Was heißt der bibelvers Philiper 1,21?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für mich ist Leben Christus" (der Griche sagt es in dieser Reihenfolge)

Die Stelle spricht über das alltägliche Leben selbst, wie der Apostel es führte; über das Leben nach außen hin, das andere sehen können. Paulus besaß nicht nur Christus als sein Leben, sondern für ihn war das Leben eben Christus. (der Lebensinhalt)

In der zweiten Hälfte des Verses, wo gesagt wird: "und das Sterben [gestorben zu sein] Gewinn, wechselt der Geist Gottes vom Infinitiv Präsens über Infinitiv Aorist, der eine einmalige Handlung bezeichnet: "das Gestorben-sein [ist] Gewinn. Nicht "das Sterben" (als gegenwärtiges Geschehen) ist Gewinn, sondern "das Gestorben-Sein", denn das bedeutet, wie der Apostel hervorhebt, "abzuscheiden und bei Christus zu sein, denn es ist weit besser".

Wenn wir bei Ihm ankommen, den wir lieben, obwohl wir Ihn noch nicht gesehen haben, wenn wir Ihn sehen, wie er ist, dann werden wir voller Freude und Staunen ausrufen: 'Nicht die Hälfte hat man mir gesagt.'

G. Christopher Willis 'Betrachtungen über den Brief an die Philipper'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz schlicht übersetzt: Wenn Jesus Christus für mein Leben wichtig ist, dann brauche ich vor dem Tod auch keine Angst zu haben, denn mein Sterben ist dann ein Gewinn für mich, weil ich durch Christus die Nähe zu ihm auch nach meinem Sterben behalte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles, was Christus ist, das ist mein Leben. So, daß die Leute sagen: Du immer mit deinem Jesus! Nichts andeees ist dan wichtig. Für die meisten Menschen ist Sterben ein großer Verlust.  

Aber für Menschen,  deren Leben Christus ist, ist das Sterben kein Verlust, denn sie verlieren letztlich nur das, was sie an der völligen Gemeinschaft mit Christus noch trennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die MacArthur-Studienbibel kommentiert Philipper 1,21: "Für Paulus war Jesus Christus die Quintessenz des Lebens; Christus war der Grund seiner Existenz.  Wenn Paulus gestorben wäre, wäre er von seinen irdischen Nöten befreit gewesen und hätte sich völlig auf die Ehre Gottes konzentrieren können."

Im Bibelkommentar von Dr. Walvoord steht zu Philipper 1,21: "Das wichtigste für Paulus ist es, Christus, den Dreh- und Angelpunkt seines Lebens, zu verherrlichen. Er weiß, daß die Ausbreitung des Evangeliums durch das Zeugnis, das er in seinem Tod für den Herrn ablegen würde, gefördert und damit Christus verherrlicht würde. Auch er selbst würde davon profitieren, denn im Tod wird er mit Christus vereint werden. Mit Sterben scheint der Vorgang des Sterbens, nicht der Tod selbst gemeint zu sein."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach dem tode geht das ewige leben weiter, welches dort nur erkannt wird, wenn man sich im erdenleben dem christus verbunden hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bedeutet das der glauben an Christus die Tore zum Himmel für dich offen stehen.ein Gewinn ist es daher in Gottes reich zu sein und in seiner Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallowgd
04.03.2016, 23:12

lassen (1.satz Ende )

0
Kommentar von hallowgd
04.03.2016, 23:12

lassen*

0

Was möchtest Du wissen?