Was heißt Delikts(un)fähig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Deliktsfähigkeit bezeichnet die erforderliche Einsicht, die zur Erkenntnis der Verantwortung einer schädigenden Handlung notwendig ist.

Einfacher: Deliktsfähig ist jemand, der begreift, daß eine Handlung "falsch" ist (z.B. einen Stein nach jemand werfen) und es trotzdem macht.

Im Gegensatz zur Strafmündigkeit, die erst ab dem 14. Lebensjahr beginnt, kann die Deliktsfähigkeit bereits ab 7 Jahren einsetzen.

Als Beispiel: Ein Kind wirft von einer Brücke einen Stein auf ein Auto. Es kommt zum Unfall.

Ist das Kind noch keine 14 Jahre alt, ist es nicht strafmündig und kann daher strafrechtlich nicht belangt werden.

Ist das Kind aber deliktsfähig (d.h. das Kind wusste, daß der Steinwurf falsch war), dann kann es sehr wohl zivilrechtlich auf Schadensersatz verklagt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?