nicht über mehrere tage hinweg. ansonsten www.gesundheit.de

Antwort von bienemaja79,

Ja, Fencheltee ist sowieso besser dafür als Salbeitee weil der die Harnwege und Blase durchspült und desinfiziert.. Und, zum Arzt gehen würde ich an deiner Stelle morgen trotzdem, eine Blasenentzüdung kann sich schnell auf die Nieren ausbreiten wenn man die verschleppt..

Antwort von sonnex2,

Viel trinken, warm halten, keinen Zucker. Hilfreich ist Cranberry, gibt es im Reformhaus.

Antwort von yogaball,

extrem viel Tee trinken, egal welchen, wechsle ab. Kein Schwarztee!In der Wärmesein, z.B. mit Bettflasche im Bett

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community