Frage von Satia, 103

Was heißt es, wenn man von jemandem schwärmt?

Ist man dann verliebt???

Antwort
von lunacookie14, 49

Es kommt immer drauf an . Wenn du immer zu an sie denken musst oder du dir mit ihr eine Beziehung vorstelltst ,wenn du dich in ihrer/seine Nähe fühl und geborgen fühlst,wenn du dich in ihrer/seiner Nähe nicht konzentrieren kannst weil sie/er dich nervös macht...? Dann JA , dann bist du in diese Person verliebt.

Es kann Aber auch nur Freundschaft sein wenn du dich in ihrer/seiner Nähe normal, nicht besonderst fühlst.

Antwort
von ChloeSLaurent, 30

Hey Du.

Zwischen Schwärmerei und Verliebtheit ist ein gewisser Unterschied.

Wobei als 3. Option dann Liebe hinzukommen kann.

Schwärmerei beinhaltet tägliche Gedanken an die/ eine betreffende Person, Verliebtheit ist die gesteigerte Form und bringt dann auch Hautkontakt als Vorstellung, sexuelle Phantasien und Träumereien mit ins Spiel der Gedanken.

Weiter würde ich es an dieser Stelle vorerst nicht ausführen wollen.

Hoffe, ok so für Dich.

LG

Kommentar von Satia ,

"Sexuell... ? Was ist das???"

Kommentar von ChloeSLaurent ,

Sexuell bedeutet, daß sich Glücksgefühl, wie Liebe oder Verliebtheit als Empfindungen oder auch körperliche Wahrnehmungen an gewissen Körperteilen bemerkbar machen.

Bei den Jungs wird dann sichtbar der Penis steif, und wenn da Gefühle dabei sind, den Jungs dann unangenehm ist. Das drückt dann in der Jeans-Hose dolle und man spürt oder sieht es sogar richtig.

Bei Mädchen sieht man das nicht. Mädchen spüren das nur selbst zwischen ihren Beinen, wenn es bei dieser freudigen Begegnung feucht und heiß wird.

Ist das so umschrieben in Ordnung für Dich?

LG

Kommentar von Satia ,

"Das ist in Ordnung. Ich danke Dir für diese aussagekräftige Information. Ich befürchte, dass ich die Person von/über der ich schwärme wohl mehr mag als ich Mir eingestehen will. Es ist wie..., als sei ich das erste mal verliebt, was die ,,Schwärmerei" angeht. Ich hatte zuvor noch nie von irgendwen geschwärmt, aber verliebt war ich schonmal, hatte jedoch nicht von den einen Menschen geschwärmt, in das ich mal verliebt war. Die Person von der ich schwärme, da ist es irgendwie anders... . Man sagte Mir, dass ich von dieser Person schwärme von der ich schwärme. Das ist Familie, Freunde und Ex-beste Freundin aufgefallen, da ich die Person verteidige von der ich schwärme. Ich glaube, dass ich mehr als nur in die Person verliebt bin..., das ist irgendwie besser als verliebt sein. Das Gefühl was in Mir lebt und durch Ihr geboren ist, ist nicht das selbe Gefühl, wie... wenn man verliebt ist, es ist anders..., es ist besser. Ich kann Mir das nicht erklären. Es ist das rote Herz und nicht das rosane Herz... so...glaub ich. Es fühlt sich unglaublich schön und vertraut an... . Vielleicht waren die Person und ich in einem früheren Leben mal zusammen. Wer weiß schon was los ist... ." 

Kommentar von ChloeSLaurent ,

Hallo Satia.

Vielen lieben Dank für deine Rückantwort.

Das so von Dir beschrieben, ist dann wohl doch tiefgründiger und kommt aus meiner Sicht der Verliebtheit näher, als das es nur eine Schwärmerei ist.

Es gibt da einen schönen Satz oder Ausspruch: "Sie ist so sehr verliebt, Sie schwärmt den ganzen Tag von Ihm."

Schwärmen kann man von vielen Menschen, zum Beispiel einem guten Freund, der einem vielleicht sogar mehrfach richtig gut geholfen hat, weil er mit seinen Fähigkeiten mein Auto mit wenigen Handgriffen so repariert hat, daß ich nicht in die Werkstatt mußte. Und sowas ist dann auch nicht einfach mit "Geld" zu bezahlen, weil da die Wertigkeit ganz anders, bedeutend höher liegt. Und so fängt man an zu schwärmen, wobei das in diesem Fall ja überhaupt nichts mit Liebe oder Verliebtheit oder so zu tun hat. Man schwärmt über diesen Menschen wegen seiner Qualitäten auf seinem Gebiet oder seinem Fachgebiet - "Der Mann ist so fähig, der kann und muß einfach nur weiterempfohlen werden."

