Was heißt der satz im religionsunterricht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Bibel selbst steht zum Beispiel, dass Jesus DER EINZIGE Weg zum Vater (=Gott) ist. Wir Christen glauben das natürlich, weil die Bibel für uns das Wort Gottes ist.

Und wir wollen das auch weitergeben an Nichtglaubende oder Andersglaubende. Wenn wir nun auf jemanden treffen, der behauptet, nur er kenne die echte Wahrheit, die im Koran stünde, dann prallen da natürlich zwei Welten aneinander.

Da wir aber kultivierte, moderne Menschen sind, schlägt man sich deshalb nicht den Kopf ab, sondern lässt dieses Thema bei Diskussionen einfach aus. Das ist wie bei anderen Themen auch. Manches spricht man lieber gleich gar nicht an. Ich werde den anderen nicht bekehren können, und er wird mich nicht umstimmen. Deshalb kann man trotzdem befreundet sein.

Es geht also darum, wie ich damit klar komme, dass ich einerseits meinen Nächsten tolerieren soll/will und auf der anderen Seite meine, die richtige, echte Wahrheit gefunden zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das meint die Toleranz gegenüber anderen Glaubsrichtungne bzw. auch Nicht-.Glaubesnrichtungen aufbringen zu sollen = Kein exklusiver Wahrheitanspruch, wie er von ein igen Religionen leider gestellt wird !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sei tolerant gegenüber andersgläubigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat seine eigene Wahrheit ,seinem Glauben gegenüber. Das heisst tolerant gegenüber dem Andersgläubigen zu sein. Wer weiß denn ob es nicht der andere ist der den Richtigen Gott anbetet, Wer rutscht denn nun vor dem richtigen Altar rum. 

Jeder denkt für sich, das nur er die einzige Wahrheit besitzt,Und daraus entstehen meistens Kriege. Und um das zu vermeiden , sollte man dem anderen seinen Glauben lassen.und Tolerieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht wohl um Toleranz gegenüber anderem Glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?