Was heißt obrigkeitsstaatlich & demokratisch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

O.: Der Bürger ist hier ein Untertan, der seiner Obrigkeit stets folgt, den Mund hält und alles ergeben hinnimmt: "Ruhe ist die erste Bürgerpflicht!"

D.: Der Bürger ist ein selbstbewusster Staatsbürger, der mit den anderen zusammen den Staat bildet, mitdenkt, mitbestimmt und seine gewählten Vertreter auch hart kritisiert, wenn sie Mist bauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schließt sich aus. Ein Obrigkeitsstaat wird von einem "Herrscher"/Präsidenten etc. und seiner Führungsgruppe (bürokratisch, militärisch, etc.) geführt. Es ist also monokratisch, wie eine Monarchie.

Demokratie bedeutet, dass die Macht vom Volk/der Allgemeinheit des Staates ausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?