Oder ein anderes Beispiel, auch von mir. Eine gute Arbeitskollegin ist mal zu einer sehr guten Freundin geworden. Wir konnten uns gegenseitig zum Lachen bringen, bestens miteinander zusammen arbeiten. Da hat jeder Handgriff wortlos gepasst, ohne Ausnahme. Wir wissen alles über uns, aber jeder hat trotzdem sein eigenes Leben. Wobei hier beidseitig auch tiefe Gefühle im Spiel waren. Wir haben uns auch gegenseitig in Schutz genommen, verteidigt (wie bei Dir sozusagen auch) uns gegenseitig unterstützt, wenn es Konflikte von Außen gab - in so ziemlich allen Lebenslagen, und wenn nötig rund um die Uhr. Da hat man gegenseitig auch geschwärmt, wenn einer von uns Beiden auf bestimmte Dinge angesprochen wurde von anderen Leuten. Diese Freundschaft gibt es zwar nicht mehr, aber das hat etwas mit den verschiedenen Wegen im Leben zu tun, die sich einem bieten oder ergeben. Manchmal gut so, manchmal leider sehr schade. Und somit trennen sich auch solche Wege, auch wenn das schwer fällt und erdrückend sein kann. Aber von gemeinschaftlicher Beziehung wegen gewissen Gefühlen war nie die Rede. Geknistert hat es allerdings schon hin und wieder - und selbst das konnte sehr interessant sein. Da aber unsere Kommunikation untereinander gepasst hat, war alles so in Ordnung, wie es war.

In deinem Falle kommt es wohl durch deine Gefühle für "Ihn" zu einem gewissen Wohlfühlfaktor in Dir selbst, wenn Du an ihn denkst. Und wenn sich das über den ganzen Tag hinweg zieht, bist Du einfach immer gut gelaunt, motiviert, munter usw. Vielleicht erschrickst Du sogar hin und wieder, wenn Du durch irgendetwas anderes Wichtiges so abgelenkt warst, daß Du mal kurzzeitig an Ihn nicht gedacht hast.

Die Vertrautheit und Verbundenheit, die Dir so Viel bedeutet bekommst Du aber tatsächlich erst durch eine Gegenreaktion von Ihm selbst.

Ohne Dir in deine Schwärmerei hineinfunken zu möchten - also nicht falsch verstehen bitte - das "Rosa Herz" hat aber womöglich im Moment trotzdem noch Vorrang vielleicht. Denn erst wenn Er letztendlich deine Gefühle erwidert und es Ihm genauso geht, wie Dir, auf Dich bezogen, dann wird aus dem "Rosa Herz" das wahre "Rote Herz".

So ein Farbenspiel kann natürlich ganz schön verwirrend sein, genauso ist es aber eben auch mit Gefühlen. Aus Farben kann man sehr viele Emotionen zaubern, aus Gefühlen aber auch.

Das Leben ist ähnlich wie ein Farbenspiel und Rosa gehört da mit dazu. 

LG und schöne Weihnachten Dir

Kommentar von Satia ,

Danke sehr! Gleichfalls.

Zum dem Farbenspiel: Oder färbt sich Schwarz.

Antwort
von Lexa1, 49

Es ist erst mal eine Schwärmerei. Wenn man denjenigen sieht, hat man Schmetterlinge im Bauch. es kribbelt. Verliebt und Liebe kommt erst später.

Antwort
von JHutch, 40

Nein, man schwärmt eben...

Antwort
von g1206868, 50

Es gibt einmal "von jemandem schwärmen" und "für jemanden schwärmen"

Das erste bedeutet, dass man sich emotional wiederholt positiv über jemanden äußert. Man kann auch von jemandem schwärmen, weil er z.B. kompetent oder talentiert ist.

Das zweite könnte in Richtung Liebe gehen, muss es aber nicht. Hier liegt aber der Fokus auf Emotion. Mädchen schwärmen z.B. oft für Justin Bieber. Aber sie sind deswegen nicht unbedingt in ihn verliebt. 




Kommentar von Satia ,

Trifft irgendwie beides zu! 

Antwort
von micompra, 42

ich würde sagen das man beim schwärmen noch nicht verliebt ist.

es kann aber eine Vorstufe davon sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